Inszenierter Terror: Grenzen der Sicherheit

Inszenierter Terror: Grenzen der Sicherheit

Die Terrorverdächtige Judith (Marianna Linden) wird von Ermittler Thomas (Arne Lenk) verhört. Foto: HOT | HL Böhme

„Heilig Abend“ überzeugt in der Reithalle des Hans Otto Theaters

Potsdam. 90 Minuten Schlagabtausch in Echtzeit. Daniel Kehlmanns "Heilig Abend" nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in eine Welt, in der die meisten sich niemals wiederfinden wollen. Denn der 90 Minuten lange Dialog ist in Wirklichkeit ein Verhör. Die Philosophieprofessorin Judith (Marianna Linden) soll gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Peter, den die Zuschauer nie zu sehen bekommen, einen Anschlag geplant haben. Am Heiligen Abend um Mitternacht soll die Bombe hochgehen. Doch niemand, am allerwenigsten die Polizei, weiß, ob sie überhaupt existiert und wenn ja, wo sie sich befindet.

Dabei weiß Ermittler Thomas (Arne Lenk) ansonsten alles über Judith. Das zeigt er ihr in aller Deutlichkeit. Judith fühlt sich indes sicher, hat sie ihre Rebellenphase doch längst hinter sich und unterrichtet mittlerweile an der Uni. 22.30 Uhr, ein karger gut gedämmter Raum mit einem Tisch, zwei Stühlen, einem Telefon und einer riesigen Uhr, die jede Minute bis Mitternacht anzeigen wird. Judith, elegant gekleidet, war auf dem Weg zu ihren Eltern, um mit ihnen Weihnachten zu feiern. Unterwegs wurde sie aus dem Taxi heraus von der Polizei mitgenommen zum Verhör. Niemand weiß Bescheid, aber Thomas scheint jedes Detail von Judiths Leben vorab ausgekundschaftet zu haben.

Das Verhör beginnt langsam, geradezu harmlos und lässt Judith zunächst im Glauben, bald zum geplanten Weihnachtsessen fahren zu können. Was sie nicht weiß: Die ganze Stadt ist in Alarmbereitschaft, alle rechnen damit, dass die Bombe tatsächlich hochgehen wird. Und so steigert sich der Schlagabtausch der beiden in ein knallhartes Duell, dem der Zuschauer direkter folgt als beim Sonntagsabendkrimi. Aber gibt es wirklich eine Bombe?

Dem deutsch-österreichischen Erfolgsautor Daniel Kehlmann ist ein Thriller gelungen, der dem Zuschauer Fantasie abverlangt und in der Inszenierung von Andreas Rehschuh 90 Minuten Spannung garantiert. Der ununterbrochene Dialog bedeutet höchste Konzentration für die beiden Schauspieler. Am Freitagabend hat das Publikum in der Reithalle sie entsprechend mit kaum enden wollendem Beifall belohnt. Und am Ende weiß jeder: So kann es in der Wirklichkeit tatsächlich sein.
Sabine Gottschalk

 
Weitere Vorstellungen am 30. April sowie am 3., 12. und 19. Mai und im Juni.
Karten auf www.hansottotheater.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Polizei bittet um Mithilfe
Potsdam

Polizei bittet um Mithilfe

Am Sonntag, dem 7. Januar 2018, gegen 15:00 Uhr begab sich eine männliche Person in die Wohnung einer 60-Jährigen in der Karl-Foerster-Straße in der südlichen Potsdamer Innenstadt. Die Frau bietet in...

Zum 15. Mal: Geben- und Nehmen-Markt im Neuen Lustgarten
Potsdam

Zum 15. Mal: Geben- und Nehmen-Markt im Neuen Lustgarten

Der 15. Geben-und Nehmen-Markt findet am Samstag, 5. Mai, im Neuen Lustgarten statt. Er wird von der Landeshauptstadt veranstaltet. Bei diesem nicht-kommerziellen Tauschmarkt können zwischen 9 und 14...

Gusseiserne Schalenfontäne am Schloss Charlottenhof restauriert
Potsdam

Gusseiserne Schalenfontäne am Schloss Charlottenhof restauriert

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Studiengemeinschaft Sanssouci e. V. in Höhe von 10.000 Euro hat die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) die Schalenfontäne...

Woidke reist nach Israel und Palästina
Potsdam

Woidke reist nach Israel und Palästina

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke beginnt am Sonntag einen fünftägigen Besuch in Israel und den Palästinensischen Gebieten. Er wird begleitet von Wissenschafts- und Kulturministerin...

Netzentgelte werden angeglichen
Potsdam

Netzentgelte werden angeglichen

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die vom Bundeskabinett am Mittwoch beschlossene Verordnung zur schrittweisen Angleichung der Übertragungsnetzentgelte begrüßt. "Endlich kommt die Bundesregierung...

Japanisches Kirschblütenfest am 29. April
Teltow

Japanisches Kirschblütenfest am 29. April

Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich die rund eineinhalb Kilometer lange TV-Asahi-Kirschblütenallee in Teltow zwischen Lichterfelder Allee, Ostpreußendamm und Japan-Eck in ein langes rosa Band....

Loriots gesammelte Werke in Michendorf
Michendorf

Loriots gesammelte Werke in Michendorf

Sie sind bekannt wie kaum eine andere Kultfigur des deutschen Humors: Die Herren Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner mit der Ente im Bad, das nach Gefühl weichgekochte 4 ½ -Minuten-Frühstücksei, der...

Abbruch des FH-Gebäudes beginnt am 2. Mai
Potsdam

Abbruch des FH-Gebäudes beginnt am 2. Mai

Die Entkernungs- und Entsorgungsarbeiten auf dem Areal der Fachhochschule am Alten Markt sind in der vergangenen Woche abgeschlossen worden. Ab dem 2. Mai beginnt der eigentliche Abriss des Gebäudes...

Tagen der Offenen Ateliers im Land Brandenburg
Wünsdorf

Tagen der Offenen Ateliers im Land Brandenburg

Am Samstag und Sonntag, dem 5. und 6. Mai 2018, laden die 14 Landkreise des Landes Brandenburg und die Stadt Potsdam zu den Tagen der Offenen Ateliers ein. Auch in diesem Frühling stehen wieder die...

Johanniter-Hausnotruf jetzt gratis testen
Potsdam

Johanniter-Hausnotruf jetzt gratis testen

Mit dem Alter wächst oft die Sorge, ob man sich im eigenen Zuhause noch sicher fühlen kann. Viele Senioren plagt die Vorstellung, in eine Notlage zu geraten und keine Hilfe rufen zu können. Der...

Neue Absolventen des Refugee Teacher Programs
Potsdam

Neue Absolventen des Refugee Teacher Programs

Die Absolventen des zweiten Durchgangs des Refugee Teachers Program sind am Freitag in die Schulpraxis entlassen worden. Drei Semester lang hatten die geflüchteten Frauen und Männer an dem...

Große Nachpflanzaktion gestartet: 120 Teilnehmer unterstützten Bürgerinitiative
Schwielowsee/Wildpark-West

Große Nachpflanzaktion gestartet: 120 Teilnehmer unterstützten Bürgerinitiative

Ole Görissen ist elf Jahre alt und für sein Alter schon recht groß. Dass man ihm auch geistige Größe und Entschiedenheit nachsagen kann, hat er kürzlich bewiesen, als er eigenständig einen...

Polizei sucht mit „Phantombild“ nach Tatverdächtigem
Potsdam

Polizei sucht mit „Phantombild“ nach Tatverdächtigem

Am Freitag, dem 08.09.2017, gegen 22 Uhr lief eine Potsdamerin in Begleitung einer Freundin mit ihrem Hund Gassi. Im Bereich der „An der Alten Zauche“ kam ihnen ein Mann mit einem Hund entgegen, der...

Zeit heilt alle Wunder: Uwe Steimle mit neuem Programm in Potsdam
Potsdam

Zeit heilt alle Wunder: Uwe Steimle mit neuem Programm in Potsdam

Die Wende ist immer noch ein Wunder - immerhin ist kein Blut geflossen, sagt Uwe Steimle. In diesem Wunder im Alltag der DDR nimmt das aktuelle Programm des sächsischen Kabarettisten seinen Ursprung....

Polizei löst Kifferparty im Park Babelsberg auf
Potsdam

Polizei löst Kifferparty im Park Babelsberg auf

Eine anonyme Zeugin teilte der Polizei mit, dass im Park Babelsberg am Freitagnachmittag eine "Kifferparty" stattfinden soll, bei der bis zu 500 Personen erwartet werden. Aufgerufen wurde zu dieser...

Tramausbau nach Krampnitz kommt zu spät
Potsdam

Tramausbau nach Krampnitz kommt zu spät

Trotz sommerlicher Temperaturen und Sonnenschein zeigten zahlreiche Potsdamer aus den nördlichen Ortsteilen Interesse am zweiten Verkehrsforum, zu dem Baudezernent Bernd Rubelt am Samstag in die...

Restaurierung des Winzerbergs fast beendet
Potsdam

Restaurierung des Winzerbergs fast beendet

Tafelobst vom Winzerberg genoss schon Friedrich der Große. Doch lange Zeit wuchs hier vor allem Grün wild durcheinander, denn seit dem Zweiten Weltkrieg war der königliche Obstgarten sich selbst...