Zweites Sperr- und Beobachtungsgebiet wegen Geflügelpest

Zweites Sperr- und Beobachtungsgebiet wegen Geflügelpest

Bussard. Foto: Pixabay

Wendisch Rietz. Nachdem am 14. Februar bei einem in Wendisch Rietz, Ausbau, Waldfrieden tot aufgefundenen Greifvogel eine Infektion mit dem aviären Influenzavirus Subtyp H5 festgestellt wurde, die das Friedrich-Löffler-Institut Riems (FLI) als hochpathogen bestätigt hat, wird im Landkreis Oder-Spree ein zweites Sperr- und Beobachtungsgebiet eingerichtet. Dazu hat das zuständige Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt in Beeskow auf der Grundlage der Geflügelpest-Verordnung eine weitere Tierseuchenallgemeinverfügung erlassen.
Im Radius von mindestens einem Kilometer um den Fundort des Mäusebussards in Wendisch Rietz wird ein Sperrbezirk eingerichtet. Das Beobachtungsgebiet hat einen Radius von mindestens drei Kilometern und grenzt unmittelbar an das bereits bestehende Beobachtungsgebiet um den Fundort in Bad Saarow, Uferpromenade. Es schließt die Gemeinden, Ortsteile, Teilorte und Wohnstätten Bad Saarow Pieskow, Theresienhof, Wilmersdorf, Hartensdorf, Diensdorf, Radlow, Wendisch Rietz Ausbau, Glienicke , Wendisch Rietz, einschließlich Wendisch Rietz Siedlung bis zur Grenze zwischen Kleinem und Großem Glubigsee, Dahmsdorf und Neu Reichenwalde ein.
Die Schutzmaßnahmen in den ausgewiesenen Restriktionszonen gelten analog der bereits am 6. Februar 2017 für den Fundort Bad Saarow, Uferpromenade erlassenen Tierseuchenallgemeinverfügung. Die neue Verfügung wird in der Märkischen Oderzeitung und in den betroffenen Amtsgemeinden ortsüblich bekannt gemacht. Der vollständige Wortlaut ist auch auf der Internetseite des Landkreises Oder-Spree unter AKTUELLES nachzulesen. Die Tierseuchenallgemeinverfügung tritt mit dem auf die Bekanntmachung folgenden Tag in Kraft.
Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises Oder-Spree fordert in Anbetracht des sehr hohen Risikos einer Einschleppung der Geflügelpest in Nutzgeflügel-bestände alle Geflügelhalter auf, Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos zu ergreifen, insbesondere die Aufstallung einzuhalten, nur im Stall oder in der Voliere zu füttern, um Wildvögel nicht anzulocken. Wichtig ist zudem spezielle Kleidung, insbesondere Schuhwerk zu tragen, die nur im eigenen Geflügelbestand verwendet wird. Hundehalter werden aufgefordert, ihre Hunde in diesen Gebieten nur angeleint auszuführen, um die Verschleppung von tot aufgefundenen Wildvögeln zu vermeiden und die Beunruhigung der Vogelpopulation zu minimieren.
Funde verendeter Wildvögel melden Sie bitte mit einer möglichst eindeutigen Beschreibung des Fundortes dem für den jeweiligen Bereich zuständigen Ordnungsamt. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Oder-Spree

Richtfest gefeiert
Schöneiche

Richtfest gefeiert

Mit einem Richtfest feierten vergangene Woche Vertreter der Gemeinde Schöneiche bei Berlin, des kreislichen Katastrophenschutzes und der örtlichen Feuerwehr den Baufortschritt am Erweiterungsbau des...

Angelgenehmigungen
Fürstenwalde/Beeskow

Angelgenehmigungen

Ab sofort kann die Fischereiabgabe für das Kalenderjahr 2018 entrichtet werden (Erwachsene zwölf Euro, Kinder und Jugendliche 2,50 Euro). Darüber hinaus können Erwachsene für 40 Euro...

Senioren-Weihnachtsfeiern
Fürstenwalde

Senioren-Weihnachtsfeiern

In diesem Jahr werden die traditionellen Weihnachtsfeiern für die Seniorinnen und Senioren der Stadt Fürstenwalde am 4. und 5. Dezember in der Zeit von 14.30 bis 18.30 Uhr (Einlass ab 13.30 Uhr) im...

Hilfe für Frauen
Erkner

Hilfe für Frauen

Frauenhäuser sind Zufluchtsstätten für Frauen und deren Kinder, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. In geschützten Räumen haben Betroffene die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und über ihre...

Einstiegszeit soll jungen Erwachsenen helfen
Potsdam

Einstiegszeit soll jungen Erwachsenen helfen

Das Arbeitsministerium setzt das Förderprogramm Einstiegszeit fort. Damit werden arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte junge Erwachsene in Brandenburg beim Übergang von der Ausbildung in den...

Patientenhotline der Brandenburger Krebsgesellschaft
Fürstenwalde

Patientenhotline der Brandenburger Krebsgesellschaft

Unter der Rufnummer 0331 – 20 09 68-0 schaltet die Brandenburgische Krebsgesellschaft am Sonnabend, dem 25. November,  von 10 bis 17 Uhr eine Patientenhotline. Onkologen verschiedener Fachrichtungen ...

Goßmann-Malerei im Alten Rathaus
Fürstenwalde

Goßmann-Malerei im Alten Rathaus

Am kommenden Sonntag, dem 26. November, wird 17 Uhr im Alten Rathaus Fürstenwalde eine neue Ausstellung eröffnet.Die Werkschau im Festsaal steht unter dem Titel „Zirkus Leben“ und zeigt Malerei des...

Jahresausklang im Jazzclub
Fürstenwalde

Jahresausklang im Jazzclub

 „Für eine Handvoll Jazz“ heißt es zum letzten diesjährigen Konzert des Fürstenwalder Jazzclubs am 2. Dezember, 19 Uhr, in der Kulturfabrik Fürstenwalde. Für ihr 2015 gegründetes Trio haben Søren...

Tolle Mode für starke Frauen
Slubice

Tolle Mode für starke Frauen

Slubice. Roter Teppich, Sekt und eine glückliche Magdalena Owczarek: In  Slubice hat die 42-jährige Schneiderin jetzt ein Geschäft für ihre selbst kreierte Mode eröffnet. Perlage Magdalena bietet...