Denkmalschutz: 60 Projekte in Brandenburg gefördert

Denkmalschutz: 60 Projekte in Brandenburg gefördert

Zurzeit wird die Nordkolonnade der Glienicker Brücke mit Unterstützung der Denkmalstiftung saniert. Foto: sg

Kolonnaden an der Glienicker Brücke brauchten dringend Hilfe

Die Südkolonnade der Glienicker Brücke wurde bereits 2014 restauriert. Foto: sg

Potsdam. Für weit über 60 Denkmäler in Brandenburg stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) im vergangenen Jahr rund 2,9 Millionen Euro zur Verfügung. Ein besonderes Förderprojekt 2016 war die Glienicker Brücke. Die Standsicherheit der Kolonnaden der weltweit bekannten Brücke war lange gefährdet. Die inneren Stahlverbindungen der sandsteinernen Säulenarchitektur rosten seit Jahren. Die dadurch verursachte Volumenzunahme gefährdet die Säulen und Gesimse der die Brücke seitlich begrenzenden Konstruktion.

Die südliche Kolonnade ist bereits restauriert. Sie wurde im Sommer 2014 abgebaut und mit Edelstahlverbindungen wiedererrichtet. Seit Herbst 2016 wird die nördliche Kolonnade mit ähnlichen Schäden saniert. Bundesweit unterstützte die private Denkmalschutzstiftung im vergangenen Jahr über 490 Projekte mit mehr als 23,7 Millionen Euro.

Die Mittel stammen aus privaten Spenden, Erträgen der DSD-Treuhandstiftungen, Nachlässen, Geldauflagen und nicht zuletzt aus den Erträgen der Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die DSD ist.

Zu den 2016er-Projekten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Brandenburg gehörten auch das Vorlaubenhaus Aue Hof in Parsteinsee-Lüdersdorf, bei dem Fassade und Innenwände zu reparieren waren, oder die Wallfahrtskirche in Pritzwalk-Alt Krüssow, wo die Stiftung die Restaurierung der Fassade und aller Fenster des Turmes förderte. Dem ehemaligen Rittergut in Steinreich-Schenkendorf wurde ebenso Unterstützung zuteil wie dem Kettenhaus in Prenzlau oder dem Kulturhaus in Plessa.

Die DSD fördert Kirchen, Klöster, Schlösser, Bürgerhäuser, technische Denkmäler, archäologische Grabungen und historische Grünanlagen. Die zahlreichen, oft unauffälligen Denkmale aller Gattungen machen, besonders wenn man näher hinschaut, eindrucksvoll deutlich, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler für den Erhalt der deutschen Kulturlandschaften ist.

Die Förderung der Denkmalschutzstiftung versteht sich daher auch immer als eine Anerkennung des beispielhaften Bemühens der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Gemeinden bei ihrem Einsatz für diesen kulturellen Erinnerungsschatz, um gerade in diesem Jahr auf Luthers Begriffsformung anzuspielen.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci beendet
Potsdam

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci beendet

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci sind am gestrigen Sonntag mit dem „Sanssouci Prom Concert“ zu Ende gegangen. In den 16 Tagen zuvor spürten über 420 Künstler aus 23 Ländern den Verbindungen...

Täter nach dreifachem schweren Raub gefasst
Potsdam

Täter nach dreifachem schweren Raub gefasst

Am Samstagmorgen, kurz nach 5 Uhr, wurden im Patrizierweg Am Stern unabhängig voneinander drei Personen an drei Tatorten auf offener Straße überfallen. In einem Zeitraum von 11 Minuten wurden...

Beteiligte vereinbaren Vor-Ort-Termine im Konrad-Wolf-Park
Potsdam

Beteiligte vereinbaren Vor-Ort-Termine im Konrad-Wolf-Park

Am 22. Juni trafen sich bei einem Vor-Ort-Termin im Konrad-Wolf-Park in Drewitz Mitarbeitende der Stadtverwaltung Potsdam aus den Bereichen Stadterneuerung und Grünflächen mit Vertretern der...

Babelsberg 03 wirbt für „Potsdam! bekennt Farbe“
Potsdam

Babelsberg 03 wirbt für „Potsdam! bekennt Farbe“

Im Mai diesen Jahres wurde der SV Babelsberg 03 Mitglied im Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe". Nun zieht der Verein mit diesem Schriftzug auf den Trikots in die Saisonvorbereitung für die...

Neue Jugendclubs im Bornstedter Feld
Potsdam

Neue Jugendclubs im Bornstedter Feld

Mit den geplanten Standorten für Jugendfreizeitstätten im Bornstedter Feld werden sich die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 5. Juli beschäftigen. In einer Mitteilungsvorlage hat die Verwaltung die...

Feuerwehren im Dauereinsatz
Potsdam

Feuerwehren im Dauereinsatz

Die Feuerwehr Potsdam war am Donnerstagnachmittag und in der Nacht zu Freitag aufgrund des Unwetters in der Region bei etwa 100 wetterbedingten Einsätzen. Allein wegen umgestürzter Bäume oder...

Wundersame Wandlung: Altes Heizhaus wird zum Schmuckstück
Stahnsdorf

Wundersame Wandlung: Altes Heizhaus wird zum Schmuckstück

Am 25. Juni ist es wieder soweit: Zum deutschlandweiten Tag der Architektur öffnen auch Brandenburger Architekten zusammen mit ihren Bauherren Tore und Türen und präsentieren ihre neuesten Arbeiten....

"GAU" für Geltow und Werder
Potsdam

"GAU" für Geltow und Werder

Noch sind die Markierungen auf der Zeppelinstraße nicht komplett, aber die Staus lassen nicht auf sich warten, obwohl an einigen Stellen nach wie vor zwei Fahrspuren pro Richtung genutzt werden...

Neue Sportstätten entstehen in Golm und Eiche
Potsdam

Neue Sportstätten entstehen in Golm und Eiche

Die Sportstätten in Eiche und Golm werden neu strukturiert. Das hat die Stadt Potsdam am Mittwoch bekannt gegeben. Grund für das neue Entwicklungskonzept der Sportflächen ist die Universität Potsdam....

Keine Sonntagsöffnung am 2. Juli
Potsdam

Keine Sonntagsöffnung am 2. Juli

 Die verkaufsoffenen Sonntage im Potsdamer Stadtgebiet werden weniger. Die Novellierung des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes vom 25. April erlaubt bei besonderen Ereignissen nur noch fünf statt...