Sanssouci als Werbeträger

Sanssouci als Werbeträger

Der Ersttagsstempel hat viele begeisterte Sammler ins Besucherzentrum gelockt. Foto: sg

Deutsche Post bringt neue Sondermarke mit dem Welterbeschloss heraus

So sieht sie aus, die neue Sanssouci-Briefmarke. Foto: Deutsche Post DHL Group

Potsdam. Große Ehre für Potsdams Welterbe: Am Dienstag hat die Deutsche Post im Besucherzentrum an der Historischen Mühle die neue 85 Cent-Briefmarke mit dem Bild von Schloss Sanssouci vorgestellt.

Zahlreiche Philatelisten hatten sich bereits einige Zeit vor dem Startschuss für den Ersttagsstempel um 10 Uhr am eigens eingerichteten Schalter geduldig angestellt. Für Sammler aus Posdam und Umgebung ist diese Marke ein echtes Kleinod, das nicht fehlen darf. Zusätzlich konnten die Käufer am ersten Tag das Schloss zu einem reduzierten Eintrittspreis besuchen.

Die Marken sind jetzt an allen Philatelieschaltern der Deutschen Post zu haben und gelten ohne Zusatzmarken für Großbriefe von 20 bis 50 Gramm. Wer am Dienstag nicht nach Sanssouci kommen konnte, den Ersttagsstempel aber trotzdem haben möchte, kann ihn bis zum 28. März im Pilatelieshop der Deutschen Post in der Uhlandstraße 85 in Berlin-Wilmersdorf erhalten. Zu haben ist er aber nur mit der Marke, denn ein Stempel ist nur zur Entwertung von Postwertzeichen  zugelassen, erklärten die beiden Philateliemitarbeiterinnen Alexandra Menesi und Anette Kaps.

Über den neuen Werbeträger, der das Potsdamer Wahrzeichen in die Welt tragen soll, freut sich auch der Marketingchef der Schlösserstiftung, Heinz Buri. Er schätzt, dass die Marke mindestens zwei Jahre im Umlauf bleibt.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Rechtsextreme Gewaltbereitschaft nimmt zu
Potsdam

Rechtsextreme Gewaltbereitschaft nimmt zu

Brandenburger Verfassungsschützer haben im Jahr 2015 mehr gewaltbereite Extremisten verzeichnet als in den Vorjahren. Auch 2016 ist mit einer weiteren Steigerung zu rechnen. Bei der Vorstellung des...

Der Ruf nach Rio
Potsdam

Der Ruf nach Rio

Das olympische Dorf soll noch nicht komplett fertig sein, von Baustellen und eklatanten Mängeln sowie unbewohnbaren Unterkünften wurde in der letzten Woche aus Rio berichtet. Einige Teams haben sich...

Schönheitskur für Drewitz
Potsdam

Schönheitskur für Drewitz

Die Gartenstadt Drewitz ist um eine grüne Achse reicher. Der zweite Bauabschnitt des „Grünen Bandes“ ist fertig und am Dienstag offiziell übergeben worden. Seit Mai 2015 wurde an der sogenannten Achse...

Sportlicher US-Familientag
Potsdam

Sportlicher US-Familientag

Am vergangenen Wochenende stand das Spielfeld am Neuen Palais ganz im Zeichen von Baseball und Softball. Die Potsdam Porcupines veranstalteten die 2. East Side Games, die neben dem Sport wie ein...

Neuer Preis für Jugendprojekte
Potsdam

Neuer Preis für Jugendprojekte

Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen in Potsdam arbeiten, können sich vom 1. September bis 30. Januar erstmals für den Jugendinnovationspreis „Blickwechsel“ bewerben. Mit dem Preis sollen...

Ein Park mit vielen Funktionen
Potsdam

Ein Park mit vielen Funktionen

Im kommenden Frühjahr soll die Umgestaltung der Plantage beginnen. Der Siegerentwurf unter dem Motto "Drei Rahmen und viel drin" von den Berliner Landschaftsarchitekten Barbara Hutter und Stefan...

Exzellente Nachwuchsarbeit im Potsdamer Bobsport
Potsdam

Exzellente Nachwuchsarbeit im Potsdamer Bobsport

Die Abteilung Bobsport des SC Potsdam wurde als einer aus 50 Vereinen in ganz Deutschland mit dem "Grünen Band" ausgezeichnet. Das "Grüne Band" belohnt konsequente erfolgreiche Nachwuchsarbeit im...

Lebenslang für Mörder von Elias und Mohamed
Potsdam

Lebenslang für Mörder von Elias und Mohamed

Lebenslang für Mord in zwei Fällen lautet das Urteil im Prozess gegen Silvio S. am Potsdamer Landgericht. Eine besondere Schwere der Schuld sei zudem gegeben, heißt es in dem Urteil, das der...