Freiwillige Feuerwehr Marquardt bekommt neues Gerätehaus

Freiwillige Feuerwehr Marquardt bekommt neues Gerätehaus

Der Potsdamer Ortsteil Marquardt soll mithilfe des Landes Brandenburg bis Ende 2018 ein neues Feuerwehrgerätehaus bekommen. Symbolbild: BP-Archiv

Land unterstützt Bauvorhaben mit 420.000 Euro

Potsdam. Einen Fördermittelbescheid in Höhe von 420.075 Euro hat Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter am Montag an Potsdams Sozialdezernenten Mike Schubert und Feuerwehr-Chef Wolfgang Hülsebeck übergeben. Das Geld des Landes wird für den Neubau des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Marquardt eingesetzt.

Entstehen sollen in der Hauptstraße Marquardt bis zum Herbst 2018 eine Fahrzeughalle sowie ein Haus mit Büros, Schulungsräumen und Umkleiden. Die Kosten für den Neubau betragen etwa eine Million Euro. "Ich bin sehr froh, dass die Freiwillige Feuerwehr Marquardt endlich einen Ersatzneubau erhält. Mein Dank gilt auch Karl-Heinz Schröter und dem Ministerium des Inneren und für Kommunales für die Förderung und Unterstützung bei dem Neubauvorhaben", sagte Mike Schubert.

Der Neubau des Gerätehauses Marquardt hat einen langen Planungsvorlauf. Bereits im Jahr 2004 hat der Fachbereich Feuerwehr eine Bedarfsanalyse dazu durchgeführt, im Jahr 2011 hat der Ortsbeirat die Voraussetzungen für den Neubau des Hauses geschaffen. Seit 2015 wird konkret geplant, die Baugenehmigung wurde im Dezember 2016 erteilt. Bei dem Neubau wurde die Gestaltungssatzung und die Denkmalpflege im Umfeld des Schlosses, Schlosspark, Gutshof und Dorfkirche beachtet.

Derzeit wird das alte Gebäude abgerissen, im Oktober müssen sechs Bäume gefällt werden und Ende November soll der Rohbau beginnen. Je nach Baumöglichkeit in den Wintermonaten ist die Fertigstellung im Herbst 2018 geplant. "Die Stärkung der Freiwilligen Feuerwehren in unserer Gesellschaft ist notwendig", sagt Mike Schubert. "Bei den Jugendfeuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren werden Kinder und Jugendliche Werte vermittelt und sie lernen Verantwortung zu übernehmen, Leben zu retten und sich ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft zu stellen", so Schubert.

In Potsdam wechselt jedes zehnte Mitglied einer Jugendfeuerwehr zur Berufsfeuerwehr. Dies kann ausgebaut werden, um die Herausforderungen bei der Personalgewinnung zu meistern. Der Neubau der Gerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehren und die Ausstattung ist ein Teil der Strategie, die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren zu unterstützen und sie für Kinder und Jugendliche attraktiv zu machen. "Ich hoffe, dass die neue Wache ein Aufbruchssignal für die Marquardter Feuerwehr wird", sagt Schubert. Etwa 580 Mitglieder sind in der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren in der Landeshauptstadt aktiv. Marquardt gehört zu den kleinsten Freiwilligen Feuerwehren. Neben Marquardt sollen bis zum Jahr 2021 auch die Gerätehäuser in Sacrow, Eiche und Golm modernisiert werden.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Nord-Kolonnade an der Glienicker Brücke fertigt saniert
Potsdam

Nord-Kolonnade an der Glienicker Brücke fertigt saniert

Am kommenden Dienstag wird der Abschluss der Restaurierungsarbeiten an den Kolonnaden der Glienicker Brücke im Beisein von Oberbürgermeister Jann Jakobs gefeiert. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz...

Fachhochschule für Finanzen verabschiedet 163 Absolventen
Potsdam / Königs Wusterhausen

Fachhochschule für Finanzen verabschiedet 163 Absolventen

Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski und ihre Berliner Amtskollegin, Finanzstaatssekretärin Margaretha Sudhof, haben am Freitag gemeinsam mit der Direktorin der Fachhochschule der...

Besserer Betreuungsschlüssel in Potsdamer Kitas
Potsdam

Besserer Betreuungsschlüssel in Potsdamer Kitas

Die Landeshauptstadt teilt die Forderungen aus der Politik und von Trägern nach einem besseren Betreuungsschlüssel in Potsdamer Kitas. "Wir wollen jetzt zügig eine Lösung für Kinder, Eltern sowie...

Radfahrer bei Tram-Unfall in Drewitz tödlich verletzt
Potsdam

Radfahrer bei Tram-Unfall in Drewitz tödlich verletzt

Die Tram der Linie 96 war gegen 13.50 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde der Radfahrer aus bislang ungeklärtem Grund von der Straßenbahn erfasst und tödlich...

Werderaner Waldorfschule auf Erfolgskurs
Werder (Havel)

Werderaner Waldorfschule auf Erfolgskurs

Die erste Freie Schule der Blütenstadt, 1990 nur kurze Zeit nach der Wende gegründet, konnte in diesem Jahr von den 60 Bewerbern für die erste Klasse nur etwas mehr als ein Drittel aufnehmen. Das ist...

Idyllischer Uferpark an verstecktem Ort
Potsdam

Idyllischer Uferpark an verstecktem Ort

Direkt an der Havel, an der Mündung des Stadtkanals, ist am Dienstag ein neuer kleiner Uferpark eröffnet worden. Wo im Zweiten Weltkrieg Lagerhäuser, Hafengebäude und eine Alte Wache zerstört wurden,...

Am Stern nehmen Müll und Wildwuchs überhand
Potsdam

Am Stern nehmen Müll und Wildwuchs überhand

Joachim Dutschmann ist erbost, um nicht zu sagen: stinksauer. Seit Monaten ist sein Wohnquartier an der Max-Born-Straße zwischen Galilei- und Nuthestraße vermüllt und gleichzeitig steigen die...