Aus der Haft in den Beruf

Aus der Haft in den Beruf

Wer verurteilt wurde, sollte die Haft sinnvoll nutzen und eine Ausbildung wahrnehmen können. Foto: sg

Brandenburg will Resozialisierung durch Ausbildung fördern

Potsdam. Mit mehr als zwei Millionen Euro werden in den kommenden zwei Jahren berufliche Qualifizierungsmaßnahmen in den Justizvollzugsanstalten des Landes gefördert. Dazu werden ab 2016 erstmalig mehr als 1,4 Millionen Euro an Landesmitteln bereitgestellt, hinzu kommen etwa 660.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds.

Die Finanzierung aus dem Landeshaushalt verdeutliche die Bedeutung des Themas für die Brandenburger Landeregierung, sagte Justizminister Helmuth Markov. Arbeit gebe persönlichen Halt und sei eine wichtige Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Sie unterstütze die gesellschaftliche Integration und sei ein wichtiger Baustein der Resozialisierungsbemühungen. Da eine große Zahl von Gefangenen vor der Inhaftierung erwerbslos und schlecht ausgebildet ist, können die entsprechenden Bildungsmaßnahmen während der Haft den Rückfall in kriminelle Verhaltensmuster verhindern, so Markov weiter.

Mit der Förderung soll die konsequente Ausrichtung des Strafvollzugs auf eine nachhaltige Resozialisierung fortgesetzt werden. Berufliche Qualifizierungsmaßnahmen werden in Brandenburger Haftanstalten von externen Maßnameträgern durchgeführt. Sie sollen arbeitsmarktgerechte Angebote von hoher Qualität für die Gefangenen anbieten, damit diese nach der Haftentlassung auf dem Arbeitsmarkt besser vermittelbar sind. Um die Ausbildungen sicherstellen zu können, müssen interessierte Träger vorab an einem strengen Auswahlverfahren teilnehmen.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Exzellente Nachwuchsarbeit im Potsdamer Bobsport
Potsdam

Exzellente Nachwuchsarbeit im Potsdamer Bobsport

Die Abteilung Bobsport des SC Potsdam wurde als einer aus 50 Vereinen in ganz Deutschland mit dem "Grünen Band" ausgezeichnet. Das "Grüne Band" belohnt konsequente erfolgreiche Nachwuchsarbeit im...

Lebenslang für Mörder von Elias und Mohamed
Potsdam

Lebenslang für Mörder von Elias und Mohamed

Lebenslang für Mord in zwei Fällen lautet das Urteil im Prozess gegen Silvio S. am Potsdamer Landgericht. Eine besondere Schwere der Schuld sei zudem gegeben, heißt es in dem Urteil, das der...

EWP: Carsten Stäblein ist dritter Interims-Geschäftsführer
Potsdam

EWP: Carsten Stäblein ist dritter Interims-Geschäftsführer

Die Energie und Wasser Potsdam (EWP) hat ab sofort eine erweiterte Interims-Geschäftsführung. Der dritte Geschäftsführer, Carsten Stäblein, hat am Montag seine Tätigkeit aufgenommen. Zuvor hatte die...

Weihnachten im Juli - Europaabgeordnete Susanne Melior besucht Weihnachtsbaumzucht
Werder (Havel)

Weihnachten im Juli - Europaabgeordnete Susanne Melior besucht Weihnachtsbaumzucht

Weihnachten mitten im Hochsommer? Das wäre wohl auch der Europaabgeordneten Susanne Melior (SPD) etwas unheimlich, obwohl die Bäume für den Verkauf schon im Juli ihr Preisschild angeheftet bekommen. B...

Potsdams Tourismus soll digitaler werden
Potsdam

Potsdams Tourismus soll digitaler werden

Tourismusexperten raten der Stadt, den Megatrend Digitalisierung in der Customer Journey viel mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Das ist eine der vielen Empfehlungen, die am Dienstagabend Experten der...

Insolvenz der Unister-Unternehmen weitet sich aus
Potsdam

Insolvenz der Unister-Unternehmen weitet sich aus

Nach der Insolvenz der Muttergesellschaft Unister Holding GmbH folgen nun auch Tochterunternehmen wie die Unister Travel, die unter anderem bei fluege.de im Impressum steht. Sabine Fischer-Volk,...

Allianz für den Gewässerschutz
Stechlin/Potsdam

Allianz für den Gewässerschutz

Miteinander statt gegeneinander zum Schutz der Seen - das ist seit 2008 das Motto von Sporttauchern und Naturschützern im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Denn so lange arbeiten der Tauchclub...

Abgezockt in den Ferien
Potsdam

Abgezockt in den Ferien

Schüler, die nur in den Ferien und damit nicht das gesamte Jahr für einen Arbeitgeber tätig sind, zahlen regelmäßig zu viel Lohnsteuer. Darauf hat vor den beginnenden Sommerferien in Brandenburg das...