Erster DAK-Dance-Contest in Brandenburg

Erster DAK-Dance-Contest in Brandenburg

tanzen ist gesund und macht Spaß. Deshalb gibt es jetzt auch in Brandenburg den Dance Contest unter der Schirmherrschaft von Sportminister Günter Baaske. Foto: BP Archiv

Tanzgruppen im ganzen Land gesucht

Potsdam. Viele tanzbegeisterte Kids haben darauf gewartet: Der Dance-Contest startet endlich auch in Brandenburg. In der Prignitz, der Uckermark, in Potsdam oder der Lausitz: Überall im Land sucht die Krankenkasse jetzt Tanzgruppen für den Wettbewerb.

Bewerben können sich die Gruppen bis zum 30. April mit einem selbstgedrehten Video. Unter dem Motto "Beweg dein Leben" ermitteln Kinder und Jugendliche mit ihren "coolen Moves" das beste Team. Nach der Vorauswahl durch eine fachkundige Jury und einem Online-Voting werden sie am 15. Juli vor großem Publikum beim Finale in Werder tanzen. Schirmherr des Wettbewerbs ist Sportminister Günter Baaske.

Erstmals findet der Dance-Contest in acht Bundesländern statt. Seit 2011 haben in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen rund 3.300 Gruppen mit mehr als 16.500 Teilnehmern ihre Show einstudiert und um den Sieg getanzt. Nun steht auch in Brandenburg der Wettbewerb unter dem Motto "Beweg dein Leben" und damit ganz im Zeichen der Gesundheit.

"Coole Moves zu Hiphop-Musik oder Urban-Dance sind einfach in, da lässt sich niemand zweimal bitten, sich zu bewegen", sagt die Landeschefin der DAK-Gesundheit in Brandenburg, Steffi Steinicke. Der Spaß der Tänzer, die große Begeisterung der Fans und der Zuspruch des Publikums machen den Dance-Contest aus. "Tanzen hält fit, nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern die ganze Familie und bis ins hohe Alter - ein Leben lang", so Steinicke weiter.

Günter Baaske ist nicht nur als zuständiger Minister vom Dance Contest begeistert, sondern auch privat als Discjockey der Musik und dem Tanz verbunden. "Die Schirmherrschaft für den Dance-Contest habe ich daher sehr gern übernommen", sagt Baaske. "Das ist ein Wettbewerb, bei dem Leben auf der Bühne ist und auch das Publikum richtig mitgehen kann. Ein großer Spaß für alle und eine gute Möglichkeit den kindlichen Bewegungsdrang mit Freude zu erhalten."

Am Dance-Contest können Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren teilnehmen. Teams von zwei bis zehn Teilnehmern studieren einen Tanz zu einem Song oder Remix ihrer Wahl ein und drehen einen zwei- bis dreiminütigen Video-Clip. Der Kreativität können die Gruppen beim Tanzstil freien Lauf lassen. Der Film kann entweder im Internet hochgeladen oder auf einem USB-Stick beziehungsweise einer CD eingesendet werden.

Die Gruppen treten in drei Alterskategorien unterteilt an. Die Bewertung der Leistungen erfolgt in zwei Leistungsgruppen, den Anfängern (Pre-Champs) und den Profis (Champs). Nach dem Einsendeschluss wählt eine Fachjury die Gruppen für den Auftritt beim großen Finale in Werder aus. Weitere Gruppen können sich über ein Online-Voting qualifizieren.

Das gemeinsame Finale für die besten Gruppen aus Berlin und Brandenburg findet statt am Samstag, den 15. Juli im Rahmen der Festwoche zum 700-jährigen Bestehen der Stadt Werder (Havel).   red / sg


Mehr dazu unter www.dak-dance.de. Hier werden auch alle Clips eingestellt.

Infos zum Dance-Contest gibt es auch in den Servicezentren der DAK-Gesundheit und auf www.facebook.com/DAK.DanceContest
sowie www.instagram.com/dakdancecontest/

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci beendet
Potsdam

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci beendet

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci sind am gestrigen Sonntag mit dem „Sanssouci Prom Concert“ zu Ende gegangen. In den 16 Tagen zuvor spürten über 420 Künstler aus 23 Ländern den Verbindungen...

Täter nach dreifachem schweren Raub gefasst
Potsdam

Täter nach dreifachem schweren Raub gefasst

Am Samstagmorgen, kurz nach 5 Uhr, wurden im Patrizierweg Am Stern unabhängig voneinander drei Personen an drei Tatorten auf offener Straße überfallen. In einem Zeitraum von 11 Minuten wurden...

Beteiligte vereinbaren Vor-Ort-Termine im Konrad-Wolf-Park
Potsdam

Beteiligte vereinbaren Vor-Ort-Termine im Konrad-Wolf-Park

Am 22. Juni trafen sich bei einem Vor-Ort-Termin im Konrad-Wolf-Park in Drewitz Mitarbeitende der Stadtverwaltung Potsdam aus den Bereichen Stadterneuerung und Grünflächen mit Vertretern der...

Babelsberg 03 wirbt für „Potsdam! bekennt Farbe“
Potsdam

Babelsberg 03 wirbt für „Potsdam! bekennt Farbe“

Im Mai diesen Jahres wurde der SV Babelsberg 03 Mitglied im Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe". Nun zieht der Verein mit diesem Schriftzug auf den Trikots in die Saisonvorbereitung für die...

Neue Jugendclubs im Bornstedter Feld
Potsdam

Neue Jugendclubs im Bornstedter Feld

Mit den geplanten Standorten für Jugendfreizeitstätten im Bornstedter Feld werden sich die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 5. Juli beschäftigen. In einer Mitteilungsvorlage hat die Verwaltung die...

Feuerwehren im Dauereinsatz
Potsdam

Feuerwehren im Dauereinsatz

Die Feuerwehr Potsdam war am Donnerstagnachmittag und in der Nacht zu Freitag aufgrund des Unwetters in der Region bei etwa 100 wetterbedingten Einsätzen. Allein wegen umgestürzter Bäume oder...

Wundersame Wandlung: Altes Heizhaus wird zum Schmuckstück
Stahnsdorf

Wundersame Wandlung: Altes Heizhaus wird zum Schmuckstück

Am 25. Juni ist es wieder soweit: Zum deutschlandweiten Tag der Architektur öffnen auch Brandenburger Architekten zusammen mit ihren Bauherren Tore und Türen und präsentieren ihre neuesten Arbeiten....

"GAU" für Geltow und Werder
Potsdam

"GAU" für Geltow und Werder

Noch sind die Markierungen auf der Zeppelinstraße nicht komplett, aber die Staus lassen nicht auf sich warten, obwohl an einigen Stellen nach wie vor zwei Fahrspuren pro Richtung genutzt werden...

Neue Sportstätten entstehen in Golm und Eiche
Potsdam

Neue Sportstätten entstehen in Golm und Eiche

Die Sportstätten in Eiche und Golm werden neu strukturiert. Das hat die Stadt Potsdam am Mittwoch bekannt gegeben. Grund für das neue Entwicklungskonzept der Sportflächen ist die Universität Potsdam....

Keine Sonntagsöffnung am 2. Juli
Potsdam

Keine Sonntagsöffnung am 2. Juli

 Die verkaufsoffenen Sonntage im Potsdamer Stadtgebiet werden weniger. Die Novellierung des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes vom 25. April erlaubt bei besonderen Ereignissen nur noch fünf statt...