Rasante Entwicklung in Brandenburgs Städten

Rasante Entwicklung in Brandenburgs Städten

Werder (Havel) gehört zu den attraktiven Städten, die die meisten neuen Einwohner verbuchen können. Neben der Sanierung der alten Inselstadt hat sich vor allem die Schaffung eines völlig neuen Stadtviertels in den Havelauen nach missglückten Anfängen bewährt. Foto: sg

Attraktive Innenstädte müssen zu Lebensmittelpunkten werden

Potsdam. Niemals haben sich Brandenburgs Städte so sehr und in so rasantem Tempo verändert wie in den vergangenen 25 Jahren. Das betonte Bauministerin Kathrin Schneider am Freitag auf der Konferenz "25 Jahre Stadtentwicklung" bei der Industrie- und Handelskammer in Potsdam.

Städte, die eine viele Jahrhunderte alte Geschichte aufweisen können, seien dank diverser Fördermaßnahmen und privater Investitionen mittlerweile zu attraktiven Quartieren geworden. Besonders diejenigen, die vom so genannten "Berliner Siedlungsstern", den S-Bahn-Anbindungen an die Hauptstadt aus den 1920er Jahren profitieren, seien mittlerweile zu sehr begehrten Wohnorten geworden, so Schneider. Denn auch die attraktivsten Städte brauchen einen funktionstüchtigen Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, um zu Lebensmittelpunkten zu werden.

In den Kommunen des Berliner Speckgürtels gibt es nur noch wenig Leerstand, gefördert werden müssen nun auch die noch weniger attraktiven Außenbezirke der Städte. Wichtig sei dabei eine gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Umland und die Förderung des Sozialen Wohnungsbaus, die in den vergangenen Jahren wenig Mittel bekam.

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs, der in seiner Funktion als Präsident des Städte- und Gemeindebundes an der Tagung teilnahm, betonte die Bedeutung unterschiedlicher Finanzierungsquellen für den Wohnungsbau. Am Beispiel des vor 25 Jahren praktisch unbewohnbaren Holländischen Viertels zeigte er den positiven Wandel in Brandenburgs Städten auf. In Potsdam ist heute vor allem die Schaffung bezahlbarer Wohnungen eine Priorität, denn die Stadt platzt buchstäblich aus allen Nähten.

Doch auch wer ländlicher wohnen möchte, braucht eine gute Verkehrsanbindung - nur das kann die überfüllten Wirtschaftszentren in den größeren Städten letztlich erleichtern. Dafür seien Einzelanalysen nötig, denn nicht an jedem Ort sind die Prioritäten gleich. Wichtig sei vor allem eine funktionierende Infrastruktur, damit die Städte als "Anker im Raum" funktionieren können, erklärte Bauministerin Schneider.

Ausgefeilte Mobilitätskonzepte, zu denen Fahrradschnellwege genauso gehören wie ein gut ausgearbeitetes Schienennetz, sind für Jakobs der Schlüssel zu mehr Ansiedlung in kleineren Kommunen. Gleichzeitig ist für ihn eine Änderung der Ladenöffnungszeiten, vor allem an Wochenenden unüberwindbar. Zurzeit sei das "altertümlich", so Jakobs, der sich auch für eine Beibehaltung der jetzigen Landkreise aussprach.

Potsdamer ins Umland vertreiben will Jakobs jedoch nicht. Zurzeit liegen in der Landeshauptstadt Baugenehmigungen für rund 9.000 Wohnungen vor. 16.000 sollen es in den kommenden Jahren werden. Davon sollen pro Jahr mindestens 100 durch das städtische Wohnungsbauunternehmen Pro Potsdam entstehen.  sg 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Potsdamer radeln für den guten Zweck
Potsdam

Potsdamer radeln für den guten Zweck

Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner hat sich am Donnerstag auf den Sattel geschwungen und war bei den MBS-Fahrradtagen am Brandenburger Tor am Start. Dort maß er sich mit dem Vorstandsvorsitzenden...

Schüler veröffentlichen Filme zum Angebot der Stadtbibliothek
Potsdam

Schüler veröffentlichen Filme zum Angebot der Stadtbibliothek

Vier Filme über besondere Angebote der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) haben Schülerinnen und Schüler des Babelsberger Filmgymnasiums unter Leitung von Uwe Fleischer gedreht und am Freitag in der...

Neue Abzocke mit Rechnungen für Erotikdiesnte
Potsdam

Neue Abzocke mit Rechnungen für Erotikdiesnte

Die Verbraucherzentrale Brandenburg warnt vor einer miesen Abzocke: Derzeit erhalten viele Brandenburger Post von Unternehmen wie Omega, Agora, Connect, Reischmex, Reinhardt oder Expert, jeweils mit...

Initiative zum Wassertourismus feiert Jubiläum
Potsdam

Initiative zum Wassertourismus feiert Jubiläum

Gemeinsam mit Vertretern der Nachbargemeinden, Partnern wie der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und dem Tourismusverband Havelland hat Oberbürgermeister Jann Jakobs anlässlich des zehnjährigen...

Bündnis für bezahlbares Wohnen
Potsdam

Bündnis für bezahlbares Wohnen

Oberbürgermeister Jann Jakobs, die Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung und Vertreter der Wohnungswirtschaft sowie zivilgesellschaftliche Akteure haben am Mittwoch im Rathaus ein...

Sammler für die Umwelt
Potsdam

Sammler für die Umwelt

Alte Mobiltelefone können ab sofort an zwei Standorten abgegeben werden. Die Verbraucherschutzstaatssekretärin Anne Quart hat am Montag in der Kantine der Potsdamer Staatskanzlei eine rote Box für die...

Zu gut für die Tonne: Potsdam rettet Lebensmittel
Potsdam

Zu gut für die Tonne: Potsdam rettet Lebensmittel

82 Kilo Lebensmittel werden pro Kopf und Jahr in Deutschland weggeworfen, obwohl sie rechtzeitig verbraucht und den realen Bedürfnissen entsprechend bevorratet, durchaus genussfähig gewesen wären. Das...

Schlafstörungen: Peter Menne karikiert Leidensgenossen
Potsdam

Schlafstörungen: Peter Menne karikiert Leidensgenossen

Peter Menne ist Karikaturist und lebt in Babelsberg. Seine wahre Heimat liegt jedoch auch nach mehr als 20 Jahren an Spree und Havel noch immer rund 400 Kilometer entfernt in Ostwestfalen.Bis zum 24....

MS Wissenschaft im Juni wieder in Potsdam
Potsdam

MS Wissenschaft im Juni wieder in Potsdam

Das Wissenschaftsschiff kommt wieder nach Potsdam. Vom 16. bis zum 19. Juni legt es am Yachthafen in Potsdam-West an. In diesem Jahr dreht sich in der Ausstellung alles um die Welt der Meere und...

Potsdamer Tanztage setzen auf Zirkus
Potsdam

Potsdamer Tanztage setzen auf Zirkus

24 junge Akrobaten eröffnen am Mittwoch auf der großen Bühne des Hans-Otto-Theaters die diesjährigen Potsdamer Tanztage - eine Premiere für die Franzosen, die in Deutschland bislang nur in Düsseldorf,...

Babelsberg 03 verstärkt sich mit 18-Jährigem aus A-Jugend
Potsdam

Babelsberg 03 verstärkt sich mit 18-Jährigem aus A-Jugend

Mit Lionel Salla bindet der SV Babelsberg 03 einen Rechtsverteidiger aus der eigenen A-Jugend an den Verein. Salla unterschreibt einen Vertrag über zwei Jahre mit einem weiteren Jahr als Option, wie...

Stiftung Naturlandschaften hat neuen Vorstand
Potsdam / Lieberose

Stiftung Naturlandschaften hat neuen Vorstand

Der Rat der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg hat einen neuen Ratsvorsitzenden gewählt. Bei der Stiftungsratssitzung am 20. Mai nahe Lieberose wurde der Rat mit neun Mitgliedern neu konstituiert....