Öffentlichkeitsbeteiligung zu gebietsfremden Arten

Ziel: Gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten zurückzudrängen

Potsdam. Das Brandenburger Umweltministerium legt im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung die  Entwürfe zu Managementmaßnahmen für invasive, gebietsfremde Arten vor. Ziel ist, die im Freiland vorkommenden, weit verbreiteten gebietsfremden, invasiven Tier- und Pflanzenarten zurückzudrängen
 
Durch die Globalisierung des Handels und die Zunahme des weltweiten Tourismus gelangen zunehmend Tier- und Pflanzenarten aus ihren ursprünglichen Verbreitungsgebieten in neue Länder und Ökosysteme. Gelingt es einer Art sich zu etablieren, sich stark zu vermehren und auszubreiten, können daraus negative Auswirkungen entstehen. Einige dieser Arten können beträchtliche wirtschaftliche Schäden verursachen. In Brandenburg betrifft dies beispielsweise Waschbär und Nutria. Andere Arten werden zum Problem, weil sie  allergische Reaktionen beim Menschen auslösen, zum Beispiel der Riesenbärenklau. Die EU-weit verbindliche Auflistung umfasst aktuell 49 Tier- und Pflanzenarten, die die europäische Artenvielfalt bedrohen. Für Brandenburg ergeben sich insbesondere für folgende freilebend vorkommende Tier- und Pflanzenarten Verpflichtungen:
 
Chinesische Wollhandkrabbe (zahlreiche Nachweise)
Kamberkrebs (zahlreiche Nachweise)
Signalkrebs (einzelne Vorkommen)
Roter Amerikanischer Sumpfkrebs (bisher ein Einzelfund)
Blaubandbärbling (vereinzelte Vorkommen)
Buchstaben Schmuckschildkröte (vereinzelt)
Nutria (zahlreiche Nachweise)
Waschbär (flächendeckend verbreitet)
Riesenbärenklau (zerstreute Verbreitung)
Drüsiges Springkraut (zerstreute Verbreitung)
Marderhund (flächendeckende Verbreitung)
Bisamratte (in Teillebensräumen flächendeckend)
Seidenpflanze (sehr vereinzelt)
Nutall’s Wasserpest (vereinzelte Vorkommen)
Verschiedenblättriges Tausendblatt (nur ganz vereinzelt in Südbrandenburg)
Nilgans (verbreitet)
 
Seit Inkrafttreten der entsprechenden EU-VO gelten in allen Mitgliedstaaten mit Übergangsfristen für die Haltung der gelisteten Arten Handels- und Transportverbote. So soll verhindert werden, dass gelistete Arten gehalten, verkauft oder weitertransportiert werden. Für die im Freiland vorkommenden Arten sind der frühen Phase der Invasion Beseitigungsmaßnahmen durchzuführen. Darüber hinaus ist für die Arten der Unionsliste ein Überwachungssystem (Monitoring) einzurichten. Die Entwürfe der Managementmaßnahmenblätter, Erläuterungen und Hintergrundinformationen sowie länderspezifische Verbreitungsangaben werden vom 18. September bis 20. Oktober öffentlich ausgelegt. Die Dokumente können im Anhörungsportal anhoerungsportal.de und im Landesumweltamt hier eingesehen werden:
 
Landesamt für Umwelt, Seeburger Chaussee 2, 14476 Potsdam, OT Groß Glienicke, Haus 3, Raum 3.28
montags bis donnerstags                            von 8 bis 15 Uhr              
freitags                                                               von 8 bis 14 Uhr                
 
Landesamt für Umwelt, Von-Schön-Straße 7, 03050 Cottbus, Raum 4.25
montags bis donnerstags                            von 8 bis 16 Uhr                
freitags                                                               von 8 bis 14 Uhr               
 
Landesamt für Umwelt, Müllroser Chaussee 50, 15236 Frankfurt (Oder), Raum 042
montags bis donnerstags                            von 8 bis 15 Uhr              
freitags                                                              von 8 bis 14 Uhr                           
 
Bedenken und Anregungen können bis einschließlich 20. November elektronisch über www.anhoerungsportal.de vorgebracht werden. Falls dies nicht möglich ist, können schriftliche Stellungnahmen an das Landesamt für Umwelt Brandenburg, Seeburger Chaussee 2, 14476 Potsdam, OT Groß Glienicke gesendet werden. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Radfahrer bei Tram-Unfall in Drewitz tödlich verletzt
Potsdam

Radfahrer bei Tram-Unfall in Drewitz tödlich verletzt

Die Tram der Linie 96 war gegen 13.50 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde der Radfahrer aus bislang ungeklärtem Grund von der Straßenbahn erfasst und tödlich...

Altweibersommer zum Herbstbeginn
Berlin

Altweibersommer zum Herbstbeginn

Passend zum kalendarischen Herbstanfang am 22. September 2017 und dem ersten fallenden Laub, beginnt der Altweibersommer in Deutschland. Und er hat sich vorgenommen, uns in den kommenden Tagen mit...

Interessiert an Mobilität
Linthe

Interessiert an Mobilität

Etwa 400 fahrfreudige Senioren kamen zum jüngsten offenen Tag für Senioren nach Linthe.Steffi Ruppe, vom ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg: „Wir freuen uns, dass unsere gemeinsame...

„Fläming-Hauptstadt 2018“
Beelitz

„Fläming-Hauptstadt 2018“

In Anlehnung an das Konzept der EU-Kulturhauptstadt schreibt der Tourismusverband Fläming e.V. zum zweiten Mal die Vergabe des Hauptstadttitels aus. Für das Jahr 2017 hatte sich Zossen als Hauptstadt...

Kuhlowitz

Deutscher Naturpark-Tag 2017

In der Kurstadt Bad Belzig im Naturpark Hoher Fläming, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, wurde heute der Deutsche Naturparktag 2017 eröffnet, die Jahrestagung des Verbandes Deutscher...

Treuenbrietzen

Orgelmonat Oktober

Das Kulturradio vom rbb lädt im Oktober zum Brandenburger Orgelmonat 2017 mit insgesamt fünf Konzerten ein. Und das erwartet Interessierte in unserer Region: Am Sonntag, 8. Oktober, 17 Uhr, spielt...

Gartenarbeit und Kräuterduft
Bad Belzig

Gartenarbeit und Kräuterduft

Am Dienstag, 19. September, bepflanzten Patientinnen der Klinik für Geriatrie gemeinsam mit den Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten das neue Hochbeet auf dem Balkon der Geriatrie. Auf Initiative von...

„O´zapft is!“
Niemegk

„O´zapft is!“

Wer behaupten sollte, dass Trachtenpracht,  Frisches vom Fass und zünftige Gaudi ein Privileg Süddeutschlands sei, der hat ganz sicher niemals das Oktoberfest in Niemegk erlebt! Denn was als mehr oder...

Bad Belzig

Ich mach was – und Du?

Seit dem Jahr 2009 werden im Landkreis Potsdam-Mittelmark Jugendliche vorgestellt und geehrt, die sich in verschiedenen Lebensbereichen ehrenamtlich engagieren. Die Würdigung jugendlichen Engagements...

Potsdam

Gesucht: Aktive für den FAHRGAST-Dialog im VBB

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) sucht Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich im VBB FAHRGAST-Dialog für die Weiterentwicklung des Nahverkehrs in Berlin und Brandenburg engagieren...

Werderaner Waldorfschule auf Erfolgskurs
Werder (Havel)

Werderaner Waldorfschule auf Erfolgskurs

Die erste Freie Schule der Blütenstadt, 1990 nur kurze Zeit nach der Wende gegründet, konnte in diesem Jahr von den 60 Bewerbern für die erste Klasse nur etwas mehr als ein Drittel aufnehmen. Das ist...

Idyllischer Uferpark an verstecktem Ort
Potsdam

Idyllischer Uferpark an verstecktem Ort

Direkt an der Havel, an der Mündung des Stadtkanals, ist am Dienstag ein neuer kleiner Uferpark eröffnet worden. Wo im Zweiten Weltkrieg Lagerhäuser, Hafengebäude und eine Alte Wache zerstört wurden,...

Bad Belzig

Gedenken an Roger Loewig

Am 5. Oktober 1979 gegen elf Uhr am Vormittag wird der 25-jährige Dichter Utz Rachowski im vogtländischen Reichenbach verhaftet. Staatsgefährdende Hetze lautet der Vorwurf, denn der im Stasi-Staat...

Regionalmarkt mit Programm
Glau

Regionalmarkt mit Programm

Am Sonntag, den 24. September, 11 – 17 Uhr laden der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. und die Naturparkverwaltung zum traditionellen NaturParkFest ans NaturParkZentrum Wildgehege...