Potsdamer Tage der Alphabetisierung mit Ausstellung im Stadthaus

Potsdamer Tage der Alphabetisierung mit Ausstellung im Stadthaus

Potsdam.  Im Rahmen der ersten Potsdamer Tage der Alphabetisierung haben Oberbürgermeister Jann Jakobs und Dr. Roswitha Voigtländer, Direktorin der Volkshochschule "Albert Einstein", am Dienstag die Ausstellung "Lesen und Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt" im Stadthaus eröffnet.

Angesichts der erschreckenden Zahl von 7,5 Millionen Menschen in Deutschland, die nur unzureichend lesen und schreiben können und als so genannte "funktionale Analphabeten" gelten, ist der Kampf gegen gravierende Lese- und Schreibprobleme eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. In Potsdam sind mehr als 14.000 Menschen davon betroffen. "Lesen und Schreiben sind die Schlüssel zu Bildung und selbstbestimmter Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Die Ausstellung macht deutlich, dass es in Deutschland noch immer ein Tabuthema ist, nicht lesen und schreiben zu können", sagte Jann Jakobs.

Die Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird bis zum 28. September im Foyer des Stadthauses gezeigt. Gleichzeitig sind dort bis zum 19. September die Schülerplakate der 10. und 12. Jahrgangsstufe des Goethe-Schiller-Gymnasiums Jüterbog zum Thema "Analphabeten in Deutschland? - Ein Thema für Abiturienten" zu sehen. Die Schülerplakate sind eine Leihgabe des Brandenburgischen Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.

Ein weiterer Höhepunkt der Potsdamer Tage der Alphabetisierung, die vom 7. bis 11. September stattfanden, war die Aufführung des preisgekrönten Spielfilms "Unbelehrbar" der Berliner Regisseurin Anke Hentschel. Der Film vermittelt einen authentischen Einblick in die Lebenswelt einer Analphabetin in Brandenburg, die sich auf den Weg macht, Lesen und Schreiben zu lernen. Im Anschluss an die Filmvorführung fand ein Podiumsgespräch mit der Regisseurin und der Referatsleiterin Weiterbildung und Lebenslanges Lernen im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Eva-Maria Bosch,  sowie der Grundbildungsbeauftragten an der Volkshochschule Potsdam,  Katrin Wartenberg, statt.

Eröffnet wurden die Potsdamer Tage der Alphabetisierung mit einer Präsentation der beiden Lernportale "www.ich-will-lernen.de" und "www.ich-will-deutsch-lernen.de" vom Deutschen Volkshochschulverband. Die Potsdamer Tage der Alphabetisierung wurden im Rahmen des Projekts "AlphaKommunal - Kommunale Strategie für Grundbildung" durchgeführt, für das Oberbürgermeister Jann Jakobs die Schirmherrschaft übernommen hat. Potsdam ist seit dem 15. März einer von drei bundesweiten Modellstandorten für dieses Projekt. Weitere Informationen zum Projekt "AlphaKommunal - Kommunale Strategie für Grundbildung" gibt es auf der Homepage www.grundbildung.de. Für Fragen steht zudem Katrin Wartenberg unter der Telefonnummer 0331 / 281 295 761 oder per E-Mail an katrin.wartenberg@vhs-potsdam.org zur Verfügung. red / s.g.


Foto: Ausstellungseröffnung im Stadthaus mit Oberbürgermeister Jann Jakobs (Mitte). / Stefan Specht für das Projekt "AlphaKommunal"

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam

Nachbarschaftstreff „Wendeschleife“ in Drewitz eröffnet
Potsdam

Nachbarschaftstreff „Wendeschleife“ in Drewitz eröffnet

Der strahlende Sonnenschein am Mittwoch gab einen Vorgeschmack darauf, wie es im neuen Nachbarschaftstreff "Wendeschleife" in Drewitz künftig zugehen könnte. Mitarbeiter der Begegnungsstätte Oskar,...

Kinder aus aller Welt malen ihre Heimat
Potsdam

Kinder aus aller Welt malen ihre Heimat

"Kommen und bleiben - Zuhause in Potsdam" lautet der Titel der Ausstellung, die am Mittwoch in der Landeszentrale für politische Bildung eröffnet wurde. Zu sehen sind Kinderbilder aus aller Welt,...

Stadt- und Landesbibliothek feiert Jubiläum mit Kinderwelt
Potsdam

Stadt- und Landesbibliothek feiert Jubiläum mit Kinderwelt

In der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (SLB) wurde am Donnerstag die Kinderwelt mit ihren Angeboten für Kinder und Eltern in der wachsenden Stadt präsentiert. Sie bildet den Auftakt einer kleinen...

Berufe zum Anfassen
Geltow

Berufe zum Anfassen

Was macht ein Straßenwärter? Wie wird einem Patienten Blut abgenommen? Und was ist eigentlich ein Zerspanungstechniker? Solche Fragen konnten Schüler aus dem Landkreis in der Woche vor den...

Erste verlängerte Combino-Bahn: Mehr Platz in der Tram
Potsdam

Erste verlängerte Combino-Bahn: Mehr Platz in der Tram

Spätestens im Dezember soll sie regulär zum Alltag gehören: Die neue verlängerte Combino-Straßenbahn kann dann 246 Fahrgäste transportieren statt bisher 175. Auf den Hauptstrecken soll das ein...

Integrations-Sonderpreis für „Buntes Essen“
Potsdam

Integrations-Sonderpreis für „Buntes Essen“

Das Projekt "Buntes Essen"-Begegnung in der Suppenküche hat den Sonderpreis der Pro Potsdam bei der Verleihung des Integrationspreises erhalten. Der Preis zeichnet Bemühungen aus, Menschen miteinander...

Gemeinsam für den Schlaatz
Potsdam

Gemeinsam für den Schlaatz

Wohn- und Arbeitsort soll er werden, der Schlaatz. Und zwar mit ganz neuen Arbeitsformen. Dazu sollen beispielsweise Kleingewerbe in die Erdgeschosse der Wohnhäuser einziehen. Unter dem Motto...