Volksbegehren gehen in den Endspurt

BIMS e. V.: „Jetzt das Tempo durchhalten bis zum Ziel!“

Mahlow. Mit Beginn des Neuen Jahres gehen die beiden in Brandenburg derzeit laufenden Volksbegehren in den Endspurt. Für das Volksbegehren des Bündnisses Agrarwende gegen die Massentierhal­tung ist die allerletzte Runde bereits eingeläutet. Wer dieses Anliegen als Bürger jetzt noch un­terstützen will, muss schnell mit seinem Ausweis auf`s Amt; für die Briefwahl-Prozedur ist es bereits zu spät. In etwa 14 Tagen dürfte feststehen, ob es in Zukunft in Brandenburg um eine ethisch korrekter  erzeugte Wurst geht oder alles unverändert bei dem alten Elend in der Mas­sentierproduktion bleibt. Den  Gegnern eines BER-Ausbaus durch eine weitere Startbahn bleibt dagegen noch sechs Wochen länger Zeit. Dennoch ist auch für sie ein Ende ihres Volkbegehrens bereits in Sichtweite. Einige Bürgerinitiativen (BIs) legen jetzt noch eine Schippe Kohlen drauf, um den Dampf  im Kessel zu steigern.

50 Zäune wurden plakatiert

Die BI Teltow hat 50 Zäune mit Groß-Bannern plakatiert. Die BI Kleinmach­now hat gegen die dritte Startbahn einen neuen „Brrrum-BER“ in einer Riesen-Auflage heraus­gebracht; das ist eine kleine  selbst erstellte Boulevardzeitung im Stile bspw. der BZ. Sie wird auch in Blankenfelde-Mahlow verteilt werden. Und der Endspurt bei der BI Mahlower  Schriftstellerviertel (BIMS) e.V.? „Wir sind das Rennen um die Unterschriften vom Start weg in einem hohen Tempo angegangen und haben es uns nicht so eingeteilt, als dass wir jetzt im Endspurt noch eine zweite Luft zuschalten könnten.“ sagt die Vereinsvorsitzende. Sigrid Zentgraf-Gerlach. „Wir müssen jetzt vor allem  unser An­fangstempo durchhalten. Rückenwind erhoffen wir uns dadurch, dass viele Bürger in Blanken­felde, Mahlow und Dahlewitz uns in den vergangenen Monaten an unseren Ständen in den Orts­teilen gesehen haben, wo wir auch trotz Kälte stundenlang für ein Gespräch zur Verfügung stan­den. Und auf allen Weihnachtsmärkten in allen Ortsteilen waren wir auch präsent, sogar in Rangsdorf.

Volksbegehren ist kein Hobby

Außer­ dem haben wir alle der über 90 innerörtlichen Vereine angeschrieben, um ihnen zu erläutern, dass das Volksbegehren nicht das Hobby einer einzelnen Gruppierung ist, sondern besser als ei­ne überparteiliche Herzensangelegenheit der ganzen Flughafen-Region verstanden werden sollte.“
Und weiter: „Deshalb haben wir sowohl die Arbeit des offiziellen Kampagnenbüros unterstützt als auch die Begleit-Kampagne des Wahlkreisabgeordneten Christoph Schulze von den Freien Wählern. Wir würden aber auch jeder anderen Partei  helfen und sie loben, die jetzt im Endspurt noch etwas für das Volksbegehren tut.“ Die Mahlower sind an den Ständen auch häufig der Hal­tung begegnet: Auf drei Startbahnen könne man den Lärm besser verteilen. Das entlaste doch  alle.  Dazu hat die BIMS erwidert: „Ja, für einen begrenzte Zeit mag das sogar so sein. Dann aber wird die Luftverkehrswirtschaft den Bedarf nach Flugreisen noch mehr wecken, so dass dieser kleine Vorteil sehr bald von einem weiter wuchernden Wachstum des BER aufgefressen werden wird.„

Druck auf Politiker soll wachsen

Und geworben hat die BIMS. vor allem mit dem Argument, das sie den Vereinen in die Emails und Briefe hinein geschrieben hat, weil sie daraus auch selbst die meiste  Kraft für ihren Kampf schöpft: „Wenn es uns Brandenburger Bürgern gelingt, dem BER klare Wachstumsgrenzen zu setzen, dann denken wir, dass der Druck auf die Politiker so groß sein wird, sich doch noch einen raumverträglicheren und menschenfreundlicheren Standort für den BER zu suchen. Denn alles, was im Kapitalismus nicht wachsen kann, hat keine Chancen auf langen Bestand.“ Und weiter: „Jedesmal, wenn wir von BIMS e. V. einem kleinen Kind in der Flughafenregion einen der azur­blauen Luftballons  in die kleine Hand drücken, tun wir es mit dem Wunsch, dass diese Kinder, die ja gar nicht anders können, als ihre schöne Heimatgemeinde lieben zu lernen, sie dann, wenn sie selbst im Familiengründungs-Alter sind, vielleicht wieder einmal so zurückbekommen, wie sie sie in ihrer frühen Kindheit erleben durften: Obwohl am Rande von Berlin gelegen, den­noch relativ still und beschaulich, mit guter Luft , in überschaubarer Größe, mit familiengerech­ten Häusern in gepflegten Gärten, wirtschaftlich prosperierend, mit hervorragender Infrastruk­tur und einer gut funktionierenden, agilen Zivilgesellschaft!“ Für die Verteidung einer solchen Gemeinde mit all diesen ganzen Qualitäten lohne sich jede Mühe, meint BIMS e. V. Sigrid Zentgraf-Gerlach, BIMS e. V.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Der lange Weg zum neuen Wappen
Blankenfelde Mahlow

Der lange Weg zum neuen Wappen

Vor dem Hintergrund der geplanten Entwicklung eines Gemeindewappens gab der Heraldiker, Uwe Reipert, im Rahmen des Ausschusses für Soziales und Kultur am 22. März eine Einführung in die Wappenkunde....

Dynamik verschärft Schulsituation in Großbeeren
Großbeeren

Dynamik verschärft Schulsituation in Großbeeren

"Es ist noch nicht überall angekommen, dass Großbeeren gerade bei jungen Familien wächst. Es wird Zeit, dass kommende Planungen dies stärker berücksichtigen als bisher", so der Kreistagsabgeordnete...

Jugendclub eröffnet
Baruth

Jugendclub eröffnet

Zur Eröffnung des Jugendfreizeitreffs in Baruth/Mark waren viele Kinder und Jugendliche sowie auch die verantwortlichen Träger der neu eröffneten Einrichtung zusammen gekommen. Die Räumlichkeiten...

Neues Projekt in der Kita Märchenland
Ludwigsfelde

Neues Projekt in der Kita Märchenland

Das Projekt „Klangräume Raumklänge“ zwischen der Kita Märchenland und der Musik- und Kunstschule der Stadt Ludwigsfelde, welches aus Mitteln des Förderprogramms „Kultur macht stark! Bündnisse...

nformationen zur Ausgabe von "Gelben Säcken"
Blankenfelde Mahlow

nformationen zur Ausgabe von "Gelben Säcken"

Aufgrund wiederholter Anfragen und Irritationen bezüglich der Vergabe von Wertstoffsäcken, gemeinhin als "Gelbe Säcke" bezeichnet, informiert die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow an dieser Stelle zur ...

Deutlich mehr politische Straftaten im Jahr 2016
Potsdam

Deutlich mehr politische Straftaten im Jahr 2016

Im Jahr 2016 gab es wesentlich mehr politisch motivierte Straftaten in Brandenburg. Wie Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Mittwoch bei der Vorstellung der...

Mahlow

14. Mahlower Frühjahsputz

Die ersten Sonnenstrahlen bringen es an den Tag: An vielen Straßenrändern, in Gräben, auf Grünstreifen, in Ecken und auf Plätzen hat sich über den Winter Unrat und Müll angesammelt. Im Sonnenschein...

Rangsdorf

Eisenbahnüberführung genehmigt

Am 15. März 2017 ging in der Gemeinde Rangsdorf die Mitteilung ein, dass mit Schreiben vom 08.März 2017 das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Eisenbahnkreuzungsvereinbarung...

Luckenwalde

Neue Termine

Die für den Zeitraum vom 31. März bis 30. April geplanten Kirchenkonzerte der „Stimmen der Berge“ müssen aus Produktionsgründen auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. Bereits gekaufte...

Jüterbog

Termine für Rohrspülung

In folgenden Ortsnetzen werden vom 27. März bis 4. April, von 7. bis 16 Uhr, Rohrnetzspülungen durchgeführt. Termine: 27.03. in Welsickendorf / Körbitz; 28.03. in Zellendorf; 29.03 in Höfgen /...

Der Karnevalsclub Blau Weiß Ludwigsfelde bedankt sich für ein tolles Karnevalswochenende
Ludwigsfelde

Der Karnevalsclub Blau Weiß Ludwigsfelde bedankt sich für ein tolles Karnevalswochenende

Ob Meister Propper, Käpt’n Iglo, Sarotti- Mohr, die Achterbahn, Miss Coca-Cola oder die beiden Kinderschokoladeliebespärchen - sie alle waren am Karnevalswochenende Ende Februar im Ludwigsfelder...

Rainer Leschke kandidiert nicht mehr
Ludwigsfelde

Rainer Leschke kandidiert nicht mehr

Viele Ludwigsfelder kennen ihn und für alle ist er untrennbar mit dem Förderverein der Musik- und Kunstschule Ludwigsfelde verbunden: Rainer Leschke. Nach nunmehr 17 Jahren als Vorstandsvorsitzender...

Stallpflicht wird auf Risikogebiete reduziert
Potsdam

Stallpflicht wird auf Risikogebiete reduziert

Verbraucherschutzmininister Stefan Ludwig hat am Montag in Potsdam verkündet, die Stallpflicht zunächst auf wenige Risikogebiete zu reduzieren. „Die zunehmende Beruhigung der Seuchenlage ermöglicht...

Mehr Geld für ostdeutsche Stahlwerker
Potsdam

Mehr Geld für ostdeutsche Stahlwerker

Die Tarifvertragsparteien in der ostdeutschen Stahlindustrie haben sich in der zweiten Verhandlungsrunde am 21. März auf einen Tarifabschluss geeinigt. Demnach steigen die Entgelte für die rund...

Fitmachen von Seniorenwohnungen
Ludwigsfelde

Fitmachen von Seniorenwohnungen

Bessere Chancen, in den eigenen vier Wänden alt zu werden: Es werden deutlich mehr Senioren-Wohnungen im Landkreis Teltow-Fläming gebraucht, stellt die IG Bauen- Agrar-Umwelt fest. Andernfalls drohe...

Ludwigsfelde

Bodenrichtwerte 2016

Mit starken Preissteigerungen reagierte der Grundstücksmarkt auf das ungebrochene Interesse an Immobilien im Landkreis Teltow-Fläming. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte beschloss per 31....

Neue Abfallbehälter im Zossener Stadtpark
Zossen

Neue Abfallbehälter im Zossener Stadtpark

Nachdem im vergangenen Jahr im kompletten Innenstadtbereich, am Bahnhof in Zossen und inzwischen auch im Strandbad Wünsdorf durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs mehrere Dutzend neue...

Dobbrikow

Bürger fragen - Politik antwortet

Zur Forderung der Bürgerinnen und Bürger für einen Fahrradweg entlang der L 73 zwischen Luckenwalde und Dobbrikow erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion DIE LINKE, Anita Tack:...

Markt der Offenen Höfe
Frohnsdorf

Markt der Offenen Höfe

Nicht nur die Spechte klopfen jetzt wieder an die dicken Eichen und die Singvögel zwitschern ein Lied im Nieplitztal, sondern auch die vielen Frühliungsboten des Offene Höfe e.V. aus der...

Potsdam

Schluss mit unwirksamer Erbschaftsgebühr

Nachdem die Verbraucherzentrale Brandenburg vor dem Landgericht Potsdam geklagt hatte, hat die Sparkasse im Streit um fragliche Erbschaftsgebühren eingelenkt. Sie hat sich verpflichtet, die von den...

Solo-Konzertprogramm „Welt der wunderbaren Melodien“
Brück

Solo-Konzertprogramm „Welt der wunderbaren Melodien“

Edward Simoni, Europas erfolgreichster Panflötensolist, gastiert mit dem Programm „Welt der wunderbaren Melodien“  am  Sonntag, 2. April, 16 Uhr, in der Brücker Kirche St. Lambertus, Straße des...

Fichte Baruth mit Kantersieg gegen Wünsdorf
Baruth Mark

Fichte Baruth mit Kantersieg gegen Wünsdorf

Der 19. Spieltag der Kreisligasaison bescherte dem SV Fichte das Derby gegen die Reserve des MTV Wünsdorf, und selten sah man ein so einseitiges Spiel. Von Beginn an machten die Gastgeber Druck und...

Potsdam

Immer mehr Kommunen nutzen Bürgerportal „Maerker“

Das Bürgerportal „Maerker“ hat wieder Zuwachs bekommen. Innenstaatssekretärin Katrin Lange schaltete am Montag auf der Informationstechnikmesse CeBIT in Hannover vier weitere Kommunen online. Mit den...

Rangsdorf ist Floorball Landesmeister
Rangsdorf

Rangsdorf ist Floorball Landesmeister

Der Finalspieltag der U9 Mannschaften aus Berlin und Brandenburg fand am 19. März statt. Für das Rangsdorfer Team ging es nach Berlin. Es standen die Spiele gegen den VfL Tegel und BAT Berlin an. Der...

FDP nimmt Stellung
Rangsdorf

FDP nimmt Stellung

Glaubt man den amtlichen Prognosen und Verlautbarungen der Landesregierung und der diese tragende Fraktionen von SPD und Linken in Brandenburg, geht es mit dem ganzen Land Berg ab: immer weniger...

2. Ludwigsfelder Baby- und Kinderbasar
Ludwigsfelde

2. Ludwigsfelder Baby- und Kinderbasar

Am 25. März 2017 verwandelt sich das Klubhaus Ludwigsfelde erneut in ein Kaufhaus für Baby- und Kindersachen. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr werden Second-Hand Kleidung, Spielzeug, Bücher,...

Jüterbog

Europa verbindet

Das seit 1990 existierende Programm “Euroscola“ lädt jedes Jahr Schülerinnen und Schüler in das Europäische Parlament ein, um ein Tag in die Rolle eines Abgeordneten zu schlüpfen. Ziel des Projektes...

Kita „Pittiplatsch“ ist „Kita Cool 2017“
Kloster Zinna

Kita „Pittiplatsch“ ist „Kita Cool 2017“

Die Freude in der Kita „Pittiplatsch“ war groß, als Radio TEDDY-Reporter Christian und Emanuel Kühnel vom ADAC Berlin-Brandenburg in Kloster Zinna ankamen. Sie hatten für die Kinder eine Überraschung...

Die ersten Fohlen sind da
Brück

Die ersten Fohlen sind da

Wer die Titanen der Rennbahn in den vergangenen Jahren begleitet hat, hatte sicher auch an der alljährlichen Tombola teilgenommen, bei der es viele Preise zu gewinnen gibt. Nun steht das 16....