Glasverbot bei Antigewaltkundgebung

Glasverbot bei Antigewaltkundgebung

Am Alten Markt gilt am Freitag ein grundsätzliches Flaschen- und Glasverbot. Foto: sg

Keine Flaschen und Gläser bei Demonstrationen erlaubt

Potsdam. Am kommenden Freitag, den 22. Januar, findet eine Versammlung zum Thema "Antigewaltkundgebung für die Rechte der Frauen und ein Protest gegen die Vorfälle in der Silvesternacht in Köln, Hamburg, Stuttgart" auf dem Alten Markt in Potsdam statt. Um einen friedlichen und reibungslosen Ablauf der Versammlungen zu ermöglichen und wegen des herausragenden öffentlichen Interesses hat Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs das Flaschen- und Glasverbot angeordnet.

Das Mitführen und Benutzen von Glasbehältnissen aller Art ist demnach am 22. Januar von 16 bis 22 Uhr auf dem Alten Markt und im Lustgarten sowie in deren näherer Umgebung verboten. Der Geltungsbereich der von Jakobs unterschriebenen Allgemeinverfügung umfasst den Otto Braun-Platz, die Humboldtstraße, die Straße Am Alten Markt einschließlich Alter Markt, die Friedrich-Ebert-Straße sowie den Steubenplatz, die Schlossstraße, die Breite Straße ab Schlossstraße bis Lange Brücke einschließlich des Neuen Lustgartens. Ausgenommen ist lediglich das Mitführen von Glasbehältnissen durch Getränkelieferanten und Anwohnern zum offensichtlich unmittelbaren häuslichen Gebrauch, heißt es in der Verfügung, die in den Aushangtafeln vor dem Rathaus veröffentlicht ist.  red / sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Nachbarschaftstreff „Wendeschleife“ in Drewitz eröffnet
Potsdam

Nachbarschaftstreff „Wendeschleife“ in Drewitz eröffnet

Der strahlende Sonnenschein am Mittwoch gab einen Vorgeschmack darauf, wie es im neuen Nachbarschaftstreff "Wendeschleife" in Drewitz künftig zugehen könnte. Mitarbeiter der Begegnungsstätte Oskar,...

Kinder aus aller Welt malen ihre Heimat
Potsdam

Kinder aus aller Welt malen ihre Heimat

"Kommen und bleiben - Zuhause in Potsdam" lautet der Titel der Ausstellung, die am Mittwoch in der Landeszentrale für politische Bildung eröffnet wurde. Zu sehen sind Kinderbilder aus aller Welt,...

Stadt- und Landesbibliothek feiert Jubiläum mit Kinderwelt
Potsdam

Stadt- und Landesbibliothek feiert Jubiläum mit Kinderwelt

In der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (SLB) wurde am Donnerstag die Kinderwelt mit ihren Angeboten für Kinder und Eltern in der wachsenden Stadt präsentiert. Sie bildet den Auftakt einer kleinen...

Berufe zum Anfassen
Geltow

Berufe zum Anfassen

Was macht ein Straßenwärter? Wie wird einem Patienten Blut abgenommen? Und was ist eigentlich ein Zerspanungstechniker? Solche Fragen konnten Schüler aus dem Landkreis in der Woche vor den...

Erste verlängerte Combino-Bahn: Mehr Platz in der Tram
Potsdam

Erste verlängerte Combino-Bahn: Mehr Platz in der Tram

Spätestens im Dezember soll sie regulär zum Alltag gehören: Die neue verlängerte Combino-Straßenbahn kann dann 246 Fahrgäste transportieren statt bisher 175. Auf den Hauptstrecken soll das ein...

Integrations-Sonderpreis für „Buntes Essen“
Potsdam

Integrations-Sonderpreis für „Buntes Essen“

Das Projekt "Buntes Essen"-Begegnung in der Suppenküche hat den Sonderpreis der Pro Potsdam bei der Verleihung des Integrationspreises erhalten. Der Preis zeichnet Bemühungen aus, Menschen miteinander...

Gemeinsam für den Schlaatz
Potsdam

Gemeinsam für den Schlaatz

Wohn- und Arbeitsort soll er werden, der Schlaatz. Und zwar mit ganz neuen Arbeitsformen. Dazu sollen beispielsweise Kleingewerbe in die Erdgeschosse der Wohnhäuser einziehen. Unter dem Motto...

Haßleben: Sieg für Tier- und Umweltschutz
Potsdam / Haßleben

Haßleben: Sieg für Tier- und Umweltschutz

Große Freude bei Natur- und Tierschützern: Am Montagabend hat das Verwaltungsgericht Potsdam nach einer ganztägigen Sitzung die Genehmigung einer Großmastanlage für 37.000 Schweine im uckermärkischen...

Mahnmal gegen Unrecht
Potsdam / Bad Freienwalde

Mahnmal gegen Unrecht

Jahrelang wurden Kinder in dem ehemaligen Gefängniskomplex in Bad Freienwalde untergebracht, während sie auf einen normalen Heimplatz warteten. Das in der Bevölkerung als "Kindergefängnis" bekannt...