Korruptionsverdacht in der Bauverwaltung

Korruptionsverdacht in der Bauverwaltung

Der Korruptionsverdacht richtet sich gegen einen Mitarbeiter der Potsdamer Bauverwaltung. Foto: sg

Staatsanwaltschaft durchsuchte Büros im Rathaus

Potsdam. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin zur Bekämpfung der Korruptionskriminalität im Land Brandenburg ermittelt gegen einen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Potsdam wegen des Verdachts der Vorteilsnahme. In diesem Zusammenhang fanden am Dienstag auch im Rathaus der Landeshauptstadt Vernehmungen und Beweissicherungen statt, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstagabend.

Die Stadtverwaltung war ebenso wie die Antikorruptionsbeauftragte und der Ombudsmann aufgrund von anonymen Hinweisen Mitte Dezember 2017 über den Vorwurf gegen den Mitarbeiter im Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt informiert worden. Daraufhin wurde dem Sachverhalt in der Behörde nachgegangen. Da der Sachverhalt nicht vollständig aufgeklärt werden konnte, informierte der Ombudsmann vorsorglich im Auftrag der Landeshauptstadt Ende Januar 2018 die Staatsanwaltschaft über den Verdacht.

"Die Landeshauptstadt sichert den Ermittlungsbehörden die vollständige Kooperation zu. Es ist in unserem Interesse, dass die Vorwürfe unverzüglich und umfassend aufgeklärt werden. Dies dient der Wahrung des Vertrauens in die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung wie auch dem Schutz des Mitarbeiters, für den bis zum Beweis des Gegenteils die Unschuldsvermutung gilt. Ich habe den Baubeigeordneten gebeten, in enger Abstimmung mit dem Ombudsmann, der Antikorruptionsbeauftragten und der Staatsanwaltschaft tätig zu werden", betont Oberbürgermeister Jann Jakobs.

Sollte in diesem Zusammenhang persönliches Fehlverhalten in der Verwaltung festgestellt werden, werde dies disziplinarisch geahndet. Es wird darüber hinaus geprüft, ob strukturelle Defizite vorliegen. Die Landeshauptstadt beauftragt eine externe Rechtsanwaltskanzlei, die den Sachverhalt gemeinsam und in enger Abstimmung mit den Ermittlungsbehörden erörtert. 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Entwicklung der Wachstumsregion Berlin-Brandenburg geht nur gemeinsam
Berlin / Potsdam

Entwicklung der Wachstumsregion Berlin-Brandenburg geht nur gemeinsam

Die Länder Berlin und Brandenburg wollen die Entwicklung der Hauptstadtregion weiter gemeinsam voranbringen. Das machten der Regierende Bürgermeister Michael Müller und Ministerpräsident Dietmar...

Bürgermeister Mirbach (CDU) fordert Begründung wegen ausgebliebener Sportförderung
Michendorf

Bürgermeister Mirbach (CDU) fordert Begründung wegen ausgebliebener Sportförderung

Die Ablehnung von Fördermitteln für den kürzlich sanierten Sportplatz Hellerfichten stößt in der Michendorfer Gemeindevertretung auf Unverständnis. Auf Vorschlag von Bürgermeister Reinhard Mirbach...

Potsdamer Nachwuchsköche holen drei Goldmedaillen
Potsdam

Potsdamer Nachwuchsköche holen drei Goldmedaillen

Drei Goldmedaillen für Potsdamer Auszubildende des Oberstufenzentrum "Johanna Just" beim Kochwettbewerb auf der Gastronomie-Fachmesse Intergastra in Stuttgart: Zu diesem Erfolg hat die Beigeordnete...

Rote Infobox Anfang März erneut geöffnet
Potsdam

Rote Infobox Anfang März erneut geöffnet

Die "Rote Infobox" auf dem Alten Markt öffnet auch nach dem 22. Februar nochmals ihre Türen. Interessierte können sich am Freitag, den 2. März von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag, den 3. März von 11...

Waldwege werden zu Transportpisten
Potsdam

Waldwege werden zu Transportpisten

Schon wieder will der Landesbetrieb Forst Brandenburg in einem Erholungsgebiet in Potsdam einen Waldweg mit Schotter ausbauen. Der Wander- und Spazierweg verliere damit vollständig seine natürliche...

Verscherbelt Michendorf sein Tafelsilber?
Michendorf

Verscherbelt Michendorf sein Tafelsilber?

Große Aufregung in Michendorf: Am Mittwochabend hatte Bürgermeister Reinhard Mirbach (CDU) zur ersten nicht öffentlichen Sitzung der Verhandlungsgruppe zur Beteiligung an der Kleinmachnower...

Tanzen für mehr Gleichberechtigung
Potsdam

Tanzen für mehr Gleichberechtigung

Rund 150 Frauen, Kinder und Männer haben am Mittwoch auf dem Alten Markt an der Aktion One Billion Rising teilgenommen und tänzerisch ein Zeichen für mehr...