Potsdamer Radverkehrskonzept wird fortgeschrieben

Potsdamer Radverkehrskonzept wird fortgeschrieben

Potsdam. Um die Fahrradinfrastruktur in Potsdam weiterzuentwickeln und die Öffentlichkeitsarbeit auszubauen, plant die Stadt Potsdam das Radverkehrskonzept fortzuschreiben. Wie das Radverkehrsnetz zukünftig aussehen sollte und welche Wege und Kreuzungen für den Radverkehr verbessert werden müssten, wurde gemeinsam mit den Bürgern auf einer Planungsradtour und der anschließenden Veranstaltung "Radcafé" am 12. April im Bildungsforum Potsdam diskutiert.

Ungefähr 30 interessierte Teilnehmer waren der Einladung des Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Matthias Klipp, und des Radverkehrsbeauftragten der Landeshauptstadt, Torsten von Einem, gefolgt.Die Umsetzung des bestehenden Radverkehrskonzeptes aus dem Jahr 2008 soll 2015 im Wesentlichen abgeschlossen sein. Daher ist beabsichtigt, es gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern fortzuschreiben. Insbesondere die Themen Pedelecs und schnelle Verbindungen in die Ortsteile und Nachbargemeinden werden verstärkt in die Betrachtung einbezogen.

Bei der Radtour wurde deutlich, wo es positive Ergebnisse gibt, aber auch, wo noch Handlungsbedarf besteht. Beim anschließenden Radcafé wurden an so genannten Thementischen in verschiedenen Gesprächsrunden diskutiert, Verbesserungsvorschläge und Anregungen vorgetragen und die Ergebnisse festgehalten. Folgende Themen wurden erörtert:- ein geschlossenes und durchgehendes Radverkehrsnetz für die Landeshauptstadt Potsdam - Hauptrouten für den Radverkehr- Radfahren im Alltag und in der Freizeit - komfortables und zügiges Fahren- Radverkehrssicherheit - nicht nur eine Frage der Infrastruktur, sondern auch des Verhaltens- Fahrradkultur ist mehr als Infrastruktur - Service und Kommunikation für den Radverkehr.

Das Fazit von Matthias Klipp zu der Veranstaltung fällt durchweg positiv aus: "Das war ein guter Auftakt für die Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes und ich habe mich über die regen und interessanten Diskussionen sehr gefreut. Es hat sich gezeigt, dass das Interesse an diesem Thema groß ist und noch weiter zunimmt. Wir brauchen die Bürgerinnen und Bürger Potsdams, um zu erfahren, wie die Situation für Radfahrer wahrgenommen wird und welche Verbesserungsvorschläge es gibt. Denn sie kennen die Stadt und wissen, wo Änderungsbedarf besteht."

Torsten von Einem ergänzt: "Wir haben heute viele wichtige Hinweise und Denkanstöße erhalten, um das Radverkehrskonzept abzurunden. Die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger ist besonders wichtig, da wir die Unterstützung dann auch später in der politischen Diskussion brauchen. Wir nehmen die vorgebrachten Argumente natürlich sehr ernst, werden die Ergebnisse der einzelnen Thementische auswerten und in der Fortschreibung berücksichtigen. Ich möchte mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch mal ausdrücklich dafür bedanken, dass sie heute teilgenommen haben, um das Fahrradklima in Potsdam weiter zu verbessern."

Das Radverkehrskonzept dient als Entscheidungsgrundlage der Politik und Verwaltung für das weitere Vorgehen und die Bereitstellung von Haushaltsmitteln zum Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur und stellt den angestrebten Zustand der Wege, Kreuzungen und Abstellanlagen aber auch die Serviceangebote und die Öffentlichkeitsarbeit zum Radverkehr dar. Es enthält darüber hinaus konkrete Ziele, Maßnahmen, Prioritätensetzungen und Verantwortlichkeiten innerhalb der Landeshauptstadt. Das Ergebnis der Fortschreibung soll am Ende des Jahres vorliegen. Die Ergebnisse der Bürgerveranstaltung werden nach der Auswertung veröffentlicht.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Zweiter Kunstrasenplatz auf dem Sportplatz „Hellerfichten“ eröffnet
Michendorf

Zweiter Kunstrasenplatz auf dem Sportplatz „Hellerfichten“ eröffnet

Das Wetter gruselig, die Stimmung großartig. Rund 350 Michendorfer waren gekommen, um die Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes zu feiern. Dieser hat nun mit 70 mal 109 Meter original Bundesliga...

Templiner Straße: Ende der Buckelpiste absehbar
Potsdam / Caputh

Templiner Straße: Ende der Buckelpiste absehbar

Wer in Caputh oder Ferch wohnt und täglich nach Potsdam pendelt, kennt die Misere seit Jahren: Die alte Betonpiste entlang des Schwielowsees ist so marode, dass manch ein Autofahrer sich kaum noch...

Potsdam will mobil bleiben
Potsdam

Potsdam will mobil bleiben

Um für die verkehrsplanerische Arbeit das Verkehrsgeschehen auf den Straßen der Landeshauptstadt analysieren und bewerten zu können, werden durch die Stadtverwaltung seit 1968 regelmäßig...

Schlossgeister, Baumriesen und Krötenbeine ON TOUR
Raben

Schlossgeister, Baumriesen und Krötenbeine ON TOUR

Die Schlossgeister gehen wieder auf Tour durch den Naturpark Hoher Fläming! Wir laden Sie hiermit herzlich zur Mitternachtssafari rund um die Burg Eisenhardt in Bad Belzig ein.Dazu bewaffnen wir uns...

Kräuterführung und Badesalz
Raben

Kräuterführung und Badesalz

Am Feldrain suchen wir Johanniskraut, um daraus anschließend ein duftendes, stimmungsaufhellendes Badesalz herzustellen. Kräuterpädagogin Britt Muschert schenkt aber auch den anderen Wildkräutern am...

Taizé-Andacht
Wiesenburg

Taizé-Andacht

Die Evangelische Kirchengemeinde Wiesenburg lädt am Sonnabend, 19. August wieder zur Taizé-Andacht in die mit Lichtern geschmückte  Wiesenburger Kirche ein. Der Wiesenburger Kirchenchor hat die...

Altstadtsommer 2017
Bad Belzig

Altstadtsommer 2017

Anlässlich des 19. Bad Belziger Altstadtsommers wird auch in diesem Jahr die Zeit des Wochenmarktes am Donnerstag, den 24. August auf 8 Uhr bis 12 Uhr verkürzt und festgesetzt. Grund dafür sind die...

Voller Erfolg für Berliner "Pension Schöller" in Beelitz
Beelitz

Voller Erfolg für Berliner "Pension Schöller" in Beelitz

Mit einem rauschenden Premierenabend vor ausverkauften Rängen ist die Spargelstadt am vergangenen Donnerstag in die diesjährigen Beelitzer Festspiele gestartet: Zweieinhalb Stunden Open-Air-Theater...

Landkreis fördert wieder kleinteilige touristischer Maßnahmen
Bad Belzig

Landkreis fördert wieder kleinteilige touristischer Maßnahmen

 Für 2017 können noch Anträge zur Förderung der Qualitätsverbesserung bestehender Ferienwohnungen, Ferienzimmer und Pensionen bis zu 20 Betten gestellt werden. Bis zu 50 Prozent der Kosten, maximal...

Bad Belzig

Stadtmeisterschaft Bad Belzig im Tennis

Am 19. August beginnt um 9.00 Uhr die diesjährige Stadtmeisterschaft im Rahmen der Burgfestwoche auf der Tennisanlage in Schmerwitz.Gegenüber den Vorjahren gibt es eine Änderung in der...

Straßensperrungen in Luckenwalde
Luckenwalde

Straßensperrungen in Luckenwalde

In der Lindenstraße in Luckenwalde beginnt Ende August eine große Baumaßnahme. Die Brücke, die dort über die Nuthe führt, muss ersetzt werden. Dies ist mit großem bautechnischen Aufwand verbunden und...

Die Kreisverwaltung teilt mit:
Luckenwalde

Die Kreisverwaltung teilt mit:

Vom 21. August bis voraussichtlich 1. September 2017 wird die Kreisstraße 7222 zwischen Ortsausgang Schönefeld und Ortseingang Gottow voll gesperrt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten. Eine Umleitung...

Die Kreisverwaltung teilt mit:
Bad Belzig

Die Kreisverwaltung teilt mit:

Die telefonische Erreichbarkeit der Wohngeldstelle des Landkreises Potsdam-Mittelmark wird bis zum 31.10.2017 eingeschränkt.  Ab sofort ist die Wohngeldbehörde dienstags in der Zeit von 9 – 17 Uhr...