Fachhochschule für Finanzen verabschiedet 163 Absolventen

Fachhochschule für Finanzen verabschiedet 163 Absolventen

Die Arbeit im Finanzamt hat sich dank der Digitalisierung stark verändert. Foto: sg

Bewerbungen für 2018 noch bis November möglich

Die Finanzverwaltung sucht dringend Nachwuchs in ganz Brandenburg. Foto: sg

Potsdam / Königs Wusterhausen. Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski und ihre Berliner Amtskollegin, Finanzstaatssekretärin Margaretha Sudhof, haben am Freitag gemeinsam mit der Direktorin der Fachhochschule der Finanzen, Bettina Westphal, 163 Diplome und Laufbahnprüfungszeugnisse in der Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes in der Steuerverwaltung an die Absolventinnen und Absolventen überreicht.

Trochowski gratulierte den Diplomandinnen und Diplomanden und hob in ihrer Festrede hervor, dass die Tätigkeit in der Steuerverwaltung durch eine hohe Dynamik geprägt sei. Die zunehmende Digitalisierung in allen Bereichen des täglichen Lebens führe seit einigen Jahren auch in der Finanzverwaltung zu tiefgreifenden Veränderungen. "Wichtige Vorhaben, wie der Einsatz einheitlicher Softwarelösungen zwischen den Ländern oder der Ausbau elektronischer Kontrollsysteme stellen Lernende und Lehrende vor neue Herausforderungen, denen wir uns täglich stellen", so die Finanzstaatssekretärin. Die Ausbildung und das Studium in der Finanz- und Steuerverwaltung des Landes Brandenburg seien auf diese Anforderungen fokussiert und hielten Schritt mit den aktuellen Entwicklungen.

"Für die Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule ist die Kombination von eigener Arbeit mit automatisierten Arbeitsprozessen bereits heute eine Selbstverständlichkeit. Gerade durch das dual aufgebaute Studium gelingt es, Wirkmechanismen, Zusammenhänge und Grenzen der automatisierten Rechtssetzungsprozesse zu verdeutlichen und zu zeigen, wo der Mensch mit seinen einzigartigen Fähigkeiten und seiner Arbeit anschließt. Diese modernen Arbeitsweisen kommen besonders den "Digital Natives" entgegen", erläuterte die Direktorin der Fachhochschule, Bettina Westphal, und wünschte den Absolventinnen und Absolventen in ihrer Rede viel Erfolg und Freude in ihrem neuen Beruf.

Wer sich für eine Ausbildung in der Finanzverwaltung interessiert,  kann sich noch bis zum bis zum 26. November für eine Einstellung im Jahr 2018 bewerben. An der Fachhochschule für Finanzen und der Landesfinanzschule Brandenburg werden die zukünftigen Steuerbeamtinnen und Steuerbeamten des gehobenen und des mittleres Dienstes des Landes Brandenburg während der Theoriephasen ausgebildet. Beide Einrichtungen befinden sich in Königs Wusterhausen. Die praktischen Phasen der Ausbildung werden hingegen in einem heimatnahen Finanzamt des Landes absolviert. Gegenwärtig werden an der Fachhochschule für Finanzen in einem dreijährigen Studium rund 630 Studentinnen und Studenten und an der Landesfinanzschule in einer zweijährigen Ausbildung rund 430 Schülerinnen und Schüler aus den Ländern Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und des Bundeszentralamtes für Steuern ausgebildet.   red / sg


Informationen zur Ausbildung gibt es unter www.Steuer-Deine-Zukunft.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Nachbarschaftstreff „Wendeschleife“ in Drewitz eröffnet
Potsdam

Nachbarschaftstreff „Wendeschleife“ in Drewitz eröffnet

Der strahlende Sonnenschein am Mittwoch gab einen Vorgeschmack darauf, wie es im neuen Nachbarschaftstreff "Wendeschleife" in Drewitz künftig zugehen könnte. Mitarbeiter der Begegnungsstätte Oskar,...

Kinder aus aller Welt malen ihre Heimat
Potsdam

Kinder aus aller Welt malen ihre Heimat

"Kommen und bleiben - Zuhause in Potsdam" lautet der Titel der Ausstellung, die am Mittwoch in der Landeszentrale für politische Bildung eröffnet wurde. Zu sehen sind Kinderbilder aus aller Welt,...

Stadt- und Landesbibliothek feiert Jubiläum mit Kinderwelt
Potsdam

Stadt- und Landesbibliothek feiert Jubiläum mit Kinderwelt

In der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (SLB) wurde am Donnerstag die Kinderwelt mit ihren Angeboten für Kinder und Eltern in der wachsenden Stadt präsentiert. Sie bildet den Auftakt einer kleinen...

Berufe zum Anfassen
Geltow

Berufe zum Anfassen

Was macht ein Straßenwärter? Wie wird einem Patienten Blut abgenommen? Und was ist eigentlich ein Zerspanungstechniker? Solche Fragen konnten Schüler aus dem Landkreis in der Woche vor den...

Erste verlängerte Combino-Bahn: Mehr Platz in der Tram
Potsdam

Erste verlängerte Combino-Bahn: Mehr Platz in der Tram

Spätestens im Dezember soll sie regulär zum Alltag gehören: Die neue verlängerte Combino-Straßenbahn kann dann 246 Fahrgäste transportieren statt bisher 175. Auf den Hauptstrecken soll das ein...

Integrations-Sonderpreis für „Buntes Essen“
Potsdam

Integrations-Sonderpreis für „Buntes Essen“

Das Projekt "Buntes Essen"-Begegnung in der Suppenküche hat den Sonderpreis der Pro Potsdam bei der Verleihung des Integrationspreises erhalten. Der Preis zeichnet Bemühungen aus, Menschen miteinander...

Gemeinsam für den Schlaatz
Potsdam

Gemeinsam für den Schlaatz

Wohn- und Arbeitsort soll er werden, der Schlaatz. Und zwar mit ganz neuen Arbeitsformen. Dazu sollen beispielsweise Kleingewerbe in die Erdgeschosse der Wohnhäuser einziehen. Unter dem Motto...