Patenschaften für Flüchtlinge in Zossen gesucht

Wer möchte helfen?

Zossen.

Die Bürgerinitiative „Zossen zeigt Gesicht“ sucht Verbündete; Zossener Bürger, Vereine und Unternehmen die bereit sind, sich für Flüchtlinge zu engagieren und ihnen das Einleben in der neuen Umgebung zu erleichtern.

Dafür soll am Dienstag, dem 3. Februar, um 19 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche Zossen auf dem Zossener Kirchplatz ein runder Tisch ins Leben gerufen werden. Das Thema Flüchtlinge und Asylbewerber wird Deutschland auch im Jahre 2015 in der Politik, in den Medien, aber auch ganz konkret vor Ort beschäftigen. Jüngst veröffentliche Zahlen besagen, dass der Landkreis Teltow-Fläming im neuen Jahr etwa 500 Flüchtlinge aufnehmen wird. Viele davon werden ihre ersten Bekanntschaften mit Deutschland in Zossen machen.

Und egal welches politische Lager das Asylbewerberthema gerade wie instrumentalisiert; nach Zossen werden Menschen mit ganz konkreten Schicksalen kommen, mit dem Wunsch sicherer und friedlich zu leben, aber auch mit Ängsten vor dem Unbekannten und mit Sprachproblemen. „Zossen zeigt Gesicht“ will sich einbringen, will den neuen Mitbürgern die ersten Schritte in Zossen erleichtern, Kontakte schaffen, Fragen beantworten, Menschlichkeit vermitteln. Dafür sucht die Bürgerinitiative Verbündete aus unserer Stadt. Noch kann keiner genau sagen wie viele Asylbewerber nach Zossen kommen werden und wann. Aber um vorbereitet zu sein, lädt die Bürgerinitiative hilfswillige Zossener zu einer Beratung am runden Tisch ein, die am Dienstag, dem 3. Februar, um 19 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche Zossen stattfindet.

„Wir finden es ganz wichtig, die Bürger für dieses Thema zu sensibilisieren. Aufgrund der aktuellen politischen Krisen-Situationen in der Welt kommen eben auch Flüchtlinge nach Zossen“, sagt Christiane Witt, die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte des Landkreises Teltow-Fläming. „Wir könnten uns vorstellen, dass es viele Zossener gibt, die gern Patenschaften für Flüchtlinge übernehmen würden“, so BI-Sprecher Jörg Wanke. Wo, wenn nicht zum Beispiel in Vereinen von Sport bis Feuerwehr haben die Menschen aus den Kriegs- und Krisenländern eine bessere Möglichkeit, hier anzukommen und die deutsche Sprache anzueignen. Möglicherweise gibt es das eine oder andere Unternehmen, das einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle anzubieten hat.

Darüber und über weitere Möglichkeiten wollen wir beraten und hoffen auf viele Ideen, die den Flüchtlingen neben - den staatlichen Hilfen - das Einleben in ihre neue Heimat erleichtern.

Jörg Wanke, Hiltrud Preuß, Heidi Borchert, Sprecher der BI „Zossen zeigt Gesicht“.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Leipziger Pfeffermühle gastiert in der Bücherstadt
Wünsdorf

Leipziger Pfeffermühle gastiert in der Bücherstadt

Am Sonntag, dem 10. Dezember 2017, um 16 Uhr starten Burkhard Damrau und Dieter Richter von der Leipziger Pfeffermühle im Bücherstall der Bücherstadt Wünsdorf ein adventliches, satirisches Feuerwerk. ...

Die schönste Zeit im Jahr ist mein - Luther im Mönchenkloster
Jüterbog

Die schönste Zeit im Jahr ist mein - Luther im Mönchenkloster

Der Bonner Klimagipfel 2017 hat die Menschen auf die Probleme des Klimawandels und überhaupt für die Zukunft unserer Erde noch einmal sensibilisiert. Die Parallelen mit der Reformation des...

Jüterbog

Spendenaktion noch bis 30. November

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Jüterbog, seit über 100 Jahren fühlt sich der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. verpflichtet, für den Bau und die Pflege von Kriegsgräbern von...

Nachklang im Kreishaus
Luckenwalde

Nachklang im Kreishaus

Im Sommer 2017 wurde Luckenwalde zur Sound City. Das größte Jugendkulturfestival des Landes verzauberte drei Tage lang mit Musik, Theater, Tanz und Kunst die Stadt.1.800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer...

Blankensee

Zukunftsfähig konsumieren

Am Freitag, den 8. Dezember, 15 bis 18.30 Uhr, lädt der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. gemeinsam mit ROBIN WOOD e.V. zum Papierseminar ins NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer...

Eichelbaum: Jetzt geht es um unser Land und nicht um Parteitaktik
Ludwigsfelde

Eichelbaum: Jetzt geht es um unser Land und nicht um Parteitaktik

Zum Scheitern der Sondierungsgespräche über eine "Jamaika"-Koalition im Bund, erklärt der Kreisvorsitzenden der CDU Teltow-Fläming und Landtagsabgeordnete, Danny Eichelbaum: "Es ist bedauerlich, dass...

Brandschutz in Privathaushalten
Ludwigsfelde

Brandschutz in Privathaushalten

Jedes Jahr kommen in Deutschland immer noch rund 4.00 Menschen bei Wohnungsbränden ums Leben. Die meisten davon durch giftige Rauchgase. Darüber hinaus gibt es jährlich bis zu 4.000 Brandverletzte....

Ausgezeichnet: Klimaschutz in TF
Luckenwalde

Ausgezeichnet: Klimaschutz in TF

Der Landkreis Teltow-Fläming ist eine von 20 Kommunen, Städten und Landkreisen, die über ein Jahr lang intensiv mit einem Partner im Bereich des Klimaschutzes zusammengearbeitet haben. Die Partner...

Die Zeiten überdauert
Kloster Zinna

Die Zeiten überdauert

Der Vortrag unserer Thüringer Fledermauskollegen auf einer Tagung über die Wochenstube des Großen Mausohres in einer Kirche  und das damit verbundene Fledermausfest, regten den Autor an, ähnliches im...

Start in den Advent
Luckenwalde

Start in den Advent

Wenn am 3. Dezember die erste Kerze auf dem Advents-kranz angezündet wird und in der Luft wieder der Duft von Orangen und Lebkuchen liegt, beginnt endlich wieder die besinnliche Weihnachtszeit. Den...

Luckenwalde

Winter - Zeit für Weiterbildung

Wenn die Ernte eingefahren ist und die Tage kürzer werden finden auch die Landwirte Zeit, ihre Kenntnisse zu erweitern oder Abschlüsse zu erwerben.Dass das in unserer Region problemlos möglich ist,...

„Alle Kinder brauchen Bücher“
Jüterbog

„Alle Kinder brauchen Bücher“

Was gibt es Schöneres als mit einem Buch in der Hand auf der Couch zu liegen und in die Welt der Literatur einzutauchen? Doch gerade das ist in unserer digitalisierten Welt heute nicht mehr unbedingt...

Kulinarisches und Musikalisches
Altes Lager

Kulinarisches und Musikalisches

Der Saxophonist Matthias Wacker macht am 3. (ab 10.30 Uhr) und 9. Dezember (ab 18.30) mit seiner Band und einem Programm aus traditionellen Weihnachtsliedern in modernem Arrangement, Jazzstandards und...

Luckenwalde

Sperrung des Gehweges Brücke Lindenstraße

Ab Dienstag, den 21.11.2017 wird der Gehweg beidseitig im Bereich der Baustelle Brücke Lindenstraße zwischen dem Objekt Lindenstraße 4 und dem Eingang zum Heinrichstift voll gesperrt. Die Sperrung ist...

Das gewöhnliche Wunder
Jüterbog

Das gewöhnliche Wunder

Mit einer äußerst turbulenten Inszenierung meldet sich das Theater der Werktätigen Jüterbog am Freitag der kommenden Woche auf der Bühne im Kulturquartier Mönchenkloster zurück. Premiere hat das von...

Kornelia Wehlan wurde 2013 als Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming gewählt
Luckenwalde

Kornelia Wehlan wurde 2013 als Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming gewählt

Halbzeit. Seit gut vier Jahren bin ich als Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming tätig. Mein Amt ist alles andere als einfach, die Erwartungen waren und sind sehr hoch. Von Anfang an war mir...

Familienadvent in Dahlewitz
Dahlewitz

Familienadvent in Dahlewitz

Am 2. Dezember wird mit dem Familienadvent wieder die Adventzeit einläutet.  Nun schon zum 12. Mal ist der Familienadvent ein Treffpunkt für die ganze Familie. Von 15 bis 19 Uhr laden die...

Bundestagswahl 2017
Ludwigsfelde

Bundestagswahl 2017

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Der BlickPunkt Ludwigsfelde erscheint in den Wahlkreisen 61 und 62. Als Wahlhilfe stellt der BlickPunkt den Kandidaten in den kommenden Wochen Fragen...