Kampf gegen häusliche Gewalt

Kampf gegen häusliche Gewalt

Die Psychologin Katrin Buschmann vom Ludwigsfelder Frauenhaus hat die Ausstellung initiiert. Foto: sg

Rosa-Rot: Nur nicht die Augen verschließen

Vor dem Bildungsforum hat zur Eröffnung am Freitag ein Ausstellungsbus über die bundesweiten Finanzierungsprobleme der Frauenhäuser informiert. Foto: sg

Potsdam. In Deutschland ist jede vierte Frau häuslicher Gewalt durch Ehemänner oder Partner ausgesetzt. Auch wenn nicht gleich geschlagen wird, genügt psychologischer Druck oft, um Frauen und damit auch ihre Kinder in Angst zu versetzen. Meist trauen sie sich dann nicht mehr, um Hilfe von außen zu bitten oder Unterschlupf in einem Frauenhaus zu suchen.

Auf die bedrückende Situation weist jetzt eine Ausstellung im Bildungsforum hin. Sie zeigt die fatale Hoffnungslosigkeit vieler Betroffener auf und verdeutlicht, wie wichtig die Anteilnahme von Nachbarn, Freunden und Familie ist. Denn ist die Spirale erst einmal angekurbelt, haben nicht nur die gedemütigten und oft körperlich schwer verletzten Frauen kaum eine Möglichkeit, sich allein aus der Situation zu befreien, auch die Kinder leiden mit und kopieren im schlimmsten Fall das Verhalten ihrer Eltern wenn sie selbst erwachsen sind.

Gemeinsam mit Frauenministerin Diana Golze ruft das Netzwerk brandenburgischer Frauenhäuser deshalb dazu auf, Augen und Ohren nicht zu verschließen, wenn in der Nachbarschaft Hinweise auf Misshandlungen auftreten. Man könne eben nicht alles durch die "rosa Brille" sehen. Lieber einmal mehr nach dem vermeintlichen Ei fragen, das zum Backen fehlt, als über deutliche Signale hinwegsehen, rät Catrin Seeger vom Rathenower Frauenhaus.

Die Idee zur Ausstellung stammt von der Psychologin Katrin Buschmann, die unter anderem Frauen im Ludwigsfelder Frauenhaus berät. Sie konnte eine Reihe Fernsehkriminalisten und Sportlerinnen gewinnen, die die Texte der Ausstellung eingesprochen haben. Besucher können die Aufnahmen per QR-Code abrufen.

Zu der ohnehin latenten Gewalt ist in den vergangenen Jahren ein weiteres Problem hinzugekommen: Geflüchtete Frauen sind mehr und mehr den Aggressionen in Sammelunterkünften ausgesetzt, wo sie meist in der Minderheit sind. Nach zahlreichen Gewalterfahrungen im Herkunftsland und während der Flucht geht für einige von ihnen die Bedrohung auch im vermeintlich sicheren Deutschland weiter. Auch sie können Schutz in Frauenhäusern finden.

Seit 40 Jahren bieten Frauenhäuser in den alten Bundesländern gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern Schutz vor körperlicher, sexueller und psychologischer Gewalt im eigenen Umfeld. Nach der Wende sind im Osten Deutschlands weitere hinzu gekommen. In Brandenburg bestehen sie seit mittlerweile 20 Jahren. Doch fast alle Frauenhäuser sind bis heute von Finanzierungsschwierigkeiten und Platznot betroffen. Eine gesetzliche Grundlage zu ihrer Finanzierung fehlt seit ihrer Entstehung bundesweit.  sg


Ausstellung "Rosa-Rot" im Erdgeschoss des Bildungsforums Potsdam, Platz der Einheit, bis zum 2. April. Öffnungszeiten Mo 15 - 19 Uhr, Di bis Fr 10 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Gespräche über längere Nutzung des Rechenzentrums
Potsdam

Gespräche über längere Nutzung des Rechenzentrums

Die Stadtverwaltung, der Sanierungsträger und die Stiftung Garnisonkirche haben sich darauf verständigt, gemeinsam darüber nachzudenken, ob und wie man über den derzeit vertraglich vereinbarten...

Wie funktioniert die Welt?
Saarmund

Wie funktioniert die Welt?

Für die Kinder der Kita "Freche Früchtchen" aus Saarmund kam die erste Weihnachtsüberraschung in diesem Jahr schon Anfang Dezember. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und das Autohaus...

Iranische U22-Nationalmannschaft trifft auf die Rugbydamen des USV Potsdam
Berlin/Potsdam

Iranische U22-Nationalmannschaft trifft auf die Rugbydamen des USV Potsdam

Am vergangenen Donnerstag nahmen die Adlerinnen des USV Potsdam sowie die Frauenmannschaft des Berliner SV an einem Freundschaftsturnier beim RK 03 im Stadion Buschallee in Berlin teil. Das Besondere...

Potsdam

Innenministerium unterstützt Zeltbeschaffung für Jugendfeuerwehren

Brandenburgs Jugendfeuerwehren beginnen mit der Vorbereitung ihrer nächsten Sommercamps. Unterstützung kommt dabei vom Innenministerium. Innenminister Karl-Heinz Schröter gab jetzt gut 7.400 Euro aus...

OSC-Wasserballer laden zum ersten Heimspiel
Potsdam

OSC-Wasserballer laden zum ersten Heimspiel

Dass sich ausgerechnet am Sonnabend die bislang dürftige DWL-Bilanz von 0:6 Punkten und 21:42 Treffern der Bundesliga-Männer des OSC Potsdam ausbessern lässt, erscheint beim Blick auf den kommenden...

10-jährige Erfolgsgeschichte: Netzwerk Gesunde Kinder
Potsdam

10-jährige Erfolgsgeschichte: Netzwerk Gesunde Kinder

Mit einer Festveranstaltung am Donnerstag in Potsdam hat das Netzwerk Gesunde Kinder im Land Brandenburg seinen 10. Geburtstag gefeiert. Jugendminister Günter Baaske dankte allen 19 Netzwerken im Land...

Fahrplanwechsel im Dezember 2016
Potsdam

Fahrplanwechsel im Dezember 2016

Zum europaweiten Fahrplanwechsel am 11. Dezember tritt auch im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) der neue Fahrplan in Kraft. Das bestehende Angebot im Regional- und S-Bahnverkehr der Länder...

Schrill und kämpferisch: Kunst der "wilden 80er Jahre" im Potsdam Museum
Potsdam

Schrill und kämpferisch: Kunst der "wilden 80er Jahre" im Potsdam Museum

Sie waren wild und kämpferisch, setzten sich gegen atomare Aufrüstung und für die Besetzung von leerstehenden Häusern ein, wollten Freiheit und malten großformatig, schrill und in kräftigen Farben....

Mitarbeiter der Stadtverwaltung spenden für Wohnungslose
Potsdam

Mitarbeiter der Stadtverwaltung spenden für Wohnungslose

Mit dem Erleuchten des Weihnachtsbaumes im Foyer des Rathauses hat Potsdams OB Jann Jakobs die diesjährige Charity-Aktion der Stadtverwaltung eingeläutet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des...

Heimischen Vögeln das Überwintern erleichtern
Potsdam

Heimischen Vögeln das Überwintern erleichtern

In der "Grünen Stunde" am Dienstag, 6. Dezember, führt Christiane Schröder vom Naturschutzbund Brandenburg um 15 Uhr zum Thema heimische Wintervögel durch die Ausstellungen des Naturkundemuseums...

Bezahlbares Wohnen in Potsdams Mitte
Potsdam

Bezahlbares Wohnen in Potsdams Mitte

Mit der Vergabe der Grundstücke auf dem derzeitigen Fachhochschulareal beschäftigen sich die Stadtverordneten am kommenden Mittwoch. Die Blöcke III und IV des Leitbautenkonzepts sollen nach...

Neue Sammelstelle in Drewitz
Potsdam

Neue Sammelstelle in Drewitz

Warme Winterjacken, aber auch Pullover, Hosen, Mützen und Schals werden dringend benötigt, um Bedürftige auszustatten. Seit Dienstag nimmt die neu eingerichtete Zentrale Sammelstelle in der Drewitzer...