„Skandal erster Güte“

Steinhöfel.

Informationen der „Dörfergemeinschaft gegen die Hähnchenfabrik Steinhöfel – für eine lebenswerte Region“ zufolge hat Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) alle technischen Mitarbeiter der renommierte Obstbauversuchsstation in Müncheberg entlassen. Mit einem entsprechenden Schreiben eines Bürgers wurden auch die Mitglieder des Landtags informiert.

In der traditionsreichen Anstalt wurde seit 1928 geforscht und Obst-genetisches Material bewahrt. Im Sommer 2015 beschloss der Landtag mit großer Mehrheit den Erhalt des gartenbaulichen Versuchswesens in Müncheberg.

„Als mich die Nachricht erreichte, war ich geschockt. Brandenburg hat mit der Obstbauversuchsstation und der Gendatenbank einen einmaligen Schatz. Und nun will der SPD-Minister wohl mit einem Fingerstreich die fast hundertjährige Anstalt auflösen. Das ist ein Skandal erster Güte“, sagte die Sprecherin der Dörfergemeinschaft Kerstin Hellmich.

Erst Anfang dieses Monats hatte der Vorsitzende des Petitionsausschuss des Brandenburger Landtags Henryk Wichmann (CDU) erklärt, dass Projekt „Obstgenetische Ressourcen“ dem Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung zugeordnet sei. „Wie die Arbeit der Station ohne qualifizierte Mitarbeiter von statten gehen soll, ist mir schleierhaft“, sagte Hellmich. Der Grünenpolitiker Benjamin Raschke kündigte gegenüber der Dörfergemeinschaft an, dass Minister Vogelsänger in der Sitzung des Umweltausschuss Stellung beziehen muss.

 Die Dörfergemeinschaft setzt sich neben dem Kampf gegen eine geplante überdimensionierte Hähnchenfabrik für eine lebenswerte Region ein. So entdeckten Hellmich und ihre Mitstreiter Anfang 2015 eine der ältesten Obstbaumalleen Brandenburg bei Tempelberg (Oder-Spree) wieder. In Zusammenarbeit mit der Obstbauversuchsanstalt und  Akteuren, wie dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree sollen entlang des Oderbruchbahnradweges neue Attraktionen entwickelt werden. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Märkisch-Oderland

Obdach für 280 Menschen
Frankfurt (Oder)

Obdach für 280 Menschen

Mehr als einhundert Frankfurter nutzten den Tag der offenen Tür im neuen Flüchtlingsheim im Ortsteil Markendorf zu einem Rundgang durch das Haus und einer Bürgerstunde mit Brandenburgs Innenminister...

Petershagen-Eggersdorf

Politischer Aschermittwoch

Die Ortsgruppe der Linkspartei von Petershagen-Eggersdorf lädt am 1. März um 19 Uhr zu ihrem 12. Poltischen Aschermittwoch ein. Veranstaltungsort  ist die Aula der FAW-Schule in der Elbestraße im...

Konzept für Sport- und Geschichtspark
Neuenhagen

Konzept für Sport- und Geschichtspark

Das städtebauliche Konzept für den Sport- und Geschichtspark Bollensdorf wurde jetzt einhellig von den Neuenhagener Gemeindevertretern beschlossen. Darin wurden die geplanten Nutzungsarten für das...

Hoppegarten

Frauentag mit Gisela Steineckert

Zu einer Lesung mit Gisela Steineckert anlässlich des Internationalen Frauentags lädt die Linkspartei am 11. März,14.30 Uhr, in das Haus der Generationen in der Lindenallee 12 ein. Laut Veranstalter...

Automatisiertes Fahren
Frankfurt (Oder)

Automatisiertes Fahren

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik ist Teil des Forschungsprojekts Emphase, das sich in den nächsten drei Jahren mit der Verbesserung der Zuverlässigkeit beim automatisierten...