Sechs Oscar-Nominierungen für "Bridge Of Spies"

Sechs Oscar-Nominierungen für "Bridge Of Spies"

Dreharbeiten auf der Glienicker Brücke bei ungemütlichem Wetter Anfang Dezember 2014. Foto: sg

Studio Babelsberg beweist sich als verlässlicher Partner für Hollywood

Dunkle Kreaturen erinnern während des Drehs an längst vergangene Tage in der bewegten Geschichte Berlins nach dem Zweiten Weltkrieg. Foto: sg

Potsdam. Studio Babelsberg hat allen Grund zum Jubeln. Die amerikanisch-deutsche Koproduktion "Bridge Of Spies - Der Unterhändler" wurde in sechs Kategorien für Oscars nominiert: Bester Film, Bestes Originaldrehbuch (Matt Charman, Ethan & Joel Cohen), Beste Filmmusik (Thomas Newman), Bester Ton (Drew Kunin, Andy Nelson, Gary Rydstrom), Bestes Szenenbild (Adam Stockhausen) und Bester Nebendarsteller (Mark Rylance).

"Wow! Sechs Nominierungen sind phänomenal für Babelsberg und den Filmstandort Deutschland. Wir gratulieren Steven Spielberg und unseren Partnern bei DreamWorks sowie allen nominierten Kreativen von ganzem Herzen. Wieder hat ein Film "Made in Germany" die Chance, mit dem weltweit begehrtesten Filmpreis ausgezeichnet zu werden. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf die Preisverleihung", war die erste Reaktion von Studio Babelsberg-Vorstand und Koproduzent Christoph Fisser am Donnerstag. Die 88. Verleihung der Academy Awards, wie die Oscars offiziell heißen, findet am 28. Februar in Los Angeles statt.

Mit den diesjährigen Nominierungen kann Studio Babelsberg insgesamt 46 Nominierungen und zehn Gewinne seit 2002 bei den Oscars vorweisen. Damit beweist die Babelsberger Traumwerkstatt auch ihr Können als verlässlicher Partner großer Hollywood-Produktionen. Auch bei den British Academy Film Awards (BAFTA), die am 14. Februar im Londoner Royal Opera House verliehen werden, steht "Bridge Of Spies" mit insgesamt neun Nominierungen ganz oben auf der Liste. Die Dreharbeiten zu Spielbergs neuestem Agententhriller haben von Ende Oktober bis Anfang Dezember 2014 in Deutschland und Polen stattgefunden. Studio Babelsberg war als Koproduzent und ausführende Produktionsfirma verantwortlich für den Dreh in Europa.

Insgesamt wurde an 14 Locations gefilmt - davon zwölf in Berlin-Brandenburg und zwei in Breslau. Die geschichtsträchtige Glienicker Brücke, wo der tatsächliche Austausch von Abel gegen Powell stattgefunden hat, war die Kulisse für den historischen Höhepunkt der Geschichte, der gleichzeitig den Showdown des Films bildet. Zum ersten Mal seit dem Fall der Berliner Mauer war für die Dreharbeiten am Originalschauplatz eine behördliche Genehmigung zur Komplettsperrung der Brücke für mehrere Tage erteilt worden. Potsdamer und Berliner haben die Unterbrechung der Hauptschlagader zwischen beiden Städten hautnah zu spüren bekommen. 

"Bidge Of Spies - Der Unterhändler" erzählt in wunderbar warmen Bildern die wahre Geschichte des New Yorker Anwalts James Donovan (Tom Hanks), der zur Zeit des Mauerbaus plötzlich und unerwartet in das politische Geschehen im geteilten Berlin verwickelt wird. Donovan wird von der CIA beauftragt, die Freilassung eines in der Sowjetunion verhafteten US-amerikanischen U-2-Piloten zu erwirken. Vor dem Hintergrund eines der Höhepunkte des Kalten Krieges zieht der ruhige, unaufgeregte Tonus des Films den Zuschauer immer mehr in seinen Bann. Denn Abels Zukunft sieht trotz des großartigen Showdowns auf der vermeintlichen Agentenbrücke bei weitem nicht so rosig aus wie die des US-Piloten.

Der dreifache Oscar®-Preisträger Steven Spielberg hat die Geschichte nach einem Drehbuch von Matt Charman, Ethan Coen und Joel Coen inszeniert. Neben Tom Hanks in der Hauptrolle sind Mark Rylance, Amy Ryan, Alan Alda, Sebastian Koch und Burghart Klaußner zu sehen. Die Studio Babelsberg Geschäftsführer Charlie Woebcken, Christoph Fisser und Henning Molfenter sind Koproduzenten des Films.  sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Stadtverwaltung unterstützt Flüchtlingsprojekt
Potsdam

Stadtverwaltung unterstützt Flüchtlingsprojekt

Die Landeshauptstadt Potsdam hat sich heute in das Flüchtlingsprojekt "3 x Deutschland" der Stiftung Partnerschaft zu Afrika eingebracht. Der Fachbereichsleiter für Kommunikation, Wirtschaft und...

Tempo 30 in der Zeppelinstraße
Potsdam

Tempo 30 in der Zeppelinstraße

Ab dem 30. August 2016 wird in der Zeppelinstraße im Abschnitt zwischen Kastanienallee und Breite Straße die Geschwindigkeit ganztags auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt. Für die Abschnitte zwischen...

Kundgebung für Menschlichkeit und Toleranz
Potsdam

Kundgebung für Menschlichkeit und Toleranz

Rund 500 Potsdamer haben sich am Samstag rund um den Luisenplatz an der Kundgebung des Bündnisses "Potsdam! bekennt Farbe" beteiligt. Sie setzten sich kraftvoll und mit vielen kreativen Ideen für...

FSJ in der Kinder- und Jugendhilfe und im Sport
Potsdam

FSJ in der Kinder- und Jugendhilfe und im Sport

Tausende junge Männer und Frauen absolvieren alljährlich ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kinder- und Jugendhilfe, Kultur- und Denkmalpflege, Politik, im Sport oder Natur- und Umweltschutz...

Finalrunde zum Bürgerhaushalt
Potsdam

Finalrunde zum Bürgerhaushalt

Die entscheidende Phase im Bürgerhaushalt ist gestartet. Mit dieser letzten Abstimmung sollen die wichtigsten Vorschläge der Potsdamer für den Stadthaushalt 2017 ermittelt werden. Zur Auswahl stehen...

Alexander-Haus soll restauriert werden
Potsdam

Alexander-Haus soll restauriert werden

Am Montag haben die Landeshauptstadt Potsdam, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, die Universität Potsdam, die Begabtenförderwerke Ernst-Ludwig-Ehrlich Studienwerk und...

Denkmalschutz-Ausstellung zu Gast in Französischer Kirche Potsdam
Potsdam

Denkmalschutz-Ausstellung zu Gast in Französischer Kirche Potsdam

Von Donnerstag, den 25. August bis zum Montag, den 3. Oktober ist die Wanderausstellung "Seht, welch kostbares Erbe!" der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in der Französischen Kirche am...