Über 140 geladene Gäste beim Neujahrsempfang des SC Potsdam

Über 140 geladene Gäste beim Neujahrsempfang des SC Potsdam

Das Gruppenfoto zum Neujahrsempfang des SC Potsdam. /Gerhard Pohl

Potsdam. Der SC Potsdam hat das neue Jahr festlich eingeläutet. Zum Neujahrsempfang kamen am Dienstag über 140 geladene Gäste ins geschmückte Atrium der Stadtwerke an der Steinstraße. Athleten von Brandenburgs größtem Sportverein, Trainer und Ehrenamtliche feierten gemeinsam mit Freunden, Förderern, Sponsoren sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Medien.

Zu den Gästen zählten die Bundesliga-Volleyballerinnen mit ihrem Trainer Alberto Salomoni, die Paralympischen Schwimmer, Brandenburgs Finanzminister Christian Görke, die Potsdamer Sportbeigeordnete Iris Jana Magdowski, Stadtwerke-Geschäftsführer Wilfried Böhme, Klinikum-Geschäftsführer Steffen Grebner und LSB-Geschäftsführer Andreas Gerlach.

Vereinspräsident Torsten Bork sprach in seinem Grußwort von einem besonderen Jahr für den SC: Im Jahr der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro gibt es Chancen, verdientes Edelmetall nach Potsdam zu holen. Dabei nannte Bork das Paralympischen Schwimmteam und die Potsdamer Leichtathleten. Und auch die Bundesliga-Volleyballerinnen sieht Bork nach den Siegen bei den letzten Spielen wieder auf der Überholspur.

Außerdem hob Bork das im vergangenen Jahr gewachsene soziale Engagement des SC Potsdam hervor. Im Kinderclub Junior, dem Jugendclub Offline und auch bei den Volleyball-Erstligaspielen in der MBS-Arena seien viele Gäste aus Flüchtlingseinrichtungen gerngesehene Gäste. Bork nutzte den Neujahrsempfang auch, um Simone Gruschwitz von der Rhythmischen Sportgymnastik für ihren überragenden Einsatz zu ehren.

Bei warmen und kalten Speisen vom Buffet und Gesprächen wurde es für viele der Gäste noch ein langer Abend im Atrium der Stadtwerke. Der Verein bedankt sich bei den Stadtwerken, dem Klinikum „Ernst von Bergmann“, der Radeberger Gruppe und Bad Liebenwerda Mineralquellen für die freundliche Unterstützung bei der Ausrichtung des Abends. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Babelsberg 03 wirbt für „Potsdam! bekennt Farbe“
Potsdam

Babelsberg 03 wirbt für „Potsdam! bekennt Farbe“

Im Mai diesen Jahres wurde der SV Babelsberg 03 Mitglied im Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe". Nun zieht der Verein mit diesem Schriftzug auf den Trikots in die Saisonvorbereitung für die...

Neue Jugendclubs im Bornstedter Feld
Potsdam

Neue Jugendclubs im Bornstedter Feld

Mit den geplanten Standorten für Jugendfreizeitstätten im Bornstedter Feld werden sich die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 5. Juli beschäftigen. In einer Mitteilungsvorlage hat die Verwaltung die...

Feuerwehren im Dauereinsatz
Potsdam

Feuerwehren im Dauereinsatz

Die Feuerwehr Potsdam war am Donnerstagnachmittag und in der Nacht zu Freitag aufgrund des Unwetters in der Region bei etwa 100 wetterbedingten Einsätzen. Allein wegen umgestürzter Bäume oder...

Wundersame Wandlung: Altes Heizhaus wird zum Schmuckstück
Stahnsdorf

Wundersame Wandlung: Altes Heizhaus wird zum Schmuckstück

Am 25. Juni ist es wieder soweit: Zum deutschlandweiten Tag der Architektur öffnen auch Brandenburger Architekten zusammen mit ihren Bauherren Tore und Türen und präsentieren ihre neuesten Arbeiten....

"GAU" für Geltow und Werder
Potsdam

"GAU" für Geltow und Werder

Noch sind die Markierungen auf der Zeppelinstraße nicht komplett, aber die Staus lassen nicht auf sich warten, obwohl an einigen Stellen nach wie vor zwei Fahrspuren pro Richtung genutzt werden...

Neue Sportstätten entstehen in Golm und Eiche
Potsdam

Neue Sportstätten entstehen in Golm und Eiche

Die Sportstätten in Eiche und Golm werden neu strukturiert. Das hat die Stadt Potsdam am Mittwoch bekannt gegeben. Grund für das neue Entwicklungskonzept der Sportflächen ist die Universität Potsdam....

Keine Sonntagsöffnung am 2. Juli
Potsdam

Keine Sonntagsöffnung am 2. Juli

 Die verkaufsoffenen Sonntage im Potsdamer Stadtgebiet werden weniger. Die Novellierung des Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetzes vom 25. April erlaubt bei besonderen Ereignissen nur noch fünf statt...