Potsdam zeigt Flagge für Tibet

Ungerechtigkeit und Unterdrückung auch 55 Jahre nach dem Volksaufstand

Die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnik (4. v. l.) mit Ernst-W. Cantner (3. v. l.) und weiteren Unterstützern der Tibet Initiative Potsdam am Montagmittag vor Potsdams Stadthaus. / sg

Potsdam. Am Montag um 13 Uhr hat die Leiterin des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt Martina Trauth-Koschnick vor dem Potsdamer Stadthaus die tibetische Flagge gehisst. Die Landeshauptstadt beteiligt sich damit an der bundesweiten Kampagne "Flagge zeigen für Tibet!" der Tibet Initiative Deutschland e.V..

Vor fünf Jahren hatte die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Tibet ist seit 1949/50 von China besetzt. Am 10. März 1959 erhob sich das tibetische Volk gegen die chinesische Besatzungsmacht. Tausende Tibeter versammelten sich in Lhasa, um den Dalai Lama vor der chinesischen Gefangenennahme zu schützen. Der Dalai Lama musste ins Exil fliehen, und der Aufstand wurde von der Volksbefreiungsarmee blutig niedergeschlagen. Mindestens 87.000 Tibeter kamen dabei ums Leben. Als Folge der anhaltenden Unterdrückung in Tibet leben heute 150.000 der sechs Millionen Tibeter im Exil.

Mit der Fahnenhissung anlässlich des 55. Jahrestages des tibetischen Volksaufstandes von 1959 will die Stadtverwaltung ein Zeichen der Solidarität mit dem tibetischen Volk setzen. "Als Vertreterin der Landeshauptstadt Potsdam trete ich für Demokratie und Freiheit ein", sagt Martina Trauth-Koschnick. In Tibet würden Menschenrechte nach wie vor massiv verletzt. Auf diese Ungerechtigkeit solle in der Havelstadt aufmerksam gemacht werden, indem sie sich der Kampagne "Flagge zeigen für Tibet!" beteiligte, so Trauth-Koschnick.

Seit 1996 setzt sich die Tibet-Initiative dafür ein, dass am 10. März in möglichst vielen deutschen Städten Solidarität mit dem tibetischen Volk durch das Hissen der in Tibet selbst verbotenen Flagge gezeigt wird. Die Aktion geht hierzulande auf Monika Deimann-Clemens zurück, die sich jahrelang dafür eingesetzt hat, Bürgermeister und Landräte von der Solidaritätsbekundung zu überzeugen. Mittlerweile liegt Deutschland weltweit an der Spitze der Flaggenhisser. Von 21 Städten im Jahr 1996 stieg die Zahl im Jahr 2013 auf über 1.200.  red / sg

Kommentare

  1. User
    Horst Furtner Tuchmacherstraße 16, 14482 Potsdam, Do, 13.03.2014 09:50

    Vielen Dank für den Bericht und das Bild. Gerade in diesem Jahr zeigt sich, wie wichtig standhafte Unterstützung durch viele Menschen für den gewaltfreien Widerstand der Tibeter und damit für die Menschenrechte weltweit ist. Versuchte doch die chinesische Regierung über ihre Botschaft und Konsulate Druck auf die Städte (auch Potsdam!) auszuüben, das Hissen der tibetischen Flagge am 10. März zu unterlassen. Aber, wenn wir unsere Verfassung ("die Würde des Menschen ist unantastbar") ernst nehmen, dann können wir vor der verzweifelten Lage der Tibeter, von denen sich inzwischen 127 selbst angezündet haben und gestorben sind, die Augen nicht verschließen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Oberbürgermeister gratuliert Egon Günther zum 90. Geburtstag
Potsdam

Oberbürgermeister gratuliert Egon Günther zum 90. Geburtstag

Oberbürgermeister Jann Jakobs hat dem DEFA-Filmregisseur Egon Günther zu seinem heutigen 90. Geburtstag gratuliert und ihm für sein persönliches Wohlergehen die besten Wünsche übermittelt. "Die...

Neue Sonderausstellung im Potsdam Museum
Potsdam

Neue Sonderausstellung im Potsdam Museum

Museumsdirektorin Dr. Jutta Götzmann stellte heute die neue Sonderausstellung im Potsdam Museum „Faszinierender Blick. Potsdamer Veduten des 18. und 19. Jahrhunderts“ vor, die vom 1. April bis zum...

Die Eisfrau von Babelsberg
Potsdam

Die Eisfrau von Babelsberg

Mit Eis hatte Andrea Majunke Lisboa soviel am Hut wie jeder normale Bürger. Fast alle mögen Eis - aber damit hat sich die Sache auch erledigt. Lisboa hat Kommunikationswisschenschaften studiert und...

Deutsche Wohnen saniert Krampnitzer Kasernengebäude
Potsdam

Deutsche Wohnen saniert Krampnitzer Kasernengebäude

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne in Krampnitz können Wohnungen mit sozial verträglichen Mieten entstehen. Mit dem Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen Gruppe hat Potsdam einen privaten Investor...

Neues Hilfsangebot für Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen
Potsdam

Neues Hilfsangebot für Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen

Ab dem kommenden Montag können Menschen, die als Minderjährige in psychiatrischen Kliniken und Heimen unter menschenunwürdigen Bedingungen lebten, Hilfe durch eine neue Beratungsstelle in Potsdam in...

Kulturland Brandenburg auf den Spuren der Reformation
Berlin / Potsdam

Kulturland Brandenburg auf den Spuren der Reformation

In Brandenburg sei Luther selbst nie gewesen, weiß Brigitte Faber-Schmidt. Die Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte, zu der auch Kulturland Brandenburg...

Standorte und Termine des Schadstoffmobils im April 2017
Potsdam

Standorte und Termine des Schadstoffmobils im April 2017

Schadstoffe sind gefährliche Abfälle, die nicht in den Restabfallbehälter gehören, sondern fachgerecht entsorgt werden müssen. Potsdamer Privathaushalte können Schadstoffe wie beispielsweise ...

Tore schießen für die Potsdamer Tafel
Potsdam

Tore schießen für die Potsdamer Tafel

Oberbürgermeister Jann Jakobs und der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., Jochen Brühl haben am Dienstag die Aktivitäten zum Bundestafeltreffen 2017 vorgestellt. Das Treffen findet...

Baupläne der Stadt für 2017
Potsdam

Baupläne der Stadt für 2017

Ferienzeit ist Bauzeit auf Potsdams Straßen: Die 16 wichtigsten Baustellen zur Erhaltung der Infrastruktur im Potsdamer Hauptstraßennetz hat Reik Becker, Bereichsleiter Verkehr und Technik, am...

Potsdam

Servicestelle und Beteiligungs-Werkstatt ziehen um

Im Rahmen der umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen des Rathauses ziehen die Servicestelle Tolerantes und Sicheres Potsdam (ToSiP) und die verwaltungsinterne WerkStadt für Beteiligung am 29. März...

Bilanz und Ausblick des Stadt Forum Potsdam
Potsdam

Bilanz und Ausblick des Stadt Forum Potsdam

Das Stadt Forum Potsdam blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Bei der Sitzung im Februar 2016 zum Stand des Leitbautenkonzepts für die Stadtmitte haben die differenzierten Stellungnahme...

OSC löst Viertelfinal-Ticket
Potsdam

OSC löst Viertelfinal-Ticket

Die Bundesliga-Wasserballer des OSC Potsdam sind zum zweiten Mal nach 2012 als Vierter der DWL-A-Gruppe direkt fürs Viertelfinale der Playoffs qualifiziert. Mit dem 11:9 (4:3, 2:3, 4:1, 1:2)...

Lesen und Schreiben als Menschenrecht
Potsdam

Lesen und Schreiben als Menschenrecht

Am 23. April ist es wieder so weit: In ganz Deutschland wird der UNESCO-Welttag des Buches als großes Lesefest gefeiert. Doch 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht ausreichend...

In Potsdam wird angeradelt
Potsdam

In Potsdam wird angeradelt

Mit Frühlingsbeginn sind auch wieder mehr Radfahrer auf Potsdams Straßen unterwegs. Das offizielle Anradeln mit Oberbürgermeister Jann Jakobs findet in diesem Jahr am Samstag, 22. April, ab 14...

RSV holt wichtigen Heimsieg gegen Herzöge Wolfenbüttel
Kleinmachnow

RSV holt wichtigen Heimsieg gegen Herzöge Wolfenbüttel

Auch zweiten Playdown-Spiel haben die Korbjäger des RSV Eintracht 1949 den erhofften und zugleich auch benötigten Sieg eingefahren. In der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf...