Vermutlich größtes Zugunglück der DDR in Beelitz nachgestellt

Vermutlich größtes Zugunglück der DDR in Beelitz nachgestellt

rbb drehte einen Beitrag für das Magazin "Theodor"

Beelitz. Das größte Zugunglück der DDR wurde am Dienstag am Bahnhof Elsholz nachgestellt. Das rbb-Fernsehen hat dort einen Beitrag für das Magazin "Theodor" gedreht.

Am Abend des 1. März 1962 war bei Trebbin ein Zug der Roten Armee entgleist, nachdem sich an einem der darauf befindlichen Panzer ein Kanonenrohr gelöst hatte. Es war herumgeschwenkt und von einem entgegen kommendem Personenzug mitgerissen worden. Die mit Soldaten besetzten Waggons wurden von den Gleisen gerissen und aufeinander geschoben. Der Unfall ist in der DDR totgeschwiegen worden. Die Dienstbücher der Feuerwehren sind im Nachhinein frisiert worden, Zeugen wurden zum Schweigen gezwungen. Nur von zwei zivilen Opfern wurde berichtet - und das auch nur sehr dürftig.

TV-Autor Bernd Herrmann konnte vor kurzem mit ehemaligen Schwesternschülerinnen sprechen, die die Unfallopfer im Krankenhaus Luckenwalde aufgenommen hatten. Auch einen früheren Eisenbahner, der beim Unglück vor Ort war, hat er vor die Kamera bekommen. "Diese Zeugen sprechen von 60 bis 80 Todesopfern ", sagt Bernd Herrmann. "Wenn diese Zahlen stimmen, ist es das größte Zugunglück der DDR-Geschichte gewesen." Bernd Herrmann war über Recherchen des Jüterboger Ortschronisten Henrik Schulze sowie Zeitzeugengespräche auf das Thema aufmerksam geworden.

Für die Dreharbeiten sind Mitglieder der Zauchwitzer und Beelitzer Ortswehren in alte Rote-Armee- und Feuerwehr-Uniformen geschlüpft. Zwei Kameradinnen wurden mit historischen Schwesternuniformen ausgestattet. Die Erstversorgung der Verwundeten wurde am Bahnhof Elsholz nachgestellt. Die Aufnahme ins Krankenhaus Luckenwalde wurde im Beelitzer Ärztehaus inszeniert.

Gesendet wird der Beitrag zum Thema "Erste Hilfe" am 9. März im Heimatmagazin "Theodor".  Von Einigen der bei dem Zugunglück Getöteten gibt es bis heute Spuren. Als die Beelitzer Steinmetz GmbH vor einigen Jahren Grabsteine auf dem Friedhof in der Michendorfer Chaussee in Potsdam restaurierte, stießen die Handwerker auf 15 Soldatengräber mit dem selben Todesdatum - dem 1. März 1962. Auch dies hatte Herrmann dazu angeregt, einen Beitrag über das Unglück zu drehen.  red / sg


Fotos: Nachgestellte Szenen am Bahnhof Elsholz (oben) und im Beelitzer Ärztehaus (rechts). / rbb

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

6. Ausbildungsmesse
Dahme

6. Ausbildungsmesse

Viele Schüler suchen Praktikums- und Ausbildungsplätze. Manche haben immer noch keine Vorstellung, wie es nach der 10. Klasse weitergeht.Um Schülern den Weg in die Berufsausbildung zu ebenen, wird die...

Uwe Müller-Fabian im Kreishaus Luckenwalde
Luckenwalde

Uwe Müller-Fabian im Kreishaus Luckenwalde

Großformatige farbkräftige Bilder erwarten die Besucher des Kreishauses in Luckenwalde mit der neuen Ausstellung von Uwe Müller-Fabian, die am Sonntag, dem 20. August, um 11.30 eröffnet wird. Die...

Burg Rabenstein anno 2017
Raben

Burg Rabenstein anno 2017

Nach einem turbulenten Jahr 2016 und dem Betreiberwechsel zum Jahresanfang präsentiert sich die Burg Rabenstein mit einem vielseitigen Veranstaltungs- und Unterhaltungsangebot für Jung und Alt. Dazu...

Umwelt-Preis augelobt
Bad Belzig

Umwelt-Preis augelobt

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark lobt 2017 erneut den JugendUmweltPreis aus und ruft hiermit zur Beteiligung am Wettbewerb auf. Mit dem JugendUmweltPreis will der Landkreis  Projekte, Maßnahmen oder...

Potsdams Badegewässer haben gute Qualität
Potsdam

Potsdams Badegewässer haben gute Qualität

Das Gesundheitsamt weist auf ein mögliches vermehrtes Auftreten von Algen mit Fortschreiten des Sommers hin. In den nährstoffhaltigen Havelgewässern sei außerdem eine Ansiedelung von Blaualgen...

Saubere Stadt? Von wegen!
Potsdam

Saubere Stadt? Von wegen!

Ob überfüllte Abfalleimer am Bassinplatz, wild entsorgter Sperrmüll in Alt Nowawes, Glascontainer, in die auch bei wöchentlicher Leerung nach kurzer Zeit keine einzige Flasche mehr passt in der...

Zweiter Kunstrasenplatz auf dem Sportplatz „Hellerfichten“ eröffnet
Michendorf

Zweiter Kunstrasenplatz auf dem Sportplatz „Hellerfichten“ eröffnet

Das Wetter gruselig, die Stimmung großartig. Rund 350 Michendorfer waren gekommen, um die Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes zu feiern. Dieser hat nun mit 70 mal 109 Meter original Bundesliga...

Templiner Straße: Ende der Buckelpiste absehbar
Potsdam / Caputh

Templiner Straße: Ende der Buckelpiste absehbar

Wer in Caputh oder Ferch wohnt und täglich nach Potsdam pendelt, kennt die Misere seit Jahren: Die alte Betonpiste entlang des Schwielowsees ist so marode, dass manch ein Autofahrer sich kaum noch...

Potsdam will mobil bleiben
Potsdam

Potsdam will mobil bleiben

Um für die verkehrsplanerische Arbeit das Verkehrsgeschehen auf den Straßen der Landeshauptstadt analysieren und bewerten zu können, werden durch die Stadtverwaltung seit 1968 regelmäßig...

Schlossgeister, Baumriesen und Krötenbeine ON TOUR
Raben

Schlossgeister, Baumriesen und Krötenbeine ON TOUR

Die Schlossgeister gehen wieder auf Tour durch den Naturpark Hoher Fläming! Wir laden Sie hiermit herzlich zur Mitternachtssafari rund um die Burg Eisenhardt in Bad Belzig ein.Dazu bewaffnen wir uns...

Kräuterführung und Badesalz
Raben

Kräuterführung und Badesalz

Am Feldrain suchen wir Johanniskraut, um daraus anschließend ein duftendes, stimmungsaufhellendes Badesalz herzustellen. Kräuterpädagogin Britt Muschert schenkt aber auch den anderen Wildkräutern am...

Taizé-Andacht
Wiesenburg

Taizé-Andacht

Die Evangelische Kirchengemeinde Wiesenburg lädt am Sonnabend, 19. August wieder zur Taizé-Andacht in die mit Lichtern geschmückte  Wiesenburger Kirche ein. Der Wiesenburger Kirchenchor hat die...

Altstadtsommer 2017
Bad Belzig

Altstadtsommer 2017

Anlässlich des 19. Bad Belziger Altstadtsommers wird auch in diesem Jahr die Zeit des Wochenmarktes am Donnerstag, den 24. August auf 8 Uhr bis 12 Uhr verkürzt und festgesetzt. Grund dafür sind die...