VBB-Karte speichert Bewegungen

VBB-Karte speichert Bewegungen

Fahrgastverband deckt Datenleck beim Verkehrsverbund Berlin und Brandenburg auf

Potsdam/Berlin. Die in Berlin und Brandenburg eingesetzte VBB-Fahrcard speichert Bewegungsdaten und kann so Daten der Kunden, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, erstellen. Wie der Berliner Fahrgastverband IGEB am Montag mitteilte, betrifft das hunderttausende Abo-Kunden der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH (VBB).

Seit 2012 wurde die elek-tronische Fahrkarte schrittweise für alle Kunden mit Zeitkarten eingeführt und ersetzte den klassischen Papierfahrschein. Der Berliner Fahrgastverband machte den Praxistest und fand heraus, dass auf den elektronischen Karten Daten wie das Datum und die Uhrzeit sowie die Station, an der die Fahrcard an einem Kontrollgerät vorbeigeführt wurde, gespeichert sind. Um diese auszulesen ist lediglich eine App notwendig. „Das  Handyprogramm ‚MyTrac‘ erlaubt es jedem, mit dem eigenen Smartphone beliebige elektronische Fahrkarten auszulesen“, so IGEB.

Sollten sich die Ergebnisse des Praxistests des Fahrgastverbandes bestätigen, ist dem massenhaften Missbrauch der gesammelten Daten Tür und Tor geöffnet. Denn nicht nur die Verkehrsbetriebe, jeder, der die App installiert hat, kann die Fahrkarten und Kontrollgeräte auslesen.

Auf der Homepage der VBB und in den Informationsbroschüren zur elektronischen Fahrcard heißt es: „Es ist weder technisch noch organisatorisch möglich, sogenannte Bewegungsprofile auf der Karte oder im System zu speichern.“ Außerdem würde bei der Kontrolle lediglich die persönliche Chipkartennummer gegen eine Sperrliste geprüft, um festzustellen, ob die Fahrtberechtigung noch gültig ist. Es würden keine personenbezogenen Daten gespeichert, so die Versicherung. Ob bewusst oder unbewusst, die Aussagen scheinen nicht mehr haltbar zu sein. Denn nicht nur für Verkehrsbetriebe, auch für jeden Smartphone-Nutzer ist es offensichtlich ein Leichtes, massenhaft Daten zu missbrauchen.

Der IGEB fodert nun eine Stellungnahme des VBB und eine Aufklärung des Datenlecks. Außerdem müssten sich die Datenschutzbeauftragten mit der Sache beschäftigen. RiB

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Verwaltung legt neue Fassung der Baumschutzverordnung vor
Potsdam

Verwaltung legt neue Fassung der Baumschutzverordnung vor

Die Landeshauptstadt Potsdam legt einen neuen Entwurf für die Änderung der Potsdamer Baumschutzverordnung vor. Mit den neuen Regelungen soll der Baumschutz gestärkt werden, indem die Verordnung...

Neue Steuerberater in Brandenburg bestellt
Potsdam

Neue Steuerberater in Brandenburg bestellt

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke hat den neu bestellten Steuerberatern im Land Brandenburg zu den bestandenen Prüfungen gratuliert. 14 Prüflinge hatten im Februar das Steuerberaterexamen...

"Multitalente mit Mumm": Woidke überreicht Ehrenamtskarten an engagierte Jugendliche
Potsdam

"Multitalente mit Mumm": Woidke überreicht Ehrenamtskarten an engagierte Jugendliche

Ministerpräsident Dietmar Woidke betrachtet die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Jugendleiter in Vereinen und Verbänden als "großen Gewinn für Brandenburg". "Jugendleiter sind Multitalente mit Mumm,...

Freie Plätze im Englisch-Kurs
Potsdam

Freie Plätze im Englisch-Kurs

Im kommenden Kurs "Survival English A2 (Intensiv-Urlaubskurs)" der Volkshochschule Potsdam sind noch freie Plätze zu haben. Die Teilnehmenden lernen und üben in einem kompakten zweitägigen Kurs die...

Autos werden aus der Innenstadt verbannt
Potsdam

Autos werden aus der Innenstadt verbannt

Die Stadtverwaltung hat ein neues Verkehrskonzept für die Innenstadt vorgestellt. Andreas Goetzmann als Fachbereichsleiter Stadtplanung und Stadterneuerung, und Norman Niehoff, zuständig für die...

Erfolgreiche Nachwuchsjournalisten
Potsdam

Erfolgreiche Nachwuchsjournalisten

Potsdams Schulen haben begabten Reporternachwuchs. Gleich drei Schulen konnten sich über Preise in der Kategorie Gymnasium / Gesamtschule freuen. Den ersten Platz belegt bereits zum zweiten Mal „der...

Erlebter Frühling im Naturkundemuseum
Potsdam

Erlebter Frühling im Naturkundemuseum

Der stellvertretende Direktor des Naturkundemuseums Potsdam, Dr. Jobst Pfaender, und die Jugendbildungsreferentin der Naturschutzjugend (NAJU) Brandenburg, Claudia Günther, begrüßten heute 26...

Deutlich mehr politische Straftaten im Jahr 2016
Potsdam

Deutlich mehr politische Straftaten im Jahr 2016

Im Jahr 2016 gab es wesentlich mehr politisch motivierte Straftaten in Brandenburg. Wie Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Mittwoch bei der Vorstellung der...