Schulanbau nach zehn Jahren fertiggestellt

Schulanbau nach zehn Jahren fertiggestellt

Potsdams Bildungsdezernentin Iris Jana Magdowski und Bildungsminister Günter Baaske mit Schulhund Leo vor dem frisch sanierten "Igel"-Gebäude der Gerhart-Hauptmann-Schule. Foto: sg

Umlandgemeinden sollen sich zukünftig an Schulfinanzierung beteiligen

Inklusionsbeauftragte Sabina Keßler mit einem Schüler der Koch-AG, die am Montag mit einem mustergültigen Catering für das leibliche Wohl der Gäste sorgte. Foto: sg

Potsdam. Umlandgemeinden sollen an der Finanzierung von weiterführenden Schulen beteiligt werden, wenn sie ihre Kinder in Potsdamer Schulen schicken. Das kündigte Bildungsminister Günter Baaske am Montag bei der Einweihung des Erweiterungsbaus auf dem Grundstück der Gerhart-Hauptmann-Schule in der Brandenburger Vorstadt an. Für Potsdams Bildungsdezernentin Iris Jana Magdowski, die im Frühjahr in den Ruhestand geht, war das die beste Nachricht des Tages. Rund 2.500 Schüler aus Potsdam-Mittelmark besuchen Schulen in Potsdam, die Kosten dafür muss die Stadt bislang alleine stemmen. Mit der Änderung im Schulgesetz, die Baaske bereits am Dienstag durchsetzen will, würde der Haushalt nicht unerheblich erleichtert.

Eigentlich waren Magdowski und Baaske allerdings gekommen, um den gelungenen Umbau des ehemaligen Toilettenhauses der Gerhart-Hauptmann-Schule zu besichtigen. Auch hier hatte sich ein jahrelanger Kampf um die Finanzierung abgespielt, an den nicht nur Schulleiterin Sabine Röding-Kanwischer ungern zurückdenkt. Selbst ist sie erst seit fünf Jahren an der Schule, seit dem ersten Antrag sind mittlerweile jedoch zehn Jahre vergangen. Dabei benötigt die Inklusionsschule, in der 300 Kinder in zwölf Klassen unterrichtet werden, die drei zusätzlichen Räume dringend. Gefördert werden hier in den Vormittagsstunden etwa 50 Schüler mit Lese-Rechtschreibschwäche oder auch einer sogenannten Mathematik-Störung, nachmittags steht der hervorragend ausgestattete Anbau allen Hortkindern offen. Einen Namen für den neuen Gebäudetrakt haben die Kinder schon gefunden: "Igel" soll er heißen, entschied eine 2. Klasse. Das steht für "Immer gemeinsam effektiv lernen".

180.000 Euro hat der Kommunale Immobilienservice (KIS) in den Umbau des Gebäudes investiert, 12.000 Euro wurden noch einmal für die Ausstattung ausgegeben. Geld, das lange Zeit nicht vorhanden war. Umso mehr freut es Iris Jana Magdowski, dass durch die Änderung im Schulgesetz bald mehr Geld in der Kasse sei. Günter Baaske betonte, wie engagiert Potsdam sich für die Sanierung und den Neubau von Schulen einsetze. Das sei ein deutliches Zeichen für junge Familien, die sich in der Stadt willkommen fühlen sollen. Über die vorbildliche Ausstattung mit Whiteboard, modularen Möbeln und Hängesitz zum Chillen freuen sich vor allem die Kinder, denn so macht Lernen trotz des an der Schule üblichen "Forderns und Förderns", das Sabine Röding-Kanwischer gern betont, richtig Spaß.  sg







Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Oh Tannenbaum! Die Weihnachtsbaumsaison beginnt
Werder (Havel)

Oh Tannenbaum! Die Weihnachtsbaumsaison beginnt

Weihnachten naht in großen Schritten und damit ist nun auch die Weihnachtsbaumsaison offiziell eröffnet. Am vergangenen Freitag hat der mittelmärkische Landrat Wolfgang Blasig gemeinsam mit Werders...

Diana Golze erstmals wieder in der Öffentlichkeit
Potsdam

Diana Golze erstmals wieder in der Öffentlichkeit

Es war ihr erster öffentlicher Auftritt seit ihrem schweren Unfall während des vergangenen Sommers: Am Montag ließ es sich Frauenministerin Diana Golze nicht nehmen, zur Flaggenhissung in den Innenhof...

Bau des Garnisonkirchturms beginnt
Potsdam

Bau des Garnisonkirchturms beginnt

Ein riesengroßer Bohrer schraubt sich in den Boden an der Breiten Straße: Am Montag hat in unmittelbarer Nähe zum Rechenzentrum der Bau des Garnisonkirchturms begonnen. Der Bohrer schraubt sich bis...

Potsdam zeigt Flagge für Frauen und Mädchen
Potsdam

Potsdam zeigt Flagge für Frauen und Mädchen

Anlässlich des am 25. November stattfindenden Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen haben die Potsdamer Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick und Mitglieder des städtischen...

Zweite Vorstellungsrunde bei der SPD
Potsdam

Zweite Vorstellungsrunde bei der SPD

Ein echter Potsdamer ist er, mit zwei Jahren in die Stadt gezogen, hier aufgewachsen und bis heute in der Landeshauptstadt fest verwurzelt, sagt Mike Schubert von sich. Der SPD-Politiker und...

Azubis des Oberlinhauses präsentieren Druckerzeugnisse
Potsdam

Azubis des Oberlinhauses präsentieren Druckerzeugnisse

Die Auszubildenden des Fachbereichs Druck und Medien des Berufsbildungswerk im Oberlinhaus haben am Freitag ihre Jahrespräsentation abgehalten. Neben zahlreichen Erzeugnissen aus Druckerei und...

Wolf und Klimaschutz ganz oben auf der Agenda
Potsdam

Wolf und Klimaschutz ganz oben auf der Agenda

Zum Abschluss der Herbstkonferenz der Umweltminister der Länder und des Bundes hat Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger am Freitag in Potsdam eine erste Bilanz der Beratungen gezogen....

Prüfung der Kitabeitragsordnung soll zügig und transparent erfolgen
Potsdam

Prüfung der Kitabeitragsordnung soll zügig und transparent erfolgen

Träger von Kindertageseinrichtungen wurden am Freitag durch den Sozialbeigeordneten Mike Schubert über den aktuellen Stand der Diskussion und Prüfung der seit dem 1. Januar 2016 bestehenden...