Landestierschutzbeauftragter hätte in den Nachtragshaushalt aufgenommen werden können

Bündnis für Agrarwende fordert Ausstattung wie in Hessen oder Baden-Württemberg

Potsdam. Brandenburgs Verbraucherschutzminister Helmuth Markov hat im Parlament erneut seine Absicht erklärt, einen Tierschutzbeauftragten auf Landesebene einzusetzen. Die Schaffung eines solchen Stelle war wichtiger Bestandteil des Volksbegehrens gegen Massentierhaltung, das im Januar erfolgreich zu Ende gegangen ist.

Der Kampagnenleiter des Volksbegehrens, Jens-Martin Rode, begrüßt die abermalige Ankündigung zur Schaffung eines Tierschutzbeauftragten, gibt aber zu bedenken, dass das Amt für die tatsächliche Wahrnehmung seiner Funktion auch entsprechend ausgestattet werden müsse. Er fordert Markov auf, sich zu diesem Punkt konkret zu äußern. Nach Rodes Einschätzung sollte ein Landestierschutzbeauftragter hauptamtlich tätig sein und mit eigenen Etat und Personal ausgestattet werden. Zudem sollte er fachlich unabhängig und ohne Weisungsgebundenheit arbeiten, wie es bereits in Baden-Württemberg und Hessen der Fall sei.

Rode weist außerdem darauf hin, dass die Schaffung bereits jetzt durch Einstellung der Mittel in den Nachtragshaushalt für 2016 möglich gewesen wäre. Diese Chance habe der Minister verstreichen lassen, obwohl ein entsprechender Antrag im Parlament vorlag. "Ausreichend Mittel scheinen im Etat des Verbraucherschutzministerium vorhanden zu sein, so ist der Etatposten Nr. 68161, der unter anderem die Tiergesundheit mit 990.000 EUR abdecken soll, im Jahr 2014 nur mit knapp 200.00 EUR abgerufen worden. Der Prüfauftrag an die Landesregierung zum Tierschutzbeauftragten, aus dem ablehnenden Beschluss des Landtags zur Volksinitiative vom März 2015, ist aber anscheinend nie ernst genommen oder umgesetzt worden, sondern erst mit der intensiven öffentlichen Diskussion des erfolgreichen Volksbegehrens herrscht wieder reges Interesse beim Minister", so Rode am Freitag in Potsdam.

Landestierschutzbeauftragte gibt es bereits in fünf Bundesländern. In Baden-Württemberg wurde die Stelle 2012 eingeführt, während Hessen sie bereits 1992 einrichtete. Sachsen-Anhalt hat seit Februar ebenfalls einen hauptamtlichen Landestierschutzbeauftragten. In Berlin und im Saarland gibt es aufgrund der geringeren Tierhaltung bislang nur ehrenamtlich aktive Tierschutzbeauftragte. Die hauptamtlichen Tierschutzbeauftragten verfügen über Etats zwischen 20.000 bis 50.000 Euro und haben zwei bis fünf Referenten und Mitarbeiter. Angesiedelt ist der Beauftragte in der Regel als Stabsstelle direkt, aber fachlich unabhängig beim Minister oder Staatssekretär.

Nach Aussage des Bündnisses für Agrarwende haben die Bundesländern bislang gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit des Tierschutzbeauftragten mit der Verwaltung und den Veterinärbehörden gemacht. Im Gegensatz zum bereits existierenden Landestierschutzbeirat hat ein Tierschutzbeauftragter auch das Recht, sich öffentlich äußern und eigene Initiativen ergreifen. Der Beirat berät nur über legislative Vorstöße und tagt nicht-öffentlich, er kann keine anderen Aufgaben, Anliegen der Bürger wahrnehmen oder unabhängig auf Misstände reagieren.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Deutsche Wohnen saniert Krampnitzer Kasernengebäude
Potsdam

Deutsche Wohnen saniert Krampnitzer Kasernengebäude

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne in Krampnitz können Wohnungen mit sozial verträglichen Mieten entstehen. Mit dem Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen Gruppe hat Potsdam einen privaten Investor...

Neues Hilfsangebot für Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen
Potsdam

Neues Hilfsangebot für Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen

Ab dem kommenden Montag können Menschen, die als Minderjährige in psychiatrischen Kliniken und Heimen unter menschenunwürdigen Bedingungen lebten, Hilfe durch eine neue Beratungsstelle in Potsdam in...

Kulturland Brandenburg auf den Spuren der Reformation
Berlin / Potsdam

Kulturland Brandenburg auf den Spuren der Reformation

In Brandenburg sei Luther selbst nie gewesen, weiß Brigitte Faber-Schmidt. Die Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte, zu der auch Kulturland Brandenburg...

Standorte und Termine des Schadstoffmobils im April 2017
Potsdam

Standorte und Termine des Schadstoffmobils im April 2017

Schadstoffe sind gefährliche Abfälle, die nicht in den Restabfallbehälter gehören, sondern fachgerecht entsorgt werden müssen. Potsdamer Privathaushalte können Schadstoffe wie beispielsweise ...

Tore schießen für die Potsdamer Tafel
Potsdam

Tore schießen für die Potsdamer Tafel

Oberbürgermeister Jann Jakobs und der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., Jochen Brühl haben am Dienstag die Aktivitäten zum Bundestafeltreffen 2017 vorgestellt. Das Treffen findet...

Baupläne der Stadt für 2017
Potsdam

Baupläne der Stadt für 2017

Ferienzeit ist Bauzeit auf Potsdams Straßen: Die 16 wichtigsten Baustellen zur Erhaltung der Infrastruktur im Potsdamer Hauptstraßennetz hat Reik Becker, Bereichsleiter Verkehr und Technik, am...

Potsdam

Servicestelle und Beteiligungs-Werkstatt ziehen um

Im Rahmen der umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen des Rathauses ziehen die Servicestelle Tolerantes und Sicheres Potsdam (ToSiP) und die verwaltungsinterne WerkStadt für Beteiligung am 29. März...

Bilanz und Ausblick des Stadt Forum Potsdam
Potsdam

Bilanz und Ausblick des Stadt Forum Potsdam

Das Stadt Forum Potsdam blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Bei der Sitzung im Februar 2016 zum Stand des Leitbautenkonzepts für die Stadtmitte haben die differenzierten Stellungnahme...

OSC löst Viertelfinal-Ticket
Potsdam

OSC löst Viertelfinal-Ticket

Die Bundesliga-Wasserballer des OSC Potsdam sind zum zweiten Mal nach 2012 als Vierter der DWL-A-Gruppe direkt fürs Viertelfinale der Playoffs qualifiziert. Mit dem 11:9 (4:3, 2:3, 4:1, 1:2)...

Lesen und Schreiben als Menschenrecht
Potsdam

Lesen und Schreiben als Menschenrecht

Am 23. April ist es wieder so weit: In ganz Deutschland wird der UNESCO-Welttag des Buches als großes Lesefest gefeiert. Doch 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht ausreichend...

In Potsdam wird angeradelt
Potsdam

In Potsdam wird angeradelt

Mit Frühlingsbeginn sind auch wieder mehr Radfahrer auf Potsdams Straßen unterwegs. Das offizielle Anradeln mit Oberbürgermeister Jann Jakobs findet in diesem Jahr am Samstag, 22. April, ab 14...

RSV holt wichtigen Heimsieg gegen Herzöge Wolfenbüttel
Kleinmachnow

RSV holt wichtigen Heimsieg gegen Herzöge Wolfenbüttel

Auch zweiten Playdown-Spiel haben die Korbjäger des RSV Eintracht 1949 den erhofften und zugleich auch benötigten Sieg eingefahren. In der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf...