Bürgerversammlung zur Flüchtlingsaufnahme in der Mehrzweckhalle Großbeeren

Dirk Steinhausen: „Initiative ist ein voller Erfolg“

Das Thema Flüchtlingsaufnahme wurde am Freitag, dem 15. Januar in der Mehrzweckhalle Großbeeren diskutiert. Foto: Steinhausen

Großbeeren. Fast bis auf den letzten Platz war die Großbeerener Mehrzweckhalle am Freitag (15. Januar) besetzt. Grund war die Bürgerversammlung zur Flüchtlingsaufnahme, zu der Bürgermeister Ahlgrimm eingeladen hatte, nachdem die CDU im vergangenen Oktober in der Gemeindevertretung einen entsprechenden Antrag gestellt hatte. Dass die CDU mit dieser Initiative bei der Bevölkerung einen Nerv getroffen hat, zeigt neben der regen Teilnahme auch, dass die Veranstaltung von Moderator Wolfram Hülsemann, der sachlich und ruhig durch den Abend führte, nach zwei Stunden mit einem leicht abgewandelten Zitat aus einer CDU-Pressemitteilung beendet wurde: „Auf die Stimmung in der Bevölkerung achten und den Bürgern eine Plattform für ihre Fragen, Ängste und auch ihre guten Erfahrungen zu bieten - das ist wirkliche Demokratie.“

Nach einer kurzen Einführung durch den Bürgermeister und einer umfassenden Situationsbeschreibung durch die Landrätin hatten die vielen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger, die sich privat in der Flüchtlingshilfe engagieren, die Möglichkeit, über ihre Erfahrungen zu berichten. Zu Wort kamen aber auch die Polizei und Vertreter der Gemeindeverwaltung. „Alle Anwesenden merkten schnell, dass Großbeeren mit der derzeitigen Anzahl an Flüchtlingen kein Problem hat - die Vereine leisten hier eine hervorragende Arbeit. Mich stört aber sehr, dass leider immer noch versucht wird, die Sorgen und Ängste von einigen Bürgern zu relativieren und diese in eine bestimmte politische Ecke zu stellen. Niemand ist automatisch rechts, nur weil er Sorge um seine Familie hat“, beschreibt Dirk Steinhausen, CDU Fraktionsvorsitzender, den Abend mit gemischten Gefühlen. „Gerade, weil gestern zur Überraschung vieler Anwesenden sehr konkret der Standort Birkenhain diskutiert wurde, muss man das Sicherheitsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger bei steigenden Flüchtlingszahlen sehr ernst nehmen. Für uns als CDU ist aber auch ganz klar: Erst bei einer wirklich gerechten Verteilung auf alle Kommunen in unserem Landkreis werden wir über weitere Alternativen bei uns in Großbeeren sprechen“, so Steinhausen weiter.

Bewegt hat die Menschen auch die Frage nach gelungener Integration. Hier gab es sehr viel Positives zu berichten, aber auch die Baustellen wurden deutlich. Kritisiert wurde beispielsweise das noch mangelhafte Angebot an Sprachkursen und die Frage, wie die Sprachschüler zu den jeweiligen Unterrichtsorten kommen. Aber insbesondere die Inklusionsschule in Großbeeren kommt nach Ansicht einiger Eltern bei einer ohnehin schon angespannten Personalsituation an ihre Grenzen, wenn neue Schüler in die Klassen kommen, die unsere Sprache noch nicht beherrschen. „Da werden dann auf doppelte Weise die Probleme deutliche: Inklusion und gleichzeitige Integration funktionieren auf Dauer nicht, wenn die SPD im Land nicht endlich Farbe bekennt und ihre Wahlversprechen einhält. Hier bleiben die Entscheidungsträger weiterhin Antworten und Lösungen schuldig. Nicht alles können Ehrenamtliche leisten. Ich habe ohnehin den Eindruck, dass sich Land und Kreis auf der guten Arbeit der vielen Engagierten oftmals zu sehr ausruhen“, kritisiert der JU-Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der CDU Großbeeren, Mike Schuster. Dirk Steinhausen

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Ludwigsfelder Wohngsgenossenschaft unterstützt Begrüßungsaktion
Ludwigsfelde

Ludwigsfelder Wohngsgenossenschaft unterstützt Begrüßungsaktion

Neugeborene Babys werden in Ludwigsfelde von der Stadt und dem Familienbündnis mit einer freundlichen Geste begrüßt. So gibt es seit 2013 bei der Anmeldung im Rathaus für die jüngsten Ludwigsfelder...

Politischer Frühschoppen in Großbeeren
Großbeeren

Politischer Frühschoppen in Großbeeren

Zu ihrem ersten politischen Frühschoppen im neuen Jahr konnten CDU und JU Großbeeren jetzt den CDU-Bildungspolitiker und Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann auf Schloss Diedersdorf begrüßen. Dieser...

Super Start in die Rückrunde für die weibliche Jugend D der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst
Ahrensdorf

Super Start in die Rückrunde für die weibliche Jugend D der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst

Endlich nach gut 1,5 Monaten begann am Sonntag die Rückrunde der Handball Saison 2016/2017 für die weibliche Jugend D der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Die Handball Mädels aus Ahrensdorf haben sich...

Reise in die Vergangenheit
Luckenwalde

Reise in die Vergangenheit

Der Archäologentag Teltow-Fläming hat einen runden Geburtstag! Die stets gut besuchte Veranstaltung findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt. Einmal mehr wendet sie sich an alle, die sich für...

Luckenwalde

Anglerprüfungs-Termin

Die nächste Anglerprüfung der Unteren Fischereibehörde des Landkreises Teltow-Fläming findet am Donnerstag, dem 2. März 2017 statt. Sie beginnt um 18 Uhr im Kreishaus in Luckenwalde. Die Teilnehmer...

Luckenwalde

Winterschulungs-Termine

Der Kreisbauernverband Teltow-Fläming e. V. und die Landwirtschaftsschule Teltow-Fläming haben im Rahmen der Winterschulung der Landwirte Bildungs- und Informationsveranstaltungen vorbereitet.Am 18....

Verdacht auf sexuelle Nötigung
Kleinmachnow

Verdacht auf sexuelle Nötigung

Aktuell sucht die Kriminalpolizei in Potsdam anhand eines Phantombildes einen noch unbekannten Mann. Dieser ist verdächtigt, am 07. Juni 2016 in Kleinmachnow eine 23- jährige Frau sexuell genötigt zu...

Hund in Ludwigsfelde verschwunden
Ludwigsfelde

Hund in Ludwigsfelde verschwunden

Frauchen Gabriele vermisst ihren Hund Theo. Der Rüde ist am Freitag, dem 6. Januar abends in Ludwigsfelde verschwunden. Alle Suche und Aufrufe blieben bisher ohne Erfolg. Theo ist hellbraun, zwei...

Zossener Feuerwehren rückten 2016 insgesamt 311-mal aus
Zossen

Zossener Feuerwehren rückten 2016 insgesamt 311-mal aus

Im Jahr 2016 sind die Kameraden der elf Feuerwehren der Stadt Zossen zu insgesamt 311 Einsätzen ausgerückt. In 73 Fällen handelte es sich um die Bekämpfung von Bränden, 238-mal mussten die...

Stadt Zossen warnt im Internet vor fake news
Zossen

Stadt Zossen warnt im Internet vor fake news

Die Stadt Zossen wird ab sofort auf ihrer Internetseite http://www.zossen.de/Bürger/Fake/News sogenannte fake news, die die Stadtverwaltung selbst, die hiesige Kommunalpolitik sowie Ereignisse und...

Historische Rotkreuz-Ausstellung
Luckenwalde

Historische Rotkreuz-Ausstellung

Das Jahr 2017 steht überall in Deutschland im Zeichen des 500. Jahrestages der Reformation. Das Ergebnis, das sich weltweit auf Politik, Religion, Kultur und Gesellschaft auswirkte, hat auch im Roten...