Warten auf den Oscar

Warten auf den Oscar

Stolz zeigt Bernhard Henrich (l.) Medienstaatssekretär Thomas Kralinski Bilder vom „Oscar-Luncheon“ kürzlich in Los Angeles. Im Vordergrund der Tisch, den Henrich in Babelsberg für das CIA-Büro nachbauen ließ. Foto: sg

"Bridge of Spies" für sechs Oscars nominiert

Das riesige DDR-Emblem wurde extra für "Bridge of Spies" nachgebaut und in der Mitte der Glienicker Brücke aufgehängt. Foto: sg

Potsdam. Studio Babelsberg hat allen Grund zur Hoffnung. Der im Herbst in den Kinos gestartete Agententhriller "Bridge of Spies" - Der Unterhändler" ist für insgesamt sechs Oscars nominiert.

Aus Babelsberger Sicht ist dabei vor allem die Nominierung für das beste Szenenbild interessant, das von Bernhard Henrich mit seinem Team von Handwerkern in den Werkstätten des Studios geschaffen wurde. Für die Innenräume an den unterschiedlichen Drehorten hat Henrich nicht nur auf vorhandenes Mobiliar zurückgegriffen, sondern was nicht passte einfach nachbauen lassen. So ist beispielsweise in nur zwei Tagen ein historischer englischer Schreibtisch in der passenden Größe neu entstanden - und sieht, mindestens im Film, in dem er das CIA-Büro ziert, täuschend echt aus. Das Original hatte Henrich in einem Londoner Fundus entdeckt - es war aber zu klein.

Der erfahrene Szenenbildner scheut sich nicht, weit zu reisen, um die richtige Ausstattung für einen Film zu finden. Zurzeit fliegt er allerdings nur noch zwischen Empfängen und Preisverleihungen hin und her - und strahlt über das ganze Gesicht. Denn vor den Oscars waren am vergangenen Wochenende die britischem Film Awards (Bafta) an der Reihe. Dort konnte sich "Bridge of Spies" nicht gegen "Mad Max" durchsetzen, deshalb ist die Hoffnung auf den Oscar nun umso größer. Für Henrich ist jedoch schon die simple Nominierung Ehre und Freude genug. Und er will auch sein Team davon profitieren lassen.

Bernhard Henrich ist das, was man heute einen Self-Starter nennt. Der 63-Jährige begann als Schaufenstergestalter im saarländischen Niederwürzbach. In den frühen 1970er Jahren kam er als Theaterplastiker ans Berliner Schillertheater. Später wechselte der Autodidakt als freischaffender Szenenbildner in die CCC Studios von Artur Brauner.

Seit 1993 arbeitet der weitgereiste und längst international gefragte Set Decorator in Babelsberg. Damals wurde noch massiv gebaut, erzählt Henrich, heute sei alles viel leichter. Das trifft allerdings nicht für das riesengroße DDR-Emblem zu, das für "Bridge of Spies" nachgebaut und am Originalstandort in der Mitte der Glienicker Brücke aufgehängt wurde. Wie der Schreibtisch für das imaginäre CIA-Büro haben auch Hammer und Sichel mittlerweile einen Platz Babelsberger Fundus bekommen.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Drachen erobern Potsdams Himmel
Potsdam

Drachen erobern Potsdams Himmel

Internationale Drachenteams und -künstler präsentieren am 24. und 25. September ihre himmlischen Interpretationen der Drachenkunst und lassen die schönsten, buntesten und erstaunlichsten Drachen der...

Woidke appelliert an Schulabgänger: Mehr Flexibilität bei Wahl des Ausbildungsplatzes
Potsdam

Woidke appelliert an Schulabgänger: Mehr Flexibilität bei Wahl des Ausbildungsplatzes

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat an die brandenburgischen Schulabgänger appelliert, bei der Wahl des Ausbildungsplatzes flexibel zu sein und sich damit berufliche Perspektiven im Land zu sichern....

Mehr Räder für Potsdam
Potsdam

Mehr Räder für Potsdam

Im südlichen Potsdam sind in dieser Woche drei neue Radstationen eingeweiht worden. Das öffentliche Verleihsystem in Drewitz wurde am Dienstag im Rahmen einer Tagung des Klimarates für die Bürger...

Integration durch Sprache - Brandenburger Kitas werden mit Vorlesekoffern ausgestattet
Potsdam

Integration durch Sprache - Brandenburger Kitas werden mit Vorlesekoffern ausgestattet

50.000 Kitas in ganz Deutschland sind seit 2010 von der Stiftung Lesen mit Vorlesekoffern ausgestattet worden. Das bundesweite Projekt soll durch Geschichten aus aller Welt die Integration von Kindern...

Vorbildliche Jugendarbeit seit 30 Jahren
Potsdam

Vorbildliche Jugendarbeit seit 30 Jahren

Am heutigen Donnerstag Abend feierte die Stadt das 30. Jubiläum vom Bürgerhaus am Schlaatz. Streng genommen stimmt das aber gar nicht, denn das Bürgerhaus ist erst 20 Jahre alt.  Die Ehre der...

Zentrale Spendensammelstelle eröffnet in Drewitz
Potsdam

Zentrale Spendensammelstelle eröffnet in Drewitz

Die zentrale Spenden-Sammelstelle für Geflüchtete eröffnet in den kommenden Wochen in Drewitz. Ziel ist es, die dortige bislang ungenutzte Leichtbauhalle in der Slatan-Dudow-Straße bis Ende Oktober zu...

Die Stadt Potsdam 2015 in Zahlen
Potsdam

Die Stadt Potsdam 2015 in Zahlen

Mit dem vorliegenden Statistischen Jahresbericht 2015 veröffentlicht die Landeshauptstadt Potsdam bereits den 25. Jahresbericht seit Neugründung der Potsdamer Kommunalstatistik im Jahr 1990. Er gibt...

Nathan im Landtag
Potsdam

Nathan im Landtag

Lessings Drama "Nathan der Weise" passt in unsere Zeit. Nachdem im vergangenen Jahr schon das Theater Poetenpack das selten gespielte Stück wieder aufgenommen hat, haben sich nun die Schüler der...

Zwei Berliner übernehmen die Volksbühne Michendorf
Michendorf

Zwei Berliner übernehmen die Volksbühne Michendorf

Alles neu macht das Jahr 2017: Im Januar wechselt in der für die Kultur im ländlichen Raum so wichtigen Volksbühne Michendorf die Leitung. Gründer Siegfried Patzer zieht sich aus dem operativen...

Neues Café für müde Museumsbesucher
Potsdam

Neues Café für müde Museumsbesucher

Nachdem der ehemalige Wirt des Cafés im Potsdam Museum im August unter anderem wegen der langfristigen Baustelle am benachbarten Museum Barberini die Segel gestrichen hat, ist nun ein neuer...

Neue Schriftenreihe des Potsdam Museums
Potsdam

Neue Schriftenreihe des Potsdam Museums

Erstmals seit der Eröffnung des Potsdam Museums am Alten Markt vor vier Jahren ist jetzt eine Publikation in der Tradition der Schriftenreihe des ehemaligen Bezirksheimatmuseums erschienen. Der erste...

Engagement und soziales Netzwerk im Oxfam-Shop
Potsdam

Engagement und soziales Netzwerk im Oxfam-Shop

Zentraler könnte er nicht liegen, der kleine Laden an der Friedrich-Ebert-Straße 11, nur wenige Schritte von der Wilhelmgalerie in Richtung Nauener Tor. Hier verkauft die gemeinnützige Organisation...

Umleitung zwischen Werder und Derwitz wegen Baustelle
Glindow

Umleitung zwischen Werder und Derwitz wegen Baustelle

Die Bundesstraße 1 wird für die Erneuerung der Fahrbahn ab Montag, dem 26. September für zwei Wochen zwischen der Autobahnanschlussstelle Derwitz und dem Ortseingang Glindow vollgesperrt. Die Buslinie...