Projekte sollen Einstieg ins Berufsleben erleichtern

Projekte sollen Einstieg ins Berufsleben erleichtern

Ob Bewerbercheck der IHK (oben), Potenzialanalyse oder Praxislernen - je mehr Möglichkeiten Jugendliche haben, den für sie richtigen Beruf zu finden, umso besser. Alle Chancen sollten genutzt werden. Foto: sg

Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske unterstützt die beiden neuen Projekte "Potenzialanalyse" und "Praxislernen". Foto: sg

Potsdam. Im Land Brandenburg sind die Projekte "Potenzialanalyse" und "Praxislernen" mit dem Ziel gestartet, Jugendlichen den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu erleichtern. Mithilfe der Projekte sollen Jugendliche Berufe wählen, die ihren Interessen und Möglichkeiten entsprechen.

Grundlage ist eine im Rahmen der "Initiative Bildungsketten" getroffene Vereinbarung des Landes mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Bund, der beide Vorhaben in den Jahren 2017 bis 2020 mit bis zu 7,4 Millionen Euro finanziert. Mit der Potenzialanalyse können Entwicklungspotenziale und Talente der Jugendlichen ergründet werden. Sie sollen in diesem Verfahren angeregt werden, sich mit ihren Stärken und Kompetenzen auseinanderzusetzen.

Das Verfahren können alle Schülerinnen und Schülern im zweiten Schulhalbjahr der 7. Klasse oder im ersten Schulhalbjahr der 8. Klasse an weiterführenden allgemeinbildenden Schulen und Schulen mit dem Förderschwerpunkt "Lernen" durchlaufen. In den Schuljahren 2017/18 bis 2019/20 soll die Potenzialanalyse im gesamten Land eingeführt werden.

Das Praxislernen verbindet den Unterricht in der Schule fächerübergreifend mit außerschulischen Lernorten wie Betrieben, Werkstätten oder sozialen Einrichtungen. Hier können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10  ihr schulisches Wissen in der Berufs- und Arbeitswelt testen und anwenden. Denkbar ist zum Beispiel, dass Jugendliche in einem Reisebüro Preise kalkulieren und Rabatte ermitteln.

Diese praxisnahe Unterrichtsform wird bereits an über 50 Schulen des Landes Brandenburg durchgeführt. Nun soll sie bedarfsgerecht auf weitere Oberschulen, Gesamtschulen und Förderschulen mit dem Schwerpunkt "Lernen" ausgeweitet und qualitativ weiterentwickelt werden.

Für die Projekte sind zwei Koordinierungsstellen in Potsdam geschaffen worden, die die Schulen und  ihre Partner aus der Wirtschaft beraten und unterstützen. "Die Berufswahl ist eine der schwierigsten und weitreichendsten Entscheidungen im Leben junger Menschen. Umso wichtiger ist es, dass sie ihre Neigungen und Fähigkeiten erkennen und erste Erfahrungen in der Praxis sammeln können. Die Potenzialanalyse und das Praxislernen sind zwei gute Instrumente dafür", ist Bildungsminister Günter Baaske überzeugt.  red / sg 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Oh Tannenbaum! Die Weihnachtsbaumsaison beginnt
Werder (Havel)

Oh Tannenbaum! Die Weihnachtsbaumsaison beginnt

Weihnachten naht in großen Schritten und damit ist nun auch die Weihnachtsbaumsaison offiziell eröffnet. Am vergangenen Freitag hat der mittelmärkische Landrat Wolfgang Blasig gemeinsam mit Werders...

Diana Golze erstmals wieder in der Öffentlichkeit
Potsdam

Diana Golze erstmals wieder in der Öffentlichkeit

Es war ihr erster öffentlicher Auftritt seit ihrem schweren Unfall während des vergangenen Sommers: Am Montag ließ es sich Frauenministerin Diana Golze nicht nehmen, zur Flaggenhissung in den Innenhof...

Bau des Garnisonkirchturms beginnt
Potsdam

Bau des Garnisonkirchturms beginnt

Ein riesengroßer Bohrer schraubt sich in den Boden an der Breiten Straße: Am Montag hat in unmittelbarer Nähe zum Rechenzentrum der Bau des Garnisonkirchturms begonnen. Der Bohrer schraubt sich bis...

Potsdam zeigt Flagge für Frauen und Mädchen
Potsdam

Potsdam zeigt Flagge für Frauen und Mädchen

Anlässlich des am 25. November stattfindenden Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen haben die Potsdamer Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick und Mitglieder des städtischen...

Zweite Vorstellungsrunde bei der SPD
Potsdam

Zweite Vorstellungsrunde bei der SPD

Ein echter Potsdamer ist er, mit zwei Jahren in die Stadt gezogen, hier aufgewachsen und bis heute in der Landeshauptstadt fest verwurzelt, sagt Mike Schubert von sich. Der SPD-Politiker und...

Azubis des Oberlinhauses präsentieren Druckerzeugnisse
Potsdam

Azubis des Oberlinhauses präsentieren Druckerzeugnisse

Die Auszubildenden des Fachbereichs Druck und Medien des Berufsbildungswerk im Oberlinhaus haben am Freitag ihre Jahrespräsentation abgehalten. Neben zahlreichen Erzeugnissen aus Druckerei und...

Wolf und Klimaschutz ganz oben auf der Agenda
Potsdam

Wolf und Klimaschutz ganz oben auf der Agenda

Zum Abschluss der Herbstkonferenz der Umweltminister der Länder und des Bundes hat Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger am Freitag in Potsdam eine erste Bilanz der Beratungen gezogen....

Prüfung der Kitabeitragsordnung soll zügig und transparent erfolgen
Potsdam

Prüfung der Kitabeitragsordnung soll zügig und transparent erfolgen

Träger von Kindertageseinrichtungen wurden am Freitag durch den Sozialbeigeordneten Mike Schubert über den aktuellen Stand der Diskussion und Prüfung der seit dem 1. Januar 2016 bestehenden...