Erfolgreiche Expedition voller Neugier und Kommunikation

Erfolgreiche Expedition voller Neugier und Kommunikation

Die neunte Auflage der Ausbildungsmesse Teltow erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Mehr als 5.000 Besucher auf der 9. Ausbildungsmesse Teltow

Auch der Schirmherr der Messe, Michael Kessler informierte sich. / Stadt Teltow

Teltow. Er reiste schon auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee oder begab sich mit dem Rasenmäher auf den Brocken. Ob mit Mops ans Meer oder auf dem Klapprad von Kopenhagen nach Berlin: Mit Expeditionen kennt sich Schauspieler, Autor und Regisseur Michael Kessler in seinem persönlichen Berufsdschungel unverkennbar gut aus. Ein Vorteil, der ihm auch am Samstag auf der Regionalen Ausbildungsmesse Teltow half, den Überblick nicht zu verlieren. "Für die heutige Expedition braucht ihr zwei Dinge: Neugier und Kommunikation", riet Schirmherr Kessler direkt zum Auftakt der Veranstaltung.

Gewohnt gut gelaunt, offen und witzig nutzte er gemeinsam mit Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt die Gelegenheit, die insgesamt 111 Stände aufzusuchen und mit den Besuchern und Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Mit dem sympathischen Komiker schossen die Ausbildungssuchenden nicht nur zahlreiche Selfies, sondern erhielten auch wertvolle Tipps für ihre berufliche Zukunft.

5.000 Besucher und Menschentrauben bei Gesprächen und Diskussionen


Bereits zum neunten Mal hatten die Jugendlichen am 23. Januar auf der Regionalen Ausbildungsmesse Teltow unter dem passenden Motto "Expedition Zukunft" die große Chance, sich einen ganzen Tag lang auf Entdeckungstour durch den Bildungs-Dschungel zu begeben und die breitgefächerten beruflichen Möglichkeiten, die ihnen die Region bietet, zu erforschen.

Mehr als 5.000 Messebesucher fanden den Weg in das Oberstufenzentrum Technik Teltow in der Potsdamer Straße, um sich bei den ausstellenden Unternehmen und Bildungseinrichtungen umfassend zu informieren. So sah man die jungen Nachwuchskräfte dann auch in Gespräche vertieft und dicht um die Messestände herum versammelt. Wahre Menschentrauben bildeten sich auch diesmal wieder an den Tischen von Polizei, Zoll und Bundeswehr. Doch nicht nur hier konnten neue Gesprächsrekorde gebrochen werden. Auch an den anderen Plätzen wurden im Schnitt etwa 60 bis 100 Gespräche erfasst. An 30 Ständen kam es während der Messe nicht nur zu interessanten Dialogen, sondern es wurden sogleich Bewerbungsunterlagen abgegeben.

Dass die kontinuierlichen Besucherzahlen und der erneute Zuwachs an ausstellenden Unternehmen kommt nicht von ungefähr. Damit das so bleibt, arbeitet die Marketingabteilung der Stadt Teltow jedes Jahr viele Monate hindurch an der Vorbereitung. Während dieser ganzen Zeit besteht ein intensiver Austausch mit den ausstellenden Unternehmen. Dies spiegeln dann auch die am Ende des 9. Messetages ausgefüllten Fragebögen wider: Nahezu alle Unternehmen und Bildungseinrichtungen zeigten sich mit der "Expedition Zukunft" zufrieden. 98 Prozent taten bereits die Absicht kund, an der nächsten Messe 2017 teilnehmen zu wollen. Übrigens: Dass dem Teltower Berufsfindungstag nun sogar ein eigener Song gewidmet wurde, überraschte selbst die Organisatoren.

Denn im Rahmen einer Projektwoche komponierte die Band VolT & Mr. P, bestehend aus Veranstaltungstechnikern der Klasse VT31 des OSZ Teltow und deren Lehrer, den Song "Neue Wege". Selbst produziert und bereits als CD erhältlich, spiegelt der Songtext die Notwendigkeit und den wachsenden Erfolg der Messe auf coole Art und Weise wider.

Und was sagt Schirmherr Michael Kessler am Ende dieser langen lehr- und inhaltsreichen Berufssafari? "Ganz tolle Aktion - unbedingt weiter so!", fasste er den Tag zusammen. Und dann musste er - mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck - auch schon wieder los, der Kessler. Zu seiner nächsten Expedition... red/RiB

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

zweistellige Führung reicht RSV nicht zum Sieg
Stahnsdorf

zweistellige Führung reicht RSV nicht zum Sieg

Die Korbjäger des RSV Eintracht 1949 mussten beim ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres mit einer bitteren 65:71 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Dabei hatte das Gastspiel beim SC Rist...

Die Zukunft des Radverkehrs in Potsdam
Potsdam

Die Zukunft des Radverkehrs in Potsdam

Den Entwurf des fortgeschriebenen Radverkehrskonzeptes der Landeshauptstadt Potsdam hat Andreas Goetzmann, Fachbereichsleiter Stadtplanung und Stadtentwicklung, am Freitag gemeinsam mit Norman...

Volksbühne Michendorf ehrt Theatergründer Siegfried Patzer
Michendorf

Volksbühne Michendorf ehrt Theatergründer Siegfried Patzer

In der traditionsgemäß von den Bühnenfreunden Michendorf besuchten dritten ausverkauften Vorstellung von "Ekel Alfred - Ein Herz und eine Seele" wurde der langjährige Theaterleiter Siegfried Patzer...

Ferien-Sonntag-Frühstart
Beelitz-Heilstätten

Ferien-Sonntag-Frühstart

Noch bis einschließlich 26. Januar ist Besuchern der Zutritt zum Erlebnisareal „Baum&Zeit“, in Beelitz Heilstätten, verwehrt. Dort tummeln sich gegenwärtig die unterschiedlichsten Gewerke, um...

Bad Belzig

Unternehmen präsentieren sich

Vom 20. bis zum 29. Januar 2017 öffnet der weltgrößte Marktplatz der Ernährungswirtschaft wieder seine Türen in Berlin: Die Internationale Grüne Woche. Schon traditionell werden in der Halle 21 a  -...

Winterfreuden pur
Brück

Winterfreuden pur

„Unter der Anleitung des Iglubauexperten Michael Wendling aus dem fernen Hunsrück, wurde im Pfarrgarten Brück ein fulminantes Schneehaus gebaut. Der derzeitige Praktikant spornte die Kinder der...

Hautnah dran an der Verwaltung
Stahnsdorf

Hautnah dran an der Verwaltung

Am Donnerstagabend war es wieder soweit: Bürgermeister Bernd Albers hatte die Stahnsdorfer Bürger in das Foyer des Gemeindezentrums zur „Langen Nacht der Bürgersprechstunde“ geladen. Bei Pianomusik...

Michendorf

Tag der offenen Tür an der Schule am Norberthaus

Am kommenden Freitag, den 20. Januar, sind Schulanfänger mit Förderbedarfen und ihre Eltern eingeladen, sich von 9 bis 12 Uhr in der Schule am Norberthaus in Michendorf umzuschauen. Die Eröffnung mit...