König Nii in Strausberg

König Nii in Strausberg

Wollen interkulturellen Austausch fördern: Doris Grewe (l.) als Königin Naa Tsitse Atsereku 1, König Nii Osabu Akwei 1 und Bürgermeisterin Elke Stadeler. Foto: Stadtverwaltung

Hoher Besuch aus Ghana anlässlich eines sozialen Projektes

5trausberg.

Besuch aus Afrika empfing Bürgermeisterin Elke Stadeler jüngst in der Strausberger Stadtverwaltung. Die Strausbergerin Doris Grewe, in ihrer Funktion als Königin Naa Tsitse Atsereku 1, und ihr König Nii Osabu Akwei 1 sind die Oberhäupter des zweitgrößten Stammes „Ga“ im afrikanischen Ghana. Während eines Rituals in der Hauptstadt Accra hat sich die Diplom-Bauingenieurin im Mai 2015 vom Hohepriester krönen lassen und übernimmt dort nun repräsentative Funktionen.

Anlass ihres Besuches in der Stadtverwaltung ist ein soziales Projekt, das die Strausbergerin unter anderem mit Graffiti-Künstlern von idealarts ab Februar in Ghana durchführen möchte. Dort sollen ein Waisenhaus und eine Grundschule künstlerisch gestaltet werden.

Kennengelernt hatte sie die stadtbekannten Künstler von idealarts während ihrer gemeinsamen Arbeit in der Neuhardenberger Flüchtlingsunterkunft.

Wie Doris Grewe erzählt, soll den Strausbergerinnen und Strausbergern das Ergebnis des Projektes im August in den Stadtwerken vorgestellt werden. Mit der Aktion möchte sie den interkulturellen Austausch zwischen den Ländern fördern. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Märkisch-Oderland

Einbrecher stehlen Räder und Reifen
Neuhardenberg

Einbrecher stehlen Räder und Reifen

Wie der Polizei am 17. Januar bekannt wurde, sind noch Unbekannte auf ein Firmengelände in der Karl-Marx-Allee vorgedrungen. In der Folge verschwanden sie mit zwei Kompletträdern sowie acht Reifen....

Gute Aussichten
Neuenhagen

Gute Aussichten

Zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Neuenhagen begrüßten die Vorsitzende der Gemeindevertretung Ilka Goetz und Bürgermeister Jürgen Henze erneut rund 200 Gäste im Saal des Bürgerhauses....

Frankfurt (Oder)

Kreisreform soll gestoppt werden

Der Verein zur Volksinitiative Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen hat 82 Mitglieder aus Brandenburg aufgenommen und beschlossen, dass bis zum 8. Februar Unterschriften gegen die unsinnige...

Call for Members stärkt Vereine
Frankfurt (Oder)

Call for Members stärkt Vereine

Zu einem Wettbewerb der Vereine unter dem Motto: Call for Members hat die Kulturstiftung des Bundes eingeladen. Sie will damit Kunst- und Kulturvereine in den östlichen Bundesländern stärken, den...

Flüchtlinge in Brandenburg
Potsdam

Flüchtlinge in Brandenburg

Brandenburg hat im vergangenen Jahr 9.817 Asylsuchende aufgenommen. Das waren fast zwei Drittel weniger als im Rekordjahr 2015, wie Innenstaatssekretärin Katrin Lange mitteilte. Im Jahr 2015 waren...

Steinerne Zeitzeugen
Buckow

Steinerne Zeitzeugen

Mit „Feldsteinkirchen und Kathedralen“ wurde in Buckow die erste Ausstellung des Jahres eröffnet. Wolfgang Scheibel zeigt fotografisch festgehaltene steinerne Zeugen der Vergangenheit. Der Architektur...

Kleine Vogelkundler
Fredersdorf-Vogelsdorf

Kleine Vogelkundler

Anlässlich des Nachhaltigkeitstages haben Claudia und Bernd Rückheim als Town&Country Lizenzpartner Rückheim Bau GmbH aus Seelow und Marco Albrecht, Regionalleiter, aus dem Musterhaus Fredersdorf ein...

Seelow/Strausberg

Breitbandausbau nimmt Form an

Am 12. Januar waren die Vertreter der Ämter und Gemeinden vom Wirtschaftsamt des Landkreises Märkisch-Oderland zur Präsentation der Ergebnisse der Untersuchungen zum Breitbandausbau eingeladen. Kern...

Franziska vom Heede erhält Kleist-Förderpreis
Frankfurt (Oder)

Franziska vom Heede erhält Kleist-Förderpreis

Franziska vom Heede erhält den diersjährigen Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker für ihr Stück: Tod für eins achtzig Geld. Der Kleist-Förderpreis ist mit einem Preisgeld von...