Zweite Pegida-Demo bleibt friedlich

Zweite Pegida-Demo bleibt friedlich

Rund 250 Pegida-Anhänger, erwartet wurden 1.000, versammelten sich auf dem Bassinplatz, zum Marsch durch die Stadt kam es aber nicht.Fotos (2): RiB

Rund 1.000 Gegendemonstranten verhindern erneut „Abendspaziergang“ der Pegida-Anhänger

Über 800 Beamte sicherten die beiden Demonstrationen und verhinderten Ausschreitungen. Angeforderte Räumfahrzeuge und Wasserwerfer mussten nicht eingesetzt werden.

Potsdam. Auch die zweite Pegida-Demonstration in der Potsdamer Innenstadt wurde von rund 1.000 Gegendemonstranten verhindert. Dank eines großen Polizeiaufgebots von über 800 Beamten, darunter Einsatzteams aus Sachsen, Hamburg und Berlin, blieben beide Demonstrationen weitesgehend friedlich.

Gegen 18 Uhr trafen die ersten Pegida-Anhänger am Bassinplatz ein. Am gleichen Ort - getrennt durch die Kirche St. Peter und Paul - und zahlreiche Absperrgitter - fand ein Fest für Toleranz und Weltoffenheit, organisiert vom Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“, statt. OB Jann Jakobs und Ministerpräsident Dietmar Woidke riefen beide zum friedlichen Widerstand gegen rechtes Gedankengut und Fremdenfeindlichkeit auf. Vereinzelt wurden von den Gegendemonstranten Böller und bengalische Feuer geworfen, ansonsten blieb es aber bei verbalen Auseinandersetzungen, die seitens der 1.000 Potsdamer auch mit Schlagermusik von Matthias Reim und Modern Talking geführt wurde.

Als sich die rund 250 Pegida-Anhänger gegen 20 Uhr in Bewegung setzten, kamen sie auch dieses Mal nicht weit. Vom Bassinplatz ging es rund 200 Meter auf der Gutenbergstraße entlang. Noch vor der Friedrich-Ebert-Straße wurden sie von den Gegendemonstranten aufgehalten. Die ständig präsente Polizeikette trennte im Gegensatz zur ersten Pegida-Demo am 13. Januar beide Lager konsequent voneinander.

Die rechten Demonstranten zogen sich auf den Bassinplatz zurück. Die Versammlung der Asylkritiker wurde in Absprache von Polizei und Veranstalter Christian Müller aufgelöst. Im weiteren Verlauf des Abends kam es trotzdem noch zu einzelnen Zusammenstößen zwischen den Demonstranten sowie zwischen linken Gewalttätigen und der Polizei, die mit Steinen beworfen wurde. Die aus Hamburg angeforderten Wasserwerfer wurden zwar am Potsdamer Hauptbahnhof in Stellung gebracht, mussten aber nicht eingesetzt werden.

Trotz des zweiten misslungen Anlaufs, ihren „Abendspaziergang“ durch Potsdam anzutreten, wollen die größtenteils aus Berlin kommenden Pegida-Anhänger wiederkommen. Für nächsten Mittwoch ist die nächste Demonstration angekündigt. Die Potsdamer linke Szene sowie Vereine und Bündnisse haben bereits angekündigt, dem mit „langem Atem“ zu begegnen.  RiB

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Mitmachen im Museum
Potsdam

Mitmachen im Museum

In den Winterferien bietet das Naturkundemuseum Potsdam vom 28. Januar bis zum 2. Februar ein abwechslungsreiches Programm für Ferienkinder und Familien an. Gestartet wird am 28. Januar mit einer ...

Beteiligungsrat übergibt Staffelstab an neu gewählte Mitglieder
Potsdam

Beteiligungsrat übergibt Staffelstab an neu gewählte Mitglieder

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jann Jakobs übergab der Beteiligungsrat 2016 der Landeshauptstadt Potsdam heute Abend feierlich den Staffelstab an die neuen Mitglieder des Gremiums. Im Anschluss...

Potsdam bekommt ein Kindergesundheitshaus
Potsdam

Potsdam bekommt ein Kindergesundheitshaus

Alles aus einer Hand im Kindergesundheitshaus: In Potsdam soll ein Kindergesundheitshaus auf dem Campus des Klinikums "Ernst von Bergmann" entstehen. In den kommenden Jahren soll das Gesundheitsamt,...

Thema verfehlt
Potsdam

Thema verfehlt

Mit der bereits am vergangenen Donnerstag in der Fragestunde des Brandenburger Landtags bekanntgegebenen Feststellung der Landesregierung, die Bürgerbeteiligung und kommunale Mitbestimmung beim...

Winterliche Minusgrade locken auf zugefrorene Seen
Dahme-Spreewald

Winterliche Minusgrade locken auf zugefrorene Seen

Glitzernder Schnee und zugefrorene Seen zaubern eine Winterlandschaft, die die Menschen trotz eisiger Temperaturen ins Freie lockt. Zeit, um Schlitten und Schlittschuhe wieder aus dem Keller zu...

1,2 Millionen für Flüchtlingsarbeit an Hochschulen
Potsdam

1,2 Millionen für Flüchtlingsarbeit an Hochschulen

Das im Jahr 2016 gestartete Förderprogramm zur Unterstützung der Brandenburger Hochschulen bei der Integration von Flüchtlingen wird fortgesetzt. Die brandenburgischen Hochschulen erhalten in diesem...

Potsdams Leitbild wird an alle Haushalte verteilt
Potsdam

Potsdams Leitbild wird an alle Haushalte verteilt

Das Leitbild der Landeshauptstadt Potsdam, das im September von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde, wird in diesen Tagen an alle rund 100.000 Haushalte der Stadt verschickt. Damit wolle...

40 neue Kurse an der VHS
Kleinmachnow

40 neue Kurse an der VHS

Rund 40 neue Kurse hat die Kreisvolkshochschule (KVHS) im zweiten Semester des Schuljahres 2016 / 17 in ihr Programm aufgenommen. Das sind etwa doppelt so viele wie in den vergangenen Jahren. Zu...

Ein Jahr zum Feiern
Werder (Havel)

Ein Jahr zum Feiern

Es war im Jahr 1317: Am 5. April hat Markgraf Waldemar das Fischereirecht zwischen Potsdam und Paretz an die Zisterzienser aus Lehnin übergeben. In der Urkunde wurde der Schiffsanleger auf der...

Wettbewerb: So schön lebt sich's in Brandenburg
Potsdam

Wettbewerb: So schön lebt sich's in Brandenburg

"Starke Momente in Brandenburg" ist das Thema eines großen Fotowettbewerbs, den der EU-Agrarfonds ELER im Brandenburger Landwirtschaftsministerium in diesem Jahr auslobt. Den Startschuss hat...

Neues Beratungsbüro gegen Diskriminierung
Potsdam

Neues Beratungsbüro gegen Diskriminierung

Diskriminierung gehört auch heute noch zum Alltag. Vor allem Migranten sind bei der Arbeit oder in ihrem Wohnumfeld immer wieder davon betroffen. Wenn beispielsweise in einer Putzkolonne ausländische...

Groß Glienicke feiert 750-jähriges Bestehen
Potsdam

Groß Glienicke feiert 750-jähriges Bestehen

Mit einem Festakt wurde am Samstagabend in der Preußenhalle das Jubiläum 750 Jahre Groß Glienicke gefeiert. Im Jahr 1267 wurde Groß Glienicke in einer Urkunde über Abgaben an das Spandauer...

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand
Potsdam

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Brandenburgischen Judo-Verbandes (BJV) wurde am Sonntag ein neuer Vorstand gewählt. Für die nächsten vier Jahre wird nun Daniel Keller, derzeitig Vorsitzender des SV...

Großer Andrang bei Teltower Ausbildungsmesse
Teltow

Großer Andrang bei Teltower Ausbildungsmesse

6.000 Besucher nutzten das vielfältige Angebot der 110 Aussteller bei der diesjährigen Teltower Bildungsmesse. Neben technischen Jobs und klassischen Handwerksberufen waren besonders Ausbildungsplätze...

Großer Spaß auf der Grünen Woche
Beelitz / Ferch / Werder (Havel)

Großer Spaß auf der Grünen Woche

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin war der Tag der Mittelmärker in diesem Jahr besonders bunt. Wwunderschöne Hoheiten, singende Handwerker und jede Menge regionale Erzeugnisse waren dabei:...