Sofortiges Baurecht für 9.000 Wohnungen

Sofortiges Baurecht für 9.000 Wohnungen

Im Bornstedter Feld wird bereits kräftig gebaut. Insgesamt 3.000 Wohnungen können hier in der nächsten Zeit entstehen. Foto: sg

Potsdam hat Potenziale für 16.000 Wohnungen in den kommenden Jahren

Potsdam. Bauanträge für fast 10.000 Wohnungen könnten nach bestehenden Bebauungsplänen in Potsdam problemlos genehmigt werden, denn für die benötigten Flächen gibt es bereits Baurecht. Das aktualisierte Wohnungspolitische Konzept der Landeshauptstadt sieht nach derzeitigem Stand Potenziale für insgesamt 16.000 neue Wohnungen bis in die 30er Jahre dieses Jahrhunderts vor.

Besonderen Wert lege man dabei auf eine höhere Auslastung vorhandener Flächen. Das bedeutet, dass vor allem Flächen für Einzelhäuser ab zwei Wohnungen und Geschossbauten ab 20 Wohnungen in den Bebauungsplänen ausgewiesen werden, erläuterte Erik Wolfram vom Bereich Stadtentwicklung am Donnerstag. Mit der jetzt vorgelegten Analyse der Wohnungsbaupotenziale beschäftigen sich am 6. April die Stadtverordneten.

Favorisiert werden Mehrfamilienhäuser, bei denen in die Höhe gebaut wird, da sie die Erschließung erleichtern und teilweise auf bereits vorhandene Anschlüsse zurückgreifen können. Auf 83 Prozent der ermittelten Flächen können Wohnungen in Geschossbauweise errichtet werden. Gleichzeitig sind die Flächen für mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnraum geeignet. Neben den rund 3.000 Wohnungen, die zwischen der Pappelallee und Nedlitz entstehen sollen, gibt es Platz für etwa 3.000 weitere Wohnungen im Bereich des Brauhausberges und des ehemaligen Straßenbahndepots an der Heinrich-Mann-Allee. In Krampnitz und Fahrland können rund 2.400 Wohnungen entstehen und für Golm und Eiche sind etwa 1.800 Wohnungen vorgesehen.

Kleinere Flächen für Neubauten entstehen außerdem durch Verdichtung in den Wohngebieten südlich der Havel. In der Waldstadt gebe es die Möglichkeit, durch die Bebauung von derzeitigem Garagenland unter anderem barrierefreie Wohnungen für Menschen zu bauen, die bereits im Viertel wohnen und ihre angestammte Umgebung auch im Alter nicht verlassen wollen.

Ein Viertel der zur Verfügung stehenden Grundstücke auf Potsdamer Stadtgebiet ist Eigentum der Stadt oder der Pro Potsdam. Um auch die noch bestehenden Lücken in der Innenstadt sinnvoll nutzen zu können, entsteht zurzeit in Zusammenarbeit mit der Uni Potsdam im Rahmen einer Masterthesis ein so genanntes Baulückenkataster. Gefördert werden sollen dann auch Neubauten in der historischen Mitte, beispielsweise am jetzigen Standort der Fachhochschule, damit auch an zentralen Punkten der Stadt bezahlbarer Wohnraum entstehen kann.

Eine Neuerung in der Potsdamer Vergabepraxis stellt die Bereitstellung von Grundstücken ausschließlich für Baugemeinschaften dar, wie sie im Bornstedter Feld erstmalig festgelegt wurde. Mittlerweile gibt es vier Baugruppen für die fünf ausgewiesenen Grundstücke, die noch weitere Mitglieder suchen. Interessierte können sich beim zweiten Baugemeinschaftstag am 9. April direkt mit Vertretern der einzelnen Gruppen in Verbindung setzen. Der Vorteil solcher Baugruppen ist, dass Bauherren schon bei der Planung direkt mitbestimmen können, wie und mit wem sie zusammen wohnen wollen. So sollen im Bornstedter Feld beispielsweise Mehrgenerationenhäuser entstehen, von denen letztlich alle profitieren. Der Infotag findet von 10 bis 14 Uhr im Treffpunkt Freizeit statt.  sg


 

2. Potsdamer Baugemeinschaftstag
am Samstag, den 9. April von 10 bis 14 Uhr
im Treffpunkt Freizeit,
Am Neuen Garten 64,
14469 Potsdam.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Deutsche Wohnen saniert Krampnitzer Kasernengebäude
Potsdam

Deutsche Wohnen saniert Krampnitzer Kasernengebäude

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne in Krampnitz können Wohnungen mit sozial verträglichen Mieten entstehen. Mit dem Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen Gruppe hat Potsdam einen privaten Investor...

Neues Hilfsangebot für Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen
Potsdam

Neues Hilfsangebot für Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen

Ab dem kommenden Montag können Menschen, die als Minderjährige in psychiatrischen Kliniken und Heimen unter menschenunwürdigen Bedingungen lebten, Hilfe durch eine neue Beratungsstelle in Potsdam in...

Kulturland Brandenburg auf den Spuren der Reformation
Berlin / Potsdam

Kulturland Brandenburg auf den Spuren der Reformation

In Brandenburg sei Luther selbst nie gewesen, weiß Brigitte Faber-Schmidt. Die Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte, zu der auch Kulturland Brandenburg...

Standorte und Termine des Schadstoffmobils im April 2017
Potsdam

Standorte und Termine des Schadstoffmobils im April 2017

Schadstoffe sind gefährliche Abfälle, die nicht in den Restabfallbehälter gehören, sondern fachgerecht entsorgt werden müssen. Potsdamer Privathaushalte können Schadstoffe wie beispielsweise ...

Tore schießen für die Potsdamer Tafel
Potsdam

Tore schießen für die Potsdamer Tafel

Oberbürgermeister Jann Jakobs und der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., Jochen Brühl haben am Dienstag die Aktivitäten zum Bundestafeltreffen 2017 vorgestellt. Das Treffen findet...

Baupläne der Stadt für 2017
Potsdam

Baupläne der Stadt für 2017

Ferienzeit ist Bauzeit auf Potsdams Straßen: Die 16 wichtigsten Baustellen zur Erhaltung der Infrastruktur im Potsdamer Hauptstraßennetz hat Reik Becker, Bereichsleiter Verkehr und Technik, am...

Potsdam

Servicestelle und Beteiligungs-Werkstatt ziehen um

Im Rahmen der umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen des Rathauses ziehen die Servicestelle Tolerantes und Sicheres Potsdam (ToSiP) und die verwaltungsinterne WerkStadt für Beteiligung am 29. März...

Bilanz und Ausblick des Stadt Forum Potsdam
Potsdam

Bilanz und Ausblick des Stadt Forum Potsdam

Das Stadt Forum Potsdam blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Bei der Sitzung im Februar 2016 zum Stand des Leitbautenkonzepts für die Stadtmitte haben die differenzierten Stellungnahme...

OSC löst Viertelfinal-Ticket
Potsdam

OSC löst Viertelfinal-Ticket

Die Bundesliga-Wasserballer des OSC Potsdam sind zum zweiten Mal nach 2012 als Vierter der DWL-A-Gruppe direkt fürs Viertelfinale der Playoffs qualifiziert. Mit dem 11:9 (4:3, 2:3, 4:1, 1:2)...

Lesen und Schreiben als Menschenrecht
Potsdam

Lesen und Schreiben als Menschenrecht

Am 23. April ist es wieder so weit: In ganz Deutschland wird der UNESCO-Welttag des Buches als großes Lesefest gefeiert. Doch 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht ausreichend...

In Potsdam wird angeradelt
Potsdam

In Potsdam wird angeradelt

Mit Frühlingsbeginn sind auch wieder mehr Radfahrer auf Potsdams Straßen unterwegs. Das offizielle Anradeln mit Oberbürgermeister Jann Jakobs findet in diesem Jahr am Samstag, 22. April, ab 14...

RSV holt wichtigen Heimsieg gegen Herzöge Wolfenbüttel
Kleinmachnow

RSV holt wichtigen Heimsieg gegen Herzöge Wolfenbüttel

Auch zweiten Playdown-Spiel haben die Korbjäger des RSV Eintracht 1949 den erhofften und zugleich auch benötigten Sieg eingefahren. In der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf...