Wie weiter in der Berliner 24?

Zweiter Workshop mit detaillierten Informationen zu den Kosten

Finsterwalde.

 In einem ersten Workshop wurde über mögliche Gestaltungsvarianten für das abgerisse Grundstück in der Berliner Straße 24 gesucht. Dabei geht es um eine temporäre Nutzung, da im Vordergrund die Suche nach einem Investor steht.
Zu einem zweiten Termin wurden interessierte Bürger erneut eingeladen, um zu informieren, wie die Kosten für verschiedene Vorschläge aussehen und welche Fördermöglichkeiten es gibt.  Die Stadt Finsterwalde hat für verschiedene Varianten eine Kostenkalkulation vorgenommen und die Ideen zur Prüfung an das Landesamt für Bauen und Verkehr übergeben.


 In dem zweiten Workshop ging es in der Diskussion um eine mögliche Umsetzbarkeit. Das Interesse – zum ersten Workshop kamen 40 Teilnehmer – war lange nicht so groß.
Die Vorschläge gingen in zwei Richtungen: zum einen das Offenhalten der Baulücke oder Schließen zum Beispiel durch ein Gerüst mit  Gebäudekulisse oder ein Stadtor – immer  mit Blick auf das  langfristige Ziel: einen Investor finden und bis dahin eine zeitlich begrenzte Lösung suchen.


Die Vorschläge reichen von Bemalung der Giebelwände über Begrünung, bedruckte Planen, Malfläche für Kinder bis zu Sitzmöglichkeiten und mobiler Bühne.
Prioritär geht es erst einmal um die Wandflächen. Die Fördermöglichkeiten sind, wenn überhaupt, nur gering. Die Kosten für eine Verhüllung belaufen sich schätzungsweise auf 22.000 Euro.  Für ein Stadttor in Massivbauweise liegen die Kostenschätzungen bei 514.000 Euro. Es kam auch der Vorschlag, eine freistehende Videowand auf der Freifläche zu errichten, die auch für städtische Informationen genutzt werden könnte. Die Finanzierung soll aus Werbeeinnahmen erfolgen. Stand der Dinge ist, dass Ende März mit dem Verputzen der beiden Giebel begonnen wird.  Sollte eine malerische Gestaltung angestrebt werden, wäre es günstig,  das stehende Baugerüst zu nutzen. Für die Backsteinfläche wird eine Begrünung vorgeschlagen.  Bei der Gestaltung der Freifläche wird eine Entscheidung Ende Mai erwartet.


Auf jeden Fall soll zum Sängerfest das Ergebnis präsentiert werden.  CW

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam-Mittelmark

Babelsberg 03-Fanprojekt ohne Sozialarbeiter
Potsdam

Babelsberg 03-Fanprojekt ohne Sozialarbeiter

Das prämierte Fanprojekt von Babelsberg 03, das seit 2001 junge Fans bis 27 Jahre betreut, ist seit Beginn der Saison ohne Sozialarbeiter. Zweieinhalb Stellen stehen eigentlich für die Fansozialarbeit...

Bad Belzig

Kultur der Region auf einen Blick

2018 wird es die 23. Auflage der Broschüre „Kultur im Landkreis Potsdam-Mittelmark geben. Seit über 20 Jahren informiert die Kreisverwaltung das interessierte Publikum über das Kultur- und...

Impressionen in Bildern
Lühnsdorf

Impressionen in Bildern

Die Bilder von Carmen Hahn-Klimroth entstehen spontan. Oft steht die Künstlerin an ihrer Staffelei und sieht die weiße Leinwand vor sich, ohne zu wissen, welches Farbspiel entsteht. Wird ihr Bild...

Zwölf neue Übungsleiter
Bad Belzig

Zwölf neue Übungsleiter

Seit dem 19. November können sich Vereine aus Brandenburg und Potsdam-Mittelmark über zwölf frisch ausgebildete Übungsleiter freuen. Im Aufbaulehrgang, welcher bereits im Oktober stattfand, konnten...

Weihnachtliches Kaminknistern
Bad Belzig

Weihnachtliches Kaminknistern

Mit großen Schritten nähern wir uns der besinnlichen Zeit des Jahres. Wer sich in gemütlicher Atmosphäre auf Weihnachten einstimmen will und mit seinen Liebsten vor dem Weihnachtstrubel entfliehen...

Bad Belzig

Europahymne ertönte am Volkstrauertag

Mit viel Interesse habe ich am Fernsehgerät den festlichen Akt zum Volkstrauertag im Deutschen Bundestag verfolgt. Die Versöhnung über den Gräbern und Arbeit für den Frieden ist ein großes Anliegen...

Oh Tannenbaum! Die Weihnachtsbaumsaison beginnt
Werder (Havel)

Oh Tannenbaum! Die Weihnachtsbaumsaison beginnt

Weihnachten naht in großen Schritten und damit ist nun auch die Weihnachtsbaumsaison offiziell eröffnet. Am vergangenen Freitag hat der mittelmärkische Landrat Wolfgang Blasig gemeinsam mit Werders...

Bau des Garnisonkirchturms beginnt
Potsdam

Bau des Garnisonkirchturms beginnt

Ein riesengroßer Bohrer schraubt sich in den Boden an der Breiten Straße: Am Montag hat in unmittelbarer Nähe zum Rechenzentrum der Bau des Garnisonkirchturms begonnen. Der Bohrer dringt bis Mitte...

Adventsmarkt am Krankenhaus
Treuenbrietzen

Adventsmarkt am Krankenhaus

Zum 15. Mal findet am 1. Dezember der kleine Adventsmarkt im Gutshof des Johanniter-Krankenhauses Treuenbrietzen statt. Von 14 bis 17 Uhr finden die Besucher wieder weihnachtliche Stände mit...

21. „etwas anderer“ Weihnachtsmarkt
Raben

21. „etwas anderer“ Weihnachtsmarkt

Am 2. und 3. Dezember findet in Raben zu Füßen der Burg Rabenstein der 21. „etwas andere“ Weihnachtsmarkt im Naturparkzentrum Hoher Fläming statt. Von 12 bis 18 Uhr können die Gäste an verschiedenen...

Brück

Stammtisch des Gewerbevereines Brück

Die Oberschule Brück wurde bereits dritte Mal durch die Handwerkskammer Potsdam, die Industrie- und Handelskammer Potsdam und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg als...

Niemegk

Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz

Am Sonnabend vor dem ersten Advent findet der diesjährige traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Am 2. Dezember, 14 Uhr, eröffnen ihn Bürgermeister Hans-Joachim Linthe und der...

Prüfung der Kitabeitragsordnung soll zügig und transparent erfolgen
Potsdam

Prüfung der Kitabeitragsordnung soll zügig und transparent erfolgen

Träger von Kindertageseinrichtungen wurden am Freitag durch den Sozialbeigeordneten Mike Schubert über den aktuellen Stand der Diskussion und Prüfung der seit dem 1. Januar 2016 bestehenden...

MWA wird 25 Jahre alt
Kleinmachnow

MWA wird 25 Jahre alt

Der Wasser- und Abwasserzweckverband "Mittelgraben" feiert im November sein 25jähriges Bestehen. Auf einer Jubiläumsveranstaltung, zu der der Verbandsvorsteher und Bürgermeister der Gemeinde...