Fahrtausfälle beim ViP

Fahrtausfälle beim ViP

Bald ohne Fahrer? Krankmeldungen beim ViP führen zu Zugausfällen. Foto: Sabine Gottschalk

Potsdamer Verkehrsbetrieb meldet hohen Krankenstand

Potsdam. Die Grippewelle hat auch die Potsdamer Verkehrsbetriebe erreicht. Am Dienstag teilte der ViP einen erhöhten Krankenstand mit, der sich auch auf den Fahrdienst auswirkt. Alle Bereiche seien betroffen, neben den Fahrern auch die Kundenbüros. Organisatorisch stehe das Unternehmen zurzeit vor erheblichen Herausforderungen.

Um die Verkehre in der Landeshauptstadt Potsdam gänzlich aufrecht zu erhalten, müssen nun Mitarbeiter aus der Verwaltung und der Werkstatt, die über die entsprechenden Führerscheine für Bus oder Straßenbahn verfügen, im Fahrdienst eingesetzt werden. Dennoch werde es voraussichtlich nicht gelingen, alle Dienste zu besetzten und einen lückenlosen Verkehr zu gewährleisten. In diesem Fall will der ViP in erster Linie die Stammlinien besetzen. Auf den sogenannten Verstärkerlinien 98 und 99 könne es gegebenenfalls zu Fahrtausfällen kommen. Informationen zu möglichen Einschränkungen gibt es über die elektronischen Fahrplanauskunft der VBB-App. sg


Fahrplaninfos gibt es hier

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

FSJ in Schulen oder Krankenhäusern
Potsdam

FSJ in Schulen oder Krankenhäusern

Die Schule ist beendet, das Abi oder die Fachoberschulreife sind in der Tasche und was kommt nun? Viele junge Schulabsolventen wissen nach den Jahren des ständigen Paukens noch nicht, in welche...