Ein Traum wird wahr

Neues Gerätehaus für Hohensteiner Freiwillige Feuerwehr

Baustelle hinter dem Gemeindehaus mit Bernd Scheffler (r.) von Galabau aus Podelzig und Thomas Czech vom Vermessungsbüro Günther aus Königs Wusterhausen. Foto: D. Fink

Strausberg.

Die Freiwillige Feuerwehr im Ortsteil Hohenstein bekommt endlich ihr neues Feuerwehrgerätehaus. Derzeit gibt es nicht mal mehr ein Provisorium, das Feuerwehrauto der Kameraden ist in einer schlichten Garage untergebracht.

Diese Woche wurde mit den ersten Baumaßnahmen begonnen. Als erster Schritt werden die alten Garagen am Dorfgemeinschaftshaus abgerissen, um Platz für das Baufeld zu schaffen. Anschließend geht es an den Tiefbau. Die Grundsteinlegung ist für Mitte April angedacht. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im November oder Dezember abgeschlossen sein.

Das neue Gerätehaus wird über eine Nutzfläche von circa 120 Quadratmeter verfügen.

Geplant ist derweil ein Umbau des unmittelbar benachbarten Dorfgemeinschaftshauses im Hohensteiner Dorfkern. Die einstige Wohnung im Erdgeschoss soll zu öffentlichen Gemeinschaftsräumen sowie zu Schulungsräumen für die Freiwillige Feuerwehr umgebaut werden. Eine Begegnungsstätte ist im Dorfgemeinschaftshaus bereits vorhanden. Im Sommer dieses Jahres könnte mit dem Umbau begonnen werden.

Das Gebäude mit Klinkermauerwerk und Feldsteinsockel ist einigermaßen geschichtsträchtig. Es wurde um 1900 errichtet und diente ursprünglich als Küsterhaus und zugleich als Dorfschule. Von 2000 bis 2002 wurde es in drei Abschnitten zum baulichen Kleinod saniert. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Märkisch-Oderland

Tourismus legt zu
Frankfurt (Oder)

Tourismus legt zu

Deutschland bleibt das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Davon profitiert auch Ostbrandenburg: Die Übernachtungszahlen sind in den Monaten Januar bis September 2016 erneut um 4,3 Prozent zum...

Über dem Durchschnitt
Frankfurt (Oder)

Über dem Durchschnitt

Die durchschnittlich geleistete Arbeitszeit eines Erwerbstätigen betrug im Jahr 2015 in Berlin 1.391 Stunden und in Brandenburg 1.440 Stunden. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt,...

Jobs to go
Frankfurt (Oder)

Jobs to go

Am 5. Dezember von 14 bis 18 Uhr bieten die Arbeitsagenturen in Frankfurt, Märkisch-Oderland und Oder-Spree wieder Arbeitsstellen und Ausbildungsplätze „zum Mitnehmen“ an. Ohne vorherige...

Frankfurt (Oder)

Kolumbianer sind ab April zu Gast

Austauschschüler von der Andenschule Bogota (Kolumbien) wollen einmal den Verlauf von Jahreszeiten erleben. Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die offen sind, einen südamerikanischen...

Linke gegen Altersarmut
Frankfurt (Oder)

Linke gegen Altersarmut

 Zu den rentenpolitischen Beschlüssen des Koalitionsgipfels erklärt der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Thomas Nord: „Die ostdeutschen Rentner werden von der großen Koalition bis Juli 2025 auf...

Steinhöfel

„Schweinerei“ geht weiter

Die Aussage von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) auf dem Landwirtschaftsempfang der SPD-Fraktion, dass die Schweinehaltung in Brandenburg noch weiter ausgebaut werden soll, stieß bei der...

Gesegnetes Alter
Strausberg

Gesegnetes Alter

Der 90-jährige Georg Neumann, der sich mit täglichen Rundgängen fit hält und sich selbst versorgt (Bestellungen beim „Rollenden Mittagstisch“), soll aus dem Haus, in dem er seit 40 Jahren lebt,...

Strausberg

Workshop „Social Media“

Ein Workshop zum Thema Social Media für Existenzgründer und Unternehmer wird am 15. Dezember von 16 bis 19 Uhr im STIC in der Garzauer Chaussee 1a veranstaltet. Im Rahmen des Businessplan-Wettbewerbs...