Junge Kunst im Auftrag

Werke vom Bogensee in Eisenhüttenstadt

Roland Borchers: Im Turm. Repro: KAB

Eisenhüttenstadt.
In den Jahren 1983 bis 1986 wurden zwischen dem Zentralrat der Freien Deutschen Jugend und den Kunsthochschulen der Deutschen Demokratischen Republik vertragliche Regelungen zur bildkünstlerischen Ausgestaltung der Jugendhochschule Wilhelm Pieck der Freien Deutschen Jugend am Bogensee bei Berlin getroffen. Ihnen zufolge sollten Werke von jungen Künstlern, die in dem genannten Zeitraum ihren akademischen Abschluss erreichten, angekauft und zum Zweck der künstlerischen Ausgestaltung der Jugendhochschule eingesetzt werden. 

Bei den meisten der auf diesem Wege erworbenen Kunstwerke handelt es sich um bildnerische Äußerungen, die als Ausdruck des Zeitgeistes der an die Grenzen ihrer Existenzmöglichkeiten gelangten DDR erkennbar sind. Sie stehen keinesfalls nur für die Verschönerung bestimmter Räume im Innen-  und Außenbereich der Jugend-Hochschule, sondern provozieren über ihre ästhetische Gestaltung hinaus Einblicke in die gesellschaftliche Situation der 1980er Jahre in der Deutschen Demokratischen Republik und das kritische oder auch unkritische Potenzial der jungen Künstler von damals. 

Da das bis in die 1980er Jahre unveränderte Beharrungsvermögen von Funktionären inzwischen einer erstaunlichen Zurückhaltung beziehungsweise Nichteinmischung aus Toleranz und Unsicherheit gewichen wären, wie die Ausstellungsmacher mutmaßen, hätten Künstler bevorzugt solche Arbeiten abgeliefert, in denen die der Kunst und Literatur einerzeit zugefallen Aufgaben einer gesellschaftskritischen Ersatzöffentlichkeit den Ton angegeben hätten.  

Die Ausstellung die vom 19. März bis zum 28. August im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt gezeigt wird, umfasst 35 ausgewählten Arbeiten der Malerei und Grafik, darunter Werke von Roland Borchers, Neo Rauch oder Bodo Münzner. Sie ist als vierter Teil der erfolgreichen Reihe konzipiert, die mit Schichtwechsel und den Stationen Krefeld, Eupen / Belgien und Beeskow ihren Anfang nahm, mit Seitenwechsel an denselben Stationen fortgesetzt wurde, und die Profil gewann durch: Max Lingner - das Spätwerk in der Zusammenarbeit mit der Max-Lingner-Stiftung Berlin. 

Zu der Ausstellung: Bogensee - Junge Kunst im Auftrag - Eine Initiative des Zentralrats der Freien Deutschen Jugend (FDJ) - Ausgewählte Bildwerke aus dem Bestand des Beeskower Kunstarchivs, erscheint ein handliches und informatives Begleitheft, in dem alle in der Exposition gezeigten Kunstwerke reproduziert wurden, aber auch das Wesentliche aus der Geschichte des Hauses am Bogensee nachzulesen ist.

Kurator der Ausstellung ist der ehemalige Minister für Kultur der Deutschen Demokratischen Republik (April bis Oktober 1990), Herbert Schirmer, aus Lieberose. Er ist mit dem Kunstarchiv auf der Burg Beeskow auf das Beste vertraut, zumal die dort lagernde Sammlung wesentlich auch auf Schirmers Initiative zurückzuführen ist. Zudem war Schirmer von 1991 bis 1998 Direktor der Burg Beeskow und richtete er das Dokumentationszentrum Kunst in der DDR ein. Heute ist er Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Neue Kultur.   red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Oder-Spree

Bürgermeisterin in Schönfließ
Eisenhüttenstadt

Bürgermeisterin in Schönfließ

Etwa 30 Einwohner trafen sich zur Einwohnerversammlung der Bürgermeisterin Dagmar Püschel in der Gaststätte Zur Sonne im Ortsteil Schönfließ. Interessiert folgten sie den Ausführungen der...

Lernen während der Ferien
Fürstenwalde

Lernen während der Ferien

Auch dieses Jahr wird in den Räumen des Instituts in Fürstenwalde während der Ferien wieder gelernt. "Wir haben während der großen Ferien geöffnet, weil der Bedarf vorhanden ist", erklärt Studienkrei...

Geführte Radwanderung
Müllrose

Geführte Radwanderung

Wo einst ein Hammerwerk das Kupfer formte - Unter diesem Motto steht eine geführte Radtour durch das verwunschene Schlaubetal am 6. Juli ab 10 Uhr. Gestartet wird an der Schlaubetal-Information im...

Großes Opening im Cecilienpark
Bad Saarow

Großes Opening im Cecilienpark

Vom 30. Juni bis zum 03. Juli findet im Cecilienpark am Ufer des Scharmützelsees dasgroße „Summer Opening 2016“ statt. Gestartet wird am Donnerstag ab 18:00 Uhr mit derOpening Party. Barbecue sowie DJ...

1000 Baumwolltaschen verteilt
Schöneiche

1000 Baumwolltaschen verteilt

Als Zeichen für Nachhaltigkeit ließ der Jugendbeirat Schöneiche bei Berlin mit Hilfe vonSponsoren und der Gemeindeverwaltung 1000 Stoffbeutel anfertigen.Gebrauchte Plastiktüten werden verbrannt,...

Eisenhüttenstadt

Studienkeis lädt auch in Ferien ein

Der Studienkreis lädt auch während der Ferien zum Lernen ein. Im vergangenen Sommers nutzten rund 1.100 Schüler in Brandenburg dieses Angebot. Auch dieses Jahr wird in den Räumen des Instituts in...

50 Ferienveranstaltungen in Eisenhüttenstadt
Eisenhüttenstadt

50 Ferienveranstaltungen in Eisenhüttenstadt

 Vom 21. Juli bis 31. August können Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren nter 50 Veranstaungen wählen und ihr eigenes Ferienprogramm zusammenstellen. Wer mindestens vier Veranstaltungen...

Fotowettbewerb startet in Eisenhüttenstadt
Eisenhüttenstadt

Fotowettbewerb startet in Eisenhüttenstadt

Das Team des Eisenhüttenstädter Stadtteilbüros offis startet im Rahmen des Programms Soziale Stadt den diesjährigen Fotowettbewerb: GuckMal – DenkMal und ruft alle Eisenhüttenstädter...

16-Jährige auf der Insel begrapscht
Eisenhüttenstadt

16-Jährige auf der Insel begrapscht

Am 24. Juni war ein 16 Jahre altes Mädchen gegen 22 Uhr auf dem Inselgelände unterwegs gewesen, als sie von zwei Unbekannten an der Schulter festgehalten und unsichtlich am Oberkörper berührt wurde....

Radfahrer mit 1,6 Promille gestoppt
Eisenhüttenstadt

Radfahrer mit 1,6 Promille gestoppt

Polizeibeamte wurden am 27. Juni gegen 19.20 Uhr auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, dessen Fahrweise in der Eichendorffstraße sehr unsicher wirkte. Die Beamten stoppten den 57-jährigen Radfahrer...

Werkzeug aus Transporter gestohlen
Letschin

Werkzeug aus Transporter gestohlen

Aus der Quappendorfer Straße wurde der Polizei am 27. Juni ein aufgebrochener Firmentransporter gemeldet. Die Täter waren mit diversem Spezialwerkzeug aus dem Innenraum des Fahrzeuges geflohen. Sie...

Diebe ohne Beute
Lebus

Diebe ohne Beute

Am 27. Juni wurden der Polizei zwei Diebstahlsversuche aus Lebus gemeldet. So wurde die Tür des Wasserwerkes aufgebrochen. Die Täter durchwühlten sämtliche Schränke, fanden scheinbar aber nichts...

Historische Gestalten wandeln durch Frankfurt
Frankfurt (Oder)

Historische Gestalten wandeln durch Frankfurt

Merkwürdige Gestalten erproben das richtige Schreiten und Sprechen im Lennépark und am Holzmarkt. Es sind Darsteller der Honorablen aus der Zeit des Peter Joseph Lenné. Dem Gartenarchitekt verdankt...

Parkfest Fürstenwalde
Fürstenwalde

Parkfest Fürstenwalde

Das erste Parkfest Fürstenwalde war ein voller Erfolg. Im Spätsommer des letzten Jahres trafen sich Ines Walden (Waldkinder Fürstenwalde e.V.) , Ricardo Liebsch (Parkbühne – Allegroevent) und...

Filialschließung beschlossen
Hangelsberg

Filialschließung beschlossen

An 20 Standorten ist die Sparkasse vertreten, in den Städten Frankfurt (Oder), Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde sogar mehrfach. Die Kunden der Sparkasse Oder-Spree haben von ihrem Wohnort in der...

Jugendamt und Sozialamt mit neuer Außenstelle
Fürstenwalde

Jugendamt und Sozialamt mit neuer Außenstelle

Teilbereiche des Jugendamtes und des Sozialamtes der Kreisverwaltung des Landkreises Oder-Spree sind ab sofort an einem neuen Standort in Fürstenwalde zu erreichen. Umgezogen in die angemieteten...

Lauf ohne Grenzen
Frankfurt (Oder)

Lauf ohne Grenzen

Bis zu 800 Teilnehmer erwarten das Slubicer Sport- und Freizeitzentrum SOSIR und der Frankfurter Stadtsportbund beim erstmals stattfindenden Lauf ohne Grenzen, der am 8. Juli ab 20 Uhr vom Slubicer...

Gala für die Oderhähne
Frankfurt (Oder)

Gala für die Oderhähne

Dass im Kleist Forum Frankfurt noch einmal fast ein ganzer Saal gemeinsam das Lied von der kleinen weißen Friedenstaube singen würde, hätte sich wohl kaum jemand vorstellen können. Dazu musste erst...