Sofortiges Baurecht für 9.000 Wohnungen

Sofortiges Baurecht für 9.000 Wohnungen

Im Bornstedter Feld wird bereits kräftig gebaut. Insgesamt 3.000 Wohnungen können hier in der nächsten Zeit entstehen. Foto: sg

Potsdam hat Potenziale für 16.000 Wohnungen in den kommenden Jahren

Potsdam. Bauanträge für fast 10.000 Wohnungen könnten nach bestehenden Bebauungsplänen in Potsdam problemlos genehmigt werden, denn für die benötigten Flächen gibt es bereits Baurecht. Das aktualisierte Wohnungspolitische Konzept der Landeshauptstadt sieht nach derzeitigem Stand Potenziale für insgesamt 16.000 neue Wohnungen bis in die 30er Jahre dieses Jahrhunderts vor.

Besonderen Wert lege man dabei auf eine höhere Auslastung vorhandener Flächen. Das bedeutet, dass vor allem Flächen für Einzelhäuser ab zwei Wohnungen und Geschossbauten ab 20 Wohnungen in den Bebauungsplänen ausgewiesen werden, erläuterte Erik Wolfram vom Bereich Stadtentwicklung am Donnerstag. Mit der jetzt vorgelegten Analyse der Wohnungsbaupotenziale beschäftigen sich am 6. April die Stadtverordneten.

Favorisiert werden Mehrfamilienhäuser, bei denen in die Höhe gebaut wird, da sie die Erschließung erleichtern und teilweise auf bereits vorhandene Anschlüsse zurückgreifen können. Auf 83 Prozent der ermittelten Flächen können Wohnungen in Geschossbauweise errichtet werden. Gleichzeitig sind die Flächen für mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnraum geeignet. Neben den rund 3.000 Wohnungen, die zwischen der Pappelallee und Nedlitz entstehen sollen, gibt es Platz für etwa 3.000 weitere Wohnungen im Bereich des Brauhausberges und des ehemaligen Straßenbahndepots an der Heinrich-Mann-Allee. In Krampnitz und Fahrland können rund 2.400 Wohnungen entstehen und für Golm und Eiche sind etwa 1.800 Wohnungen vorgesehen.

Kleinere Flächen für Neubauten entstehen außerdem durch Verdichtung in den Wohngebieten südlich der Havel. In der Waldstadt gebe es die Möglichkeit, durch die Bebauung von derzeitigem Garagenland unter anderem barrierefreie Wohnungen für Menschen zu bauen, die bereits im Viertel wohnen und ihre angestammte Umgebung auch im Alter nicht verlassen wollen.

Ein Viertel der zur Verfügung stehenden Grundstücke auf Potsdamer Stadtgebiet ist Eigentum der Stadt oder der Pro Potsdam. Um auch die noch bestehenden Lücken in der Innenstadt sinnvoll nutzen zu können, entsteht zurzeit in Zusammenarbeit mit der Uni Potsdam im Rahmen einer Masterthesis ein so genanntes Baulückenkataster. Gefördert werden sollen dann auch Neubauten in der historischen Mitte, beispielsweise am jetzigen Standort der Fachhochschule, damit auch an zentralen Punkten der Stadt bezahlbarer Wohnraum entstehen kann.

Eine Neuerung in der Potsdamer Vergabepraxis stellt die Bereitstellung von Grundstücken ausschließlich für Baugemeinschaften dar, wie sie im Bornstedter Feld erstmalig festgelegt wurde. Mittlerweile gibt es vier Baugruppen für die fünf ausgewiesenen Grundstücke, die noch weitere Mitglieder suchen. Interessierte können sich beim zweiten Baugemeinschaftstag am 9. April direkt mit Vertretern der einzelnen Gruppen in Verbindung setzen. Der Vorteil solcher Baugruppen ist, dass Bauherren schon bei der Planung direkt mitbestimmen können, wie und mit wem sie zusammen wohnen wollen. So sollen im Bornstedter Feld beispielsweise Mehrgenerationenhäuser entstehen, von denen letztlich alle profitieren. Der Infotag findet von 10 bis 14 Uhr im Treffpunkt Freizeit statt.  sg


 

2. Potsdamer Baugemeinschaftstag
am Samstag, den 9. April von 10 bis 14 Uhr
im Treffpunkt Freizeit,
Am Neuen Garten 64,
14469 Potsdam.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Neue Unterstützung für "Potsdam! bekennt Farbe"
Potsdam

Neue Unterstützung für "Potsdam! bekennt Farbe"

Das Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe" hat Zuwachs bekommen. In ihrer Sitzung am Dienstag haben die Mitglieder über die Aufnahme des Vereins proWissen e.V., der Berlin-Brandenburgischen...

Cyrano de Bergerac in Sanssouci
Potsdam

Cyrano de Bergerac in Sanssouci

Erstmalig wird das zur Friderisiko-Ausstellung ab 2011 wiederhergestellte Heckentheater am Neuen Palais in diesem Sommer durchgehend bespielt. Das Theater Poetenpack gibt in drei Blöcken vom 7. bis...

Potsdamer Tram würdigt Versailles
Potsdam

Potsdamer Tram würdigt Versailles

Nachdem Oberbürgermeister Jann Jakobs kürzlich bereits nach Versailles gereist war, um den Städtepartnerschaftsvertrag gemeinsam mit seinem Amtskollegen François de Mazières zu unterzeichnen, wurde...

Drei Schlangenarten sind in Brandenburg heimisch
Brandenburg

Drei Schlangenarten sind in Brandenburg heimisch

Der Sommer ist da. Ideal, um Schlangen beim Sonnenbad zu beobachten. In Brandenburg sind drei verschiedene Schlangenarten heimisch. Kommt es zu Begegnungen zwischen Mensch und Schlange, gibt es...

Michendorf

Unfall mit Lkw, Pkw und Motorradfahrer

Ein 63-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark wollte sich am Autobahndreieck Nuthetal einfädeln. Beim Fahrspurwechsel stieß der Skoda Fabia mit einem auf der Lastspur fahrenden...

„Vorhang auf, Film ab!“ Themenwoche im Bildungsforum
Potsdam

„Vorhang auf, Film ab!“ Themenwoche im Bildungsforum

Die aktuelle Jahreskampagne „Hinter den Kulissen“ entführt seit sechs Monaten in die Welt der Filmstadt Potsdam. Auch das zweite Halbjahr 2016 verspricht, spannend zu werden. So startet das...

Mike Schubert ist Favorit auf Posten des Sozial- Beigeordneten
Potsdam

Mike Schubert ist Favorit auf Posten des Sozial- Beigeordneten

Die Kooperationsfraktionen haben sich am Montag noch einmal zur Auswahl für die Stelle des Beigeordneten für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung verständigt. Wie aus einer Presseerklärung...

Treff für Netzwerker und Heimatpfleger
Seddiner See

Treff für Netzwerker und Heimatpfleger

Markus Vette ist seit 20 Jahren Ortschronist und erklärte beim Treffen in Seddiner See Gleichgesinnten, was an dieser Arbeit wichtig ist. Statt einfach nur historische Abfolgen zu nennen, zählen für...

Prozess gegen Silvio S.: Wut und Trauer im Landgericht
Potsdam

Prozess gegen Silvio S.: Wut und Trauer im Landgericht

Bereits zum vierten Mal tagte das Landgericht am Montag im Prozess gegen den mutmaßlichen Doppelmörder Silvio S. aus Kaltenborn bei Jüterbog, der den sechsjährigen Elias aus dem Schlaatz und den erst...

Bürgerversammlung zum Leitbautenkonzept am 1. Juli
Potsdam

Bürgerversammlung zum Leitbautenkonzept am 1. Juli

Eine Bürgerversammlung zur Entwicklung der Potsdamer Mitte im Bereich des heutigen Fachhochschulgebäudes veranstaltet die Landeshauptstadt am Freitag, 1. Juli, um 17 Uhr im großen Hörsaal der FH am...

Nach Messerstecherei an der Langen Brücke: Polizei sucht Hinweise zu Tätern
Potsdam

Nach Messerstecherei an der Langen Brücke: Polizei sucht Hinweise zu Tätern

Am Freitagnachmittag ist ein 63-jähriger wohnungsloser Mann an der Wassertaxi-Haltestelle neben der Langen Brücke mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Die Tat ereignete sich...