EU fördert weiterhin Schulmilch und Schulobst

EU fördert weiterhin Schulmilch und Schulobst

Heimisches Obst ist gesund und hilft, Übergewicht bei Kindern frühzeitig zu vermeiden. Foto: sg

Lohnender Absatzmarkt für Brandenburger Landwirte

Potsdam / Straßburg. Die Europäische Union fördert auch in den kommenden Jahren die Abgabe von Milch, Obst und frischem Gemüse an Schulkinder. Das hat die brandenburgische Europaabgeordnete Susanne Melior am Mittwoch mitgeteilt.

"Wir haben lange gerungen, um mit dem Rat eine gemeinsame Lösung zu finden. Jetzt sind das Schulmilch- und das Schulobstprogramm in einer gemeinsamen Richtlinie. Für Milch konnten zusätzlich 20 Millionen Euro bereitgestellt werden, so dass insgesamt 250 Millionen Euro für gesunde Ernährung zur Verfügung stehen. Ich hoffe sehr, dass nach diesen Entscheidungen jetzt auch mein Bundesland dabei ist", sagte Melior, die stellvertretendes Mitglied im Agrarausschuss ist. Nicht zuletzt werde damit die Vermarktung von Milch, Obst und Gemüse unterstützt.

"Die Bauern in Brandenburg wird es freuen, wenn die Kinder vor Ort gesunde Lebensmittel aus heimischer Produktion bekommen", sagte die Abgeordnete weiter. Immer mehr Schulkinder in der EU sind übergewichtig. Das Europäische Programm für Milch und Obst in Schulen soll mithelfen, diesem Trend entgegenzuwirken.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 stehen für Schulobst und -gemüse 150 Millionen Euro pro Jahr zu Verfügung. Für Schulmilch sind es 100 Millionen Euro pro Jahr. Dank vereinfachter Regeln sollen Schulen künftig mit weniger Aufwand Geld für die gesundheitsfördernden Programme beantragen können. Auch bei der Liste der Produkte, die durch die Programme gefördert werden, konnten die Europaabgeordneten einen Erfolg erringen.

"Vorrangig werden frisches Obst, Gemüse und Milch gefördert. Zusatzstoffe wie Zucker, Salz und Fett werden streng kontrolliert. Süßstoffe oder künstliche Aromen dürfen auf keinen Fall verwendet werden", betont Susanne Melior, wobei regionale und kulturelle Besonderheiten in den Mitgliedsländern in dem Gesetzestext durch verschiedene Fördermöglichkeiten berücksichtigt werden.

"In unsere Schulen gehören frische und möglichst regionale Lebensmittel der Saison. So lernen Kinder, wie Obst und Gemüse zu den jeweiligen Jahreszeiten schmecken", so Melior. Damit Kinder schon früh eine ausgewogene und gesunde Ernährung kennenlernen, wurden 1977 das Schulmilch- und 2009 das Schulobstprogramm ins Leben gerufen. Fast 30 Millionen Schulkinder konnten bisher jährlich von diesen beiden EU-finanzierten Programmen profitieren. In Zukunft sollen es noch mehr Kinder zwischen sechs und Jahren werden.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Drittes Symposium im Museum Barberini
Potsdam

Drittes Symposium im Museum Barberini

Das dritte Symposium im Museum Barberini beschäftigt sich mit dem Welttheater des Malers Max Beckmann. Es findet am 29. März im Museum Barberini am Alten Markt statt.Max Beckmann (1884-1950) war...

Land- und Baumaschinenmechatronikergesellen freigesprochen
Götz

Land- und Baumaschinenmechatronikergesellen freigesprochen

"Unsere Wirtschaft braucht ständig neue Fachkräfte - in großen Firmen genauso wie im Mittelstand, im Handwerk genauso wie in der Industrie oder im Dienstleistungsbereich. Der beste Nachwuchs ist der,...

Sieger der ersten Phase des Business-Plan-Wettbewerbs stehen fest
Potsdam

Sieger der ersten Phase des Business-Plan-Wettbewerbs stehen fest

Die Sieger der ersten Phase des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) 2017 stehen fest. Netzomis, Schmerzmittel ohne Nebenwirkungen, Socken für den Nacken, bionische Leichtbauprodukte und...

Bildung wird in Potsdam zentral geregelt
Potsdam

Bildung wird in Potsdam zentral geregelt

Jutta Laukart leitet das neue Bildungsbüro in Potsdam. Zusammen mit Soziologe Daniel Wilsdorf will sie die Mankos in Potsdams Bildung herausfinden, analysieren und abstellen. Die...

So geht Deutschland
Potsdam

So geht Deutschland

Zuher, Zaid und Maya sind mit Eltern aus Damaskus nach Deutschland gekommen. Seit zwei Jahren sind sie hier. In dieser Zeit haben alle drei Kinder hervorragend Deutsch gelernt und sich langsam an den...

Das „Wir“ gewinnt gegen Hass
Potsdam

Das „Wir“ gewinnt gegen Hass

Er ist - neben dem Integrationspreis - der wichtigste Preis, den die Stadt Potsdam ausschreibt. Denn das Ehrenamt kann nicht genug gewürdigt werden - im Gegenteil, es wir meist zu wenig Wert...

Das Leben feiern unter der japanischen Kirschblüte
Teltow

Das Leben feiern unter der japanischen Kirschblüte

Vor dem Hintergrund des 15. Japanischen Kirschblütenfestes waren Hobbyfotografen im vergangenen Jahr aufgerufen, sich an einer Fotoausstellung zu beteiligen. Gesucht wurden gelungene Aufnahmen zu dem...

Sabine Ludwig bei den Märkischen Literaturtagen
Teltow

Sabine Ludwig bei den Märkischen Literaturtagen

Vom 25. Februar bis zum 30. April finden im Landkreis Potsdam-Mittelmark die 14. "Märkischen Literaturtage" statt. Mit den Literaturtagen sollen die Strukturen und die Angebote des bibliothekarischen...

Unwetter in Brandenburg: Schlösser und Parks bleiben geschlossen
Potsdam

Unwetter in Brandenburg: Schlösser und Parks bleiben geschlossen

Wegen der aktuellen Sturm- beziehungsweise Orkanwarnung werden die Gärten und Parks der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) am 24. Februar bis zur amtlichen...

Benefizkonzert im Lindenpark: Großes Herz für arme Menschen
Potsdam

Benefizkonzert im Lindenpark: Großes Herz für arme Menschen

Die Beelitzerin Manuela Liß ist im Alltag Sachbearbeiterin in der Registrierung des mittelmärkischen Bauamts, also erstmal nicht wirklich im Eventmanagement tätig. Aber das Organisieren liegt ihr seit...

Zeppelinstraße ab Juni nur noch einspurig
Potsdam

Zeppelinstraße ab Juni nur noch einspurig

In der ersten Juniwoche soll der Modellversuch in der Zeppelinstraße gestartet werden. Die  Zeitplanung zur Umsetzung hat der Bereichsleiter Verkehrsentwicklung, Norman Niehoff, am Dienstag im...

Uni Potsdam stärkt Lehre und Forschung
Potsdam

Uni Potsdam stärkt Lehre und Forschung

Die Universität Potsdam will die Rahmenbedingungen für Studium und Forschung weiter verbessern. Über drei Millionen Euro stellt die Hochschulleitung in diesem Jahr zusätzlich zur Verfügung, um die in...

Erfolgreiches Schnupperpraktikum für Geflüchtete
Kleinmachnow

Erfolgreiches Schnupperpraktikum für Geflüchtete

15 jugendliche Asylsuchende haben am Mittwoch ein zweiwöchiges Praktikum in Seniorenheimen der Region abgeschlossen. Nach einer kurzen Einführung in der Kleinmachnower Altenpflegeschule der...

Kündigung von Bausparverträgen nicht einfach hinnehmen
Potsdam

Kündigung von Bausparverträgen nicht einfach hinnehmen

In den 1990er Jahren haben viele Verbraucher Bausparverträge abgeschlossen, die in der heutigen Niedrigzinsphase relativ hohe Rendite abwerfen. Viele Bausparkassen kündigen nun die Verträge. Am...

Blütentherme soll mit neuem Partner fertig gebaut werden
Werder (Havel)

Blütentherme soll mit neuem Partner fertig gebaut werden

Keine große Überraschung im Badausschuss: Werders Blütentherme soll mit einem neuen Partnerunternehmen fertig gebaut werden, das entschieden die Mitglieder am Dienstagabend auf einer öffentlichen...

Wer will Pate werden?
Potsdam

Wer will Pate werden?

Die Stadt- und Landesbibliothek und das Grundbildungszentrum an der Volkshochschule suchen ehrenamtliche Lese- und Schreibpaten für die Lernangebote in der Grundbildung. "Seit zwei Jahren haben wir...

Duale Studienangebote in Brandenburg werden verdreifacht
Potsdam

Duale Studienangebote in Brandenburg werden verdreifacht

Die Zahl dualer Studienangebote an den staatlichen Brandenburger Hochschulen soll sich bis Jahresende verdreifachen. Gab es zu Beginn der Legislaturperiode zehn derartige Studienformate, so sind es...

Brandenburgische Frauenwoche 2017
Potsdam

Brandenburgische Frauenwoche 2017

Unter dem Titel "Unterwegs in Gambia" stellt Barbara Thieme am 8. März im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche fotografische Sichtweisen auf das Alltagsleben der Menschen des westafrikanischen...

Gericht entscheidet: Domaininhaber haftet für irreführende Werbung
Potsdam

Gericht entscheidet: Domaininhaber haftet für irreführende Werbung

Verbraucherfreundliches Urteil: Im Rechtsstreit um unlautere Werbung auf der Webseite slimsticks-abo.de hat das Landgericht Aachen im Sinne der Verbraucher entschieden. Das Gericht folgte der Ansicht...