Brandenburgs Handwerk verliert engagierten Präsidenten

Brandenburgs Handwerk verliert engagierten Präsidenten

Elektromeister Jürgen Rose stand viele Jahre an der Spitze der Potsdamer Handwerkskammer. Foto: HWK Potsdam

Jürgen Rose nach schwerer Krankheit verstorben

Potsdam. Brandenburgs Handwerk trauert um Jürgen Rose. Der Elektromeister aus Kleinmachnow war seit 2012 Präsident der Potsdamer Handwerkskammer und zuvor bereits als Vizepräsident für die Kammer tätig. Am vergangenen Sonntag ist Rose im Alter von nur 64 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Während seiner Tätigkeit für die Handwerkskammer war Jürgen Rose auch Präsident des Landes-Handwerkskammertages. Der Kleinmachnower war in zweiter Generation Inhaber eines Elektrobetriebes, den seine Familie weiterführen wird. Die bloße Repräsentation lag Rose nicht. In der Rolle des Präsidenten der Handwerkskammer hat er sich deshalb auch als Gestalter des regionalen Handwerks verstanden und stand der Politik als Ansprechpartner zur Verfügung. Mit großem Einsatz hat er sich für die Aus- und Weiterbildung im Handwerk engagiert und die Werbetrommel für die betriebliche Ausbildung in Brandenburg gerührt. Denn Rose wusste, wie wichtig der Fachkräftenachwuchs für die regionalen Betriebe ist.

In diesen Zusammenhang fällt auch und die technische Weiterentwicklung des Zentrums für Gewerbeförderung in Götz, für die er sich mit viel Engagement eingesetzt hat. Bereits 2007 war Rose für seine Verdienste die "Goldene Ehrennadel des Handwerks" verliehen worden. Denn auch vor seiner Tätigkeit für die Handwerkskammer Potsdam lag ihm das Handwerk in der Region am Herzen. Das konnte er bereits als Obermeister, stellvertretender Landesinnungsmeister und Kreishandwerksmeister unter Beweis stellen.

Wie stark das Engagement des Kammerpräsidenten Brandenburg beeinflusst hat, betonte auch Ministerpräsident Dietmar Woidke in einem Kondolenzschreiben. Jürgen Rose habe dazu beigetragen, das Land in den vergangenen 25 Jahren mit aufzubauen. Schon bald nach der Neugründung Brandenburgs habe er sich ehrenamtlich engagiert und sei nicht nur für das Elektro-, sondern für das gesamte Handwerk Westbrandenburgs ein Glücksfall und ein zuverlässiger und ernstzunehmender Vertreter der Kammer gewesen, so Woidke.

Wie es an der Spitze der Handwerkskammer weitergehen wird, soll der Vorstand bei einer Sitzung in der letzten Februarwoche entscheiden. Möglich ist eine außerordentliche Vollversammlung im März, die den neuen Präsidenten wählt. Spricht sich der Vorstand gegen diese Lösung aus, müssten die beiden Vizepräsidenten Robert Wüst und Thomas Erdmann die Geschäfte des Präsidenten bis zur nächsten regulären Vollversammlung im Juni übernehmen. Metallbaumeister Robert Wüst aus der Prignitz vertritt bislang als Vize die Arbeitgeberseite, Elektromeister Thomas Erdmann gehört einem mittelmärkischen Unternehmen an und vertritt die Arbeitnehmer. sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Stadtverwaltung unterstützt Flüchtlingsprojekt
Potsdam

Stadtverwaltung unterstützt Flüchtlingsprojekt

Die Landeshauptstadt Potsdam hat sich heute in das Flüchtlingsprojekt "3 x Deutschland" der Stiftung Partnerschaft zu Afrika eingebracht. Der Fachbereichsleiter für Kommunikation, Wirtschaft und...

Tempo 30 in der Zeppelinstraße
Potsdam

Tempo 30 in der Zeppelinstraße

Ab dem 30. August 2016 wird in der Zeppelinstraße im Abschnitt zwischen Kastanienallee und Breite Straße die Geschwindigkeit ganztags auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt. Für die Abschnitte zwischen...

Kundgebung für Menschlichkeit und Toleranz
Potsdam

Kundgebung für Menschlichkeit und Toleranz

Rund 500 Potsdamer haben sich am Samstag rund um den Luisenplatz an der Kundgebung des Bündnisses "Potsdam! bekennt Farbe" beteiligt. Sie setzten sich kraftvoll und mit vielen kreativen Ideen für...

FSJ in der Kinder- und Jugendhilfe und im Sport
Potsdam

FSJ in der Kinder- und Jugendhilfe und im Sport

Tausende junge Männer und Frauen absolvieren alljährlich ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kinder- und Jugendhilfe, Kultur- und Denkmalpflege, Politik, im Sport oder Natur- und Umweltschutz...

Finalrunde zum Bürgerhaushalt
Potsdam

Finalrunde zum Bürgerhaushalt

Die entscheidende Phase im Bürgerhaushalt ist gestartet. Mit dieser letzten Abstimmung sollen die wichtigsten Vorschläge der Potsdamer für den Stadthaushalt 2017 ermittelt werden. Zur Auswahl stehen...

Alexander-Haus soll restauriert werden
Potsdam

Alexander-Haus soll restauriert werden

Am Montag haben die Landeshauptstadt Potsdam, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, die Universität Potsdam, die Begabtenförderwerke Ernst-Ludwig-Ehrlich Studienwerk und...

Denkmalschutz-Ausstellung zu Gast in Französischer Kirche Potsdam
Potsdam

Denkmalschutz-Ausstellung zu Gast in Französischer Kirche Potsdam

Von Donnerstag, den 25. August bis zum Montag, den 3. Oktober ist die Wanderausstellung "Seht, welch kostbares Erbe!" der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in der Französischen Kirche am...