Katherina Reiche hat Senioren-WG besucht

Katherina Reiche hat Senioren-WG besucht

Auch Privatzimmer dürfte Katherina Reiche besichtigen. Hier mit Karina Eggert und Bewohnerin Aniela Anderson (v.r.n.l.) Foto: s.g.

Geltow. Die Bundestagsabgeordnete und Staatssekretärin im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Katherina Reiche, hat am Montag eine Einrichtung für Altenpflege in Geltow besucht. In dem Haus in der Hauffstraße wohnen zurzeit zwölf Senioren mit erhöhtem Betreuungsbedarf in einer Wohngemeinschaft zusammen. Katherina Reiche bekam einen Einblick in das Leben der Senioren und wurde auch durch einzelne Privatzimmer geführt. Jeder Bewohner hat sein eigenes Reich mit eigenen Möbeln und Erinnerungen. Hinzu kommt ein Pflegebett, das zumeist die Krankenkassen zur Verfügung stellen. Gekocht wird gemeinsam mit Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes, der auch Träger der Einrichtung ist. Im an die Küche angrenzenden Wohnzimmer können die Bewohner gemeinsamen Aktivitäten nachgehen.

Anlässlich des Besuchs der Bundestagsabgeordneten gab es ein kleines Konzert mit einer anschließenden Informationsrunde, bei der Katherina Reiche über die Details dieser Wohnform informiert wurde. Senioren-Wohngemeinschaften werden immer beliebter, weil die Strukturen überschaubarer sind als in großen Pflegeheimen und weil sie quasi überall eingerichtet werden können. Auf diese Weise können die Bewohner in ihrer angestammten Umgebung bleiben, oder aber, wie in Geltow durchaus auch üblich, in die Nähe ihrer Angehörigen ziehen. In Schwielowsee ist die Nachfrage mittlerweile so groß, dass die Geschäftsführerin des Pflegedienstes, Karina Eggert, eine zweite WG plant, die in einem Neubau auf dem jetzigen Parkplatz eingerichtet werden soll. Eine weitere neue Senioren-Wohngemeinschaft ist auch für die Havelauen in Werder geplant. s.g.

Foto: Die Bundestagsabgeordnete Katherina Reiche im Gespräch mit  Geschäftsführerin Karina Eggert und Bewohnerin Eva Binder (v.r.n.l.) während des Besuchs der Senioren-WG. / s.g.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Stadt für eine Nacht 2018 sucht Bewohner
Potsdam

Stadt für eine Nacht 2018 sucht Bewohner

"Licht an!" heißt das Motto der "Stadt für eine Nacht" 2018 im Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse, die am 30. Juni und 1. Juli zum neunten Mal ihre imaginären Stadttore öffnet. Für die Stadt...

Neues Heimatheft zum 700. Geburtstag
Werder (Havel)

Neues Heimatheft zum 700. Geburtstag

Zum 700. Stadtjubiläum sind die "Heimatgeschichtlichen Beiträge" aus Werder doppelt so dick geworden. Die diesjährige Doppelausgabe mit Artikeln zu Aspekten der Stadtgeschichte hat einen Umfang von...

Jugendberufsagentur am Horstweg eröffnet
Potsdam

Jugendberufsagentur am Horstweg eröffnet

Seit Dienstag hat Potsdam eine Jugendberufsagentur. Sozialdezernent Mike Schubert hat sie am Vormittag gemeinsam mit Arbeitsagenturchefin Ramona Schröder, Jobcenter-Geschäftsführer Thomas Brincker und...

Mit Pinsel und Farbe
Bad Belzig

Mit Pinsel und Farbe

Schon von Kindesbeinen an hat die Malerin Ingeborg Ehlers - Krasniqi das Malen zu ihrer Leidenschaft gemacht. Im Laufe des Lebens zwar verschoben sich die Prioritäten zugunsten der persönlichen...

Bad Belzig

Widrige Witterungsverhältnisse 2017

Die Richtlinie des Landes Brandenburg für die Gewährung von Zuwendungen für landwirtschaftliche und gartenbauliche Unternehmen zur Bewältigung von Schäden aufgrund widriger Witterungsverhältnisse im...

Neuer Spendenaufruf
Bad Belzig

Neuer Spendenaufruf

Seit 2015 unterstützen die ehrenamtlichen Mitglieder der Tiertafel Bad Belzig bedürftige Mitmenschen im Hohen Fläming bei der Versorgung ihrer Haustiere. Wenn das eigene spärliche Einkommen nicht mehr...

Großes Interesse für Potsdams neue Mitte
Potsdam

Großes Interesse für Potsdams neue Mitte

Die erste Runde des Bieterwettbewerbs um die Grundstücke am Alten Markt ist am Freitag erfolgreich zu Ende gegangen. 23 Entwürfe wurden nach ausgiebigen Sitzungen der Auswahlkommission zurückbehalten,...

Neues Kunstrad durch die Hilfe vieler Spenden
Dahnsdorf

Neues Kunstrad durch die Hilfe vieler Spenden

Die Dahnsdorfer Kunstradfahrer sind hoch erfreut über das neue Kunstrad, das nun in Betrieb genommen werden kann. Lange haben sie darauf gewartet, das alte Rad war zu klein und das nächst größere...

Jahresabschlussturnier gemeistert
Golzow

Jahresabschlussturnier gemeistert

Zum letzten Turnier in diesem Jahr gingen die Golzower Judokas in Königswusterhausen an den Start. 38 Vereine aus Berlin und Brandenburg wollten es noch mal richtig krachen lassen und schickten weit...

Potsdam

Antragstellung gestartet

Die widrigen Witterungsverhältnisse in diesem Jahr haben in mehreren Regionen des Landes zu hohen Ernteausfällen in landwirtschaftliche und gartenbaulichen Kulturen geführt. Betroffene Unternehmen...

Weihnachten zum Lebensretter werden
Luckenwalde

Weihnachten zum Lebensretter werden

Alle 7 Sekunden braucht ein Patient in Deutschland eine Bluttransfusion. Es kann jeden treffen - Unfall, Operation, Krankheit. Präparate aus Spenderblut können vielfach Leben retten.Eine Blutspende...