Wie weiter in der Berliner 24?

Finsterwalde.

 In einem ersten Workshop wurde über mögliche Gestaltungsvarianten für das abgerisse Grundstück in der Berliner Straße 24 gesucht. Dabei geht es um eine temporäre Nutzung, da im Vordergrund die Suche nach einem Investor steht.
Zu einem zweiten Termin wurden interessierte Bürger erneut eingeladen, um zu informieren, wie die Kosten für verschiedene Vorschläge aussehen und welche Fördermöglichkeiten es gibt.  Die Stadt Finsterwalde hat für verschiedene Varianten eine Kostenkalkulation vorgenommen und die Ideen zur Prüfung an das Landesamt für Bauen und Verkehr übergeben.


 In dem zweiten Workshop ging es in der Diskussion um eine mögliche Umsetzbarkeit. Das Interesse – zum ersten Workshop kamen 40 Teilnehmer – war lange nicht so groß.
Die Vorschläge gingen in zwei Richtungen: zum einen das Offenhalten der Baulücke oder Schließen zum Beispiel durch ein Gerüst mit  Gebäudekulisse oder ein Stadtor – immer  mit Blick auf das  langfristige Ziel: einen Investor finden und bis dahin eine zeitlich begrenzte Lösung suchen.


Die Vorschläge reichen von Bemalung der Giebelwände über Begrünung, bedruckte Planen, Malfläche für Kinder bis zu Sitzmöglichkeiten und mobiler Bühne.
Prioritär geht es erst einmal um die Wandflächen. Die Fördermöglichkeiten sind, wenn überhaupt, nur gering. Die Kosten für eine Verhüllung belaufen sich schätzungsweise auf 22.000 Euro.  Für ein Stadttor in Massivbauweise liegen die Kostenschätzungen bei 514.000 Euro. Es kam auch der Vorschlag, eine freistehende Videowand auf der Freifläche zu errichten, die auch für städtische Informationen genutzt werden könnte. Die Finanzierung soll aus Werbeeinnahmen erfolgen. Stand der Dinge ist, dass Ende März mit dem Verputzen der beiden Giebel begonnen wird.  Sollte eine malerische Gestaltung angestrebt werden, wäre es günstig,  das stehende Baugerüst zu nutzen. Für die Backsteinfläche wird eine Begrünung vorgeschlagen.  Bei der Gestaltung der Freifläche wird eine Entscheidung Ende Mai erwartet.


Auf jeden Fall soll zum Sängerfest das Ergebnis präsentiert werden.  CW

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Angebote für den Weiterbau der Blütentherme im März erwartet
Werder (Havel)

Angebote für den Weiterbau der Blütentherme im März erwartet

Das Ausschreibungsverfahren für den Fertigbau und den Betrieb der Blütentherme stehe kurz vor dem Abschluss, heißt es in einer Mitteilung der Werderaner Stadtverwaltung. "Die teilnehmenden Bieter des...

Fünf Bands rocken die Spargelstadt am ersten Märzwochenende
Beelitz

Fünf Bands rocken die Spargelstadt am ersten Märzwochenende

Wer glaubt, dass Boygroup-Musik und Dance-Hall nichts auf einem Rockkonzert zu suchen haben, der kann sich am 3. März eines Besseren belehren lassen: Zur diesjährigen Beelitzer Live-Nacht feiern die...

Erste bündnisgrüne Oberbürgermeisterin für Potsdam?
Potsdam

Erste bündnisgrüne Oberbürgermeisterin für Potsdam?

Eine Oberbürgermeisterin, die alle Potsdamer an Entscheidungen beteiligt, möchte Janny Armbruster werden. Die 55-Jährige ist Vorsitzende der Grünen Stadtfraktion und arbeitet hauptberuflich in Bereich...

Potsdamer Nachwuchsköche werden Europameister
Potsdam

Potsdamer Nachwuchsköche werden Europameister

Stolz können sie sein, die Ausbildungsbetriebe im Einzugsbereich des Potsdamer Oberstufenzentrums Johanna Just in der Berliner Straße. Das OSZ ist unter anderem Berufsschule für angehende Köche aus...

Potsdam

Auf geht’s Brandenburg

Wer in diesem Jahr zu den 100 Gewinnern von Deutschlands Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ zählen möchte, sollte sich beeilen: Noch bis zum 20. Februar können sich...

„Wein, Weib & Gesang“ und die Vision „Europa“
Brück

„Wein, Weib & Gesang“ und die Vision „Europa“

Die Hufe der stolzen Riesen stehen nicht still: Zu Beginn des Jahres reisten die Rheinisch- Deutschen Kaltblutpferde des Kaltblut Zucht- und Sportverein Brück e.V. zur Leipziger Messe, um ihre Rasse...

Potsdam

Bürgermeinung gefragt

Die Landeshauptstadt Potsdam und der Landkreis Potsdam-Mittelmark lassen in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam sowie der Handwerkskammer Potsdam eine Befragung zum...

Norwegen und Schweden in Bildern
Luckenwalde

Norwegen und Schweden in Bildern

In ihrer Live-Multivisionsshow berichten Sandra Butscheike und Steffen Mender am Donnerstag, den 1. März, ab 19 Uhr, in der Stadtbibliothek Luckenwalde über ihre zahlreichen Reisen durch Norwegen und...

Bad Belzig

Vor der ITB

Vor der weltgrößten Tourismusmesse ITB in Berlin lädt Ministerpräsident Dietmar Woidke führende Brandenburger Tourismusexperten zu einem Erfahrungsaustausch in ein besonders innovatives Projekt ein....

Bücher hinterm Schankraum
Rädigke

Bücher hinterm Schankraum

Gastwirtschaft und Bücherei unter einem Dach – diese ungewöhnliche Symbiose hat dem kulturellen Leben im 170-Einwohner-Dorf Rädigke im Landkreis Potsdam-Mittelmark neuen Aufschwung gegeben.  Die...

Lennewitz

„Der Erreger an sich ist völlig ungefährlich..."

Der Bauernbund Brandenburg hat mit Unverständnis auf die vom Land Mecklenburg-Vorpommern angeordnete Abschlachtung von 1700 Kühen auf einem Betrieb reagiert, wo bei einzelnen Tieren Rinderherpes...