Das "Kulturwunder" der DDR

Das "Kulturwunder" der DDR

Der große Saal im Kulturhaus Plessa bei Elsterwerda. Foto: Lothar Thieme

Kulturhäuser sorgten für Bildung aller Bevölkerungsschichten

Potsdam. Über die Geschichte der Kulturhäuser in der DDR informiert vom 29. März bis zum 12. April eine Wanderausstellung im Treffpunkt Freizeit. Die Vernissage am kommenden Dienstag ist öffentlich und kostenfrei.

In der Schau soll die große Bedeutung von Kultureller Bildung und soziokulturellen Zentren für die Gesellschaft in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beleuchtet werden. Stellvertretend für jedes Neue Bundesland wird ein Kulturhaus als Fallbeispiel erläutert. Für Brandenburg wurde die Geschichte des Hauses in Plessa bei Elsterwerda ausgewählt.

Die Kuratoren kommen aus München und Potsdam und bilden in Zusammenarbeit mit mehreren Hochschulen, soziokulturellen Einrichtungen und Akteuren eine generationenübergreifende Sichtweise auf verschiedene Lebenswelten ab. Die neu geschaffene Wanderausstellung geht auf eine Schau zurück, die 2014 in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut im US-amerikanischen Atlanta gezeigt wurde. Neben 25 Tafeln mit Fotos, Dokumenten und Textbeiträgen wird auch ein Dokumentarfilm zum deutschen „Kulturwunder“gezeigt, der anhand des Klubhauses der Buna-Werke Schkopau das Konzept kultureller Bildung für alle erklärt.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

OSC-Wasserballer laden zum ersten Heimspiel
Potsdam

OSC-Wasserballer laden zum ersten Heimspiel

Dass sich ausgerechnet am Sonnabend die bislang dürftige DWL-Bilanz von 0:6 Punkten und 21:42 Treffern der Bundesliga-Männer des OSC Potsdam ausbessern lässt, erscheint beim Blick auf den kommenden...

10-jährige Erfolgsgeschichte: Netzwerk Gesunde Kinder
Potsdam

10-jährige Erfolgsgeschichte: Netzwerk Gesunde Kinder

Mit einer Festveranstaltung am Donnerstag in Potsdam hat das Netzwerk Gesunde Kinder im Land Brandenburg seinen 10. Geburtstag gefeiert. Jugendminister Günter Baaske dankte allen 19 Netzwerken im Land...

Fahrplanwechsel im Dezember 2016
Potsdam

Fahrplanwechsel im Dezember 2016

Zum europaweiten Fahrplanwechsel am 11. Dezember tritt auch im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) der neue Fahrplan in Kraft. Das bestehende Angebot im Regional- und S-Bahnverkehr der Länder...

Schrill und kämpferisch: Kunst der "wilden 80er Jahre" im Potsdam Museum
Potsdam

Schrill und kämpferisch: Kunst der "wilden 80er Jahre" im Potsdam Museum

Sie waren wild und kämpferisch, setzten sich gegen atomare Aufrüstung und für die Besetzung von leerstehenden Häusern ein, wollten Freiheit und malten großformatig, schrill und in kräftigen Farben....

Mitarbeiter der Stadtverwaltung spenden für Wohnungslose
Potsdam

Mitarbeiter der Stadtverwaltung spenden für Wohnungslose

Mit dem Erleuchten des Weihnachtsbaumes im Foyer des Rathauses hat Potsdams OB Jann Jakobs die diesjährige Charity-Aktion der Stadtverwaltung eingeläutet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des...

Heimischen Vögeln das Überwintern erleichtern
Potsdam

Heimischen Vögeln das Überwintern erleichtern

In der "Grünen Stunde" am Dienstag, 6. Dezember, führt Christiane Schröder vom Naturschutzbund Brandenburg um 15 Uhr zum Thema heimische Wintervögel durch die Ausstellungen des Naturkundemuseums...

Bezahlbares Wohnen in Potsdams Mitte
Potsdam

Bezahlbares Wohnen in Potsdams Mitte

Mit der Vergabe der Grundstücke auf dem derzeitigen Fachhochschulareal beschäftigen sich die Stadtverordneten am kommenden Mittwoch. Die Blöcke III und IV des Leitbautenkonzepts sollen nach...

Neue Sammelstelle in Drewitz
Potsdam

Neue Sammelstelle in Drewitz

Warme Winterjacken, aber auch Pullover, Hosen, Mützen und Schals werden dringend benötigt, um Bedürftige auszustatten. Seit Dienstag nimmt die neu eingerichtete Zentrale Sammelstelle in der Drewitzer...