Staatssekretärin will besseres Essen in Kitas

VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke und die Staatssekretärin für Verbraucherschutz, Anne Quart, sehen sich die Kita-Kids Ideenbox an, die Ernährungsbildungsangebote für Kitas enthält Foto: Karla Fritze

Potsdam.

Die Ernährung in der Kita prägt Kinder für ihr weiteres Leben. Daher setzt die Verbraucherzentrale Brandenburg Ernährungsbildung und Qualitätssicherung bei der Verpflegung mit dem Fachtag „Kitaversorgung praxisnah gestalten“ auf die Agenda. Am Montag diskutierten rund 60 Expertinnen, Kita-Träger, ErzieherInnen und KöchInnen auf der ausgebuchten Veranstaltung.

„Wir wollen in diesem Jahr mit allen Beteiligten noch mehr ins Gespräch kommen und uns gemeinsam an einen Tisch setzen, um allen Kindern im Land gesundes und hochwertiges Essen nahezubringen. Die Ernährungsbildung und die praktische Anwendung müssen dabei Hand in Hand gehen. Deshalb wollen wir auch die Rolle der Verbraucherzentrale bei der Kita-Verpflegung weiter stärken und die Akteure bei der Vernetzung unterstützen“, so Anne Quart, Staatssekretärin für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg bei der Veranstaltung. Die VZB bietet bereits Ernährungsbildungsangebote und setzte beispielsweise durch eine brandenburgweite Kitastudie (2014) Impulse.

Laut der Studie orientieren sich Brandenburger Kitas bei der Verpflegung selten an bundesweit anerkannten Qualitätsstandards, ebenso fehlen häufig Hygiene- und Verpflegungskonzepte. „An Problembewusstsein mangelt es dabei nicht, 80 Prozent der Kitas sehen in Sachen Verpflegung einen Beratungsbedarf“, so VZB-Geschäftsführer Christian A. Rumpke. „Gerade im Kontext der Debatte zum Ausbau des Betreuungsangebots müssen wir daher auch die Kita-Verpflegung und Qualitätssicherung in den Fokus rücken.“

Auf dem Fachtag präsentierten Expertinnen von der VZB, der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin sowie vom Netzwerk Gesunde Kinder praktische Lösungsansätze für Qualität und Bildung in der Kita. Gefördert wurde die Veranstaltung durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz.

Das Programm ist unter www.vzb.de/kitafachtag einzusehen.

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Oder-Spree

Radler mit 1,78 Promille unterwegs
Beeskow

Radler mit 1,78 Promille unterwegs

Am 21. Januar um 10.15 Uhr stellten die Beamten in der Bahrensdorfer Straße einen Fahrradfahrer fest und kontrollierten diesen. Dabei bemerkten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft...

55 Jahre Pittiplatsch
Fürstenwalde

55 Jahre Pittiplatsch

Auch in diesem Jahr haben Pittiplatsch und Schnatterinchen die Koffer gepackt und warten auf den Reisebus, in dem schon Mauz und Hoppel, Mischka sowie Frau Elster und Herr Fuchs Platz genommen haben....

55-Jährige angetrunken am Steuer
Neuzelle

55-Jährige angetrunken am Steuer

Am 21. Januar um 15.25 Uhr wurde in der Lieberoser Straße die 55 jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW Passat einer Kontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei der...

Neuzelle

Unter Drogen durch Neuzelle

Bei einer Kontrolle eines PKW VW Golf am 21. Januar um 12.23 Uhr in der Frankfurter Straße wurden beim 29 jährigen Fahrer drogentypische Merkmale durch die Beamten erkannt. Ein vor Ort durchgeführter...

Gedenkveranstaltung
Fürstenwalde

Gedenkveranstaltung

Zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus findet traditionell am 27. Januar eine Gedenkveranstaltung statt. Alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner sind im Namen der Fürstenwalder...

Mit Koks durch Eisenhüttenstadt
Eisenhüttenstadt

Mit Koks durch Eisenhüttenstadt

Am 21. Januar um 6.50 Uhr kontrollierten die Beamten in der Karl-Marx-Straße einen PKW Volkswagen. Bei dessen Fahrer (21 Jahre) stellten sie drogentypische Merkmale fest und führten in der Folge einen...

10. Regionale Ausbildungsbörse
Fürstenwalde

10. Regionale Ausbildungsbörse

Die Eröffnung der 10. Regionalen Ausbildungsbörse erfolgt übermorgen, Mittwoch, den 25. Januar, 8.30 Uhr, in die Sport- und Mehrzweckhalle Frankfurter Straße 68. Im Rahmen der Eröffnung...

Bekifft am Steuer
Eisenhüttenstadt

Bekifft am Steuer

Am 2. Januar um 11.10 Uhr kontrollierten die Beamten in der Glogower Straße einen PKW Opel. Bei dieser Kontrollen nahmen sie beim 30 jährigen Fahrzeugführer drogentypische Verhaltensweisen und...

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand
Potsdam

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Brandenburgischen Judo-Verbandes (BJV) wurde am Sonntag ein neuer Vorstand gewählt. Für die nächsten vier Jahre wird nun Daniel Keller, derzeitig Vorsitzender des SV...

Rollstühle für Flüchtlinge
Eisenhüttenstadt

Rollstühle für Flüchtlinge

In der zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Eisenhüttenstadt leben auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die auf Rollstühle angewiesen sind. Während ihres Aufenthalts können...

Neue Patientenfürsprecherin
Frankfurt (Oder)

Neue Patientenfürsprecherin

Angelika Barsch ist neue ehrenamtliche Patientenfürsprecherin des Klinikums Frankfurt. Sie übernimmt damit die Tätigkeit von Christian Gehlsen, der dieses Ehrenamt zwei Jahre verantwortungsvoll...

Innovative Technik in der Chirurgie
Eisenhüttenstadt

Innovative Technik in der Chirurgie

Im Operationssaal der Viszeralchirurgie des Städtisshen Krankenhauses wurde das vorhandene medizinische Equipment zur Durchführung minimalinvasiver Eingriffe durch ein System der neuesten Technologie...

Schüler suchen Gastfamilien
Frankfurt (Oder)

Schüler suchen Gastfamilien

Der Freundeskreis Südafrika (FSA) sucht für sein Austauschprogramm im Jahre 2017 Gastfamilien in Deutschland, die für vier Wochen beziehungsweise drei Monate einen südafrikanischen Jugendlichen...

Entwurf der Landesentwicklung unzureichend
Eisenhüttenstadt

Entwurf der Landesentwicklung unzureichend

In der Stellungsnahme zum Entwurf des Landesentwicklungsplans Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg kommen aus Eisenhüttenstadt kritische Töne. Dem voraus ging ein intensiver Austausch mit Frankfurt...

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin
Fürstenwalde

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin

Zum Jahresanfang konnte Dr. med. Jutta Geisthardt die ersten Patienten in ihren neuen und modernen Räumlichkeiten in der Eisenbahnstraße 170 - Am Niederlagetor begrüßen. Nach vielen Jahren der...

Demenz-Vortragsreihe geplant
Erkner

Demenz-Vortragsreihe geplant

Die Alzheimer-Gesellschaft e. V., das Kompetenzzentrum Demenz und die BARMER GEK-Pflegekasse bieten mit einem Kooperationspartner eine Schulungsreihe an. Diese richtet sich an Angehörige von Menschen...

Fernweh-Bilderbogen: Kuba
Storkow

Fernweh-Bilderbogen: Kuba

Für alle Reisesüchtigen und Fernwehfreunde startete der Fernwehbilderbogen in seine dritte Saison auf der Burg Storkow. „Rhythmus, Rum und Revolution“ - am 26. Januar tauchen Sie ab 19.30 Uhr in das...

Neue SPD-Führung in Schöneiche
Schöneiche

Neue SPD-Führung in Schöneiche

Mathias Papendieck wurde am Mittwoch auf einer Mitgliederversammlung der Schöneicher SPD einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt. Der bisherige Vorsitzende der Schöneicher...

Deutschland. Ein Wintermärchen
Schöneiche

Deutschland. Ein Wintermärchen

Der Sänger, Lyriker und Schauspieler Tino Eisbrenner (Jahrgang 1962) interpretiert am 22. Januar, ab 16 Uhr Heinrich Heines „Deutschland. Ein Wintermärchen“ (satirisches Versepos von 1844)....

Kranzniederlegung zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus
Erkner

Kranzniederlegung zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus findet amFreitag, dem 27. Januar, 15 Uhr, eine Kranzniederlegung an der Erinnerungsstätte für die Opfer von Krieg, Faschismus und...

KitaPlus-Programm soll Eltern helfen
Fürstenwalde

KitaPlus-Programm soll Eltern helfen

Die Kindertagesstätte „Arche“ der Samariteranstalten Fürstenwalde nimmt seit Jahresbeginn am Bundesprogramm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist!“ teil.Mit dem Bundesprogramm,...

Keine Argumente für Einkreisung
Frankfurt (Oder)

Keine Argumente für Einkreisung

Nach dem Gespräch, zu dem die Oberbürgermeister von Cottbus, Brandenburg und Frankfurt nach Potsdam zu Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke reisten, zeigt sich Dr. Martin Wilke enttäuscht.  Weder habe...