Rückschlag für Hoffmann-Villa

Rückschlag für Hoffmann-Villa

Vororttermin auf dem 3.900 Quadratmeter großen Grundstück vor fünf Jahren. Seit dem ist die Villa noch mehr zerfallen. Foto: D. Fink

HVD hat sich von seinen ehrgeizigen Ambitionen verabschiedet

Fredersdorf-Vogelsdorf.

So richtig Vertrauen konnte der Humanistische Verband Deutschland (HVD) Berlin-Brandenburg noch nie erwecken mit seinem ehrgeizigen Vorhaben, das einstige Sommerhaus „Waldesfrieden“ des Sozial- und Bildungspolitikers Adolph Hoffmann (1858 - 1930) in Vogelsdorf zu einem kulturellen Zentrum für Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene zu machen. Bereits 2008 hatte der HVD erste Konzepte erarbeitet.  Das Grundstück wurde sogar schon mal von Unrat und Wildwuchs befreit.

Doch viel brachte das alles nicht, auch nicht ein Vororttermin für die Medien mit der SPD-Landtagsabgeordneten Jutta Lieske auf dem immerhin 3.900 Quadratmeter großen Eckgrundstück in der Fröbelstraße vor fünf Jahren.

Die Ambitionen des HVD hatten einen griffigen Hintergrund. Der Verband, Nachfolger des Freidenkerverbandes, betrachtet den einstigen preußischen Kultusminister und Agitator der SPD gegen die Kirchen als Bruder im Geiste. Zudem hatte seinerzeit Hoffmann verfügt, dass seine ehemalige Sommerresidenz nach seinem Tode einem öffentlichen Zweck zugänglich gemacht werden sollte. Zu DDR-Zeiten diente das Haus als Kindergarten und Jugendklub. 

Allerdings: Wie die knapp eine halbe Million Euro für die umfangreiche Sanierung und Erweiterung der Villa zur Jugend- und Kulturstätte aufgetrieben werden könnten, war von Anfang an unklar. Die Rede war von Mitteln aus dem Denkmalfonds oder der Städtebauförderung. Das Konzept war etwas schwammig, ebenso die Varianten bezüglich der Trägerschaft.

Damals hatte der Verband gewarnt, dass das Haus in ein, zwei Jahren zusammenfalle, wenn nicht endlich etwas geschieht. Mittlerweile gingen fünf Jahre ins Land, und der HVD hat sich nun endgültig von seinem Vorhaben verabschiedet.  

Der Verband verkündete, dass die Sanierung deutlich mehr kosten würde als geplant, dass keine Fördergelder aufgetrieben werden konnten und der nun teurer kalkulierte jährliche Betrieb maßgeblich von der Gemeinde mitgestützt werden müsse. Jetzt hat die Gemeinde die denkmalgeschützte Villa und das Vermächtnis von Adolph Hoffmann wieder alleine an der Backe. fi

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Märkisch-Oderland

Mit Legende aufgeräumt
Strausberg

Mit Legende aufgeräumt

Mit der Legende um den Grenzsoldaten Peter Göring, der 1962 an der Berliner Mauer auf den 14-jährigen Flüchtling Wilfried Tews geschossen und dabei schwer verletzt haben soll, haben Horst Klein und...

Dreiste Energieanbieter
Strausberg

Dreiste Energieanbieter

Die Stadtwerke Strausberg warnen wieder vor dreisten Geschäftsgebaren ortsfremder Energieanbieter an Haustür und Telefon. Die Mitarbeiter der Fremdfirmen wiesen sich meist nur als...

Petershagen-Eggersdorf

Hobbymusiker in der Angerscheune

Am  7. Mai ab 15 Uhr gibt es in der Angerscheune in Petershagen neben Kaffee und Kuchen Musik vom „Iris Ensemble“. Unterhaltsame Opernmelodien, Operettenstücke und Evergreens gehören zum Repertoire...

Gewinn für die Artenvielfalt
Müncheberg

Gewinn für die Artenvielfalt

Die Naturparkverwaltung Märkische Schweiz zeichnet regelmäßig Landwirtschaftsbetriebe und Produzenten aus, die einen Beitrag zum Erhalt der abwechslungsreichen Kulturlandschaft leisten. In diesem Jahr...

Gegen Lärm
Rüdersdorf

Gegen Lärm

Den „Internationalen Tag gegen Lärm“ ließ die brandenburgische Initiative Lärmschutz nicht tatenlos verstreichen. Vertreter des Städte- und Gemeindebundes haben sich zu einer Podiumsdiskussion mit...

Von Wagner bis Bruch
Neuenhagen

Von Wagner bis Bruch

Das Berlin-Brandenburgischen Sinfonieorchester, das sich aus gut ausgebildeten Laien und aus Profis zusammensetzt, gastiert am 14. Mai im Neuenhagener Bürgerhaus. Die Solisten des Konzerts spielen in...

Moped fahren mit fünfzehn Jahren
Potsdam

Moped fahren mit fünfzehn Jahren

In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt können Jugendliche bereits seit 2013 einen Moped-Führerschein mit 15 Jahren erwerben. Dies wurde möglich durch eine Ausnahmeregelung zur...

Zukunftstag bei der Polizei
Frankfurt (Oder)

Zukunftstag bei der Polizei

Am 27. April beteiligte sich auch die Polizeidirektion Ost in Frankfurt am Zukunftstag. Mit 27 Teilnehmern war die Veranstaltung lange im Voraus ausgebucht. Die Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren...

Gedenken auf den Seelower Höhen
Seelow

Gedenken auf den Seelower Höhen

Die Partei Die Linke lädt alle Seelower und Bürger der Region am 8. Mai um 18 Uhr anläßlich des Tages der Befreiung vom Faschismus an die Gedenkstätte Seelower Höhen zum Stillen Gedenken ein. 72 Jahre...

Was fliegt denn da?
Frankfurt (Oder)

Was fliegt denn da?

Drohnen sind heute kein seltenes Bild mehr am Himmel. KeinWunder, unbemannte Flugsysteme werden seit nahezu 100 Jahren eingesetzt. Inder letzten Dekade hat sich ein deutlich wahrnehmbarer Trend der...

Baum des Jahres gepflanzt
Neuenhagen

Baum des Jahres gepflanzt

Trotz Regens wurde auch in diesem Jahr in Neuenhagen zum Tag des Baumes wieder der Baum des Jahres gepflanzt. Im Jahr 2017 ist es eine Fichte, die nun am Rande des Neuenhagener Naturschutzgebietes...

Freundschaftstour nach Bogdaniec
Petershagen-Eggersdorf

Freundschaftstour nach Bogdaniec

Vom 19. bis 21. Mai fahrt der Fahrradverein Tandem zum 14. mal für ein Wochenende mit dem Fahrrad in die Dopeldorf-Partnergemeinde Bogdaniec in Polen. Freitag früh wird am Rathaus in Eggersdorf...

Künstler ermutigen wieder
Fürstenwalde

Künstler ermutigen wieder

Zum 21. Mal eröffnete am Mittwoch die Ausstellung der „Ermutigung“. Die Präsentation von Kunstwerken behinderter Menschenwurde erneut von der format gGmbH,  Werkstatt für behinderte Menschen...

Brauereifest zieht an die Helene
Frankfurt (Oder)

Brauereifest zieht an die Helene

Am 25. Mai findet ab 10 Uhr das Brauereifest des Frankfurter Brauhauses statt. Dieses Fest zieht passend zum Feiertag und Start der Sommersaison erstmals an den Strand des Helenesees und wird unter...

Workshop zur Demokratie
Seelow

Workshop zur Demokratie

Angesichts der anstehenden Bundestags- und Bürgermeisterwahl möchte der Jugendrat Seelow junge Menschen animieren, sich an den demokratischen Prozessen in der Stadt und der Region zu beteiligen. Als...

Potsdam

Vorsicht vor vermeintlichen Auto-Schnäppchen

Derzeit melden sich vermehrt  Verbraucher, die über Gebrauchtwagen-Anzeigen auf Online-Marktplätzen an Abzocker geraten. Das Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums (VIZ) der...

Kinderfest mit Fanfarenzug
Strausberg

Kinderfest mit Fanfarenzug

Am 1. Mai wird in der Energie-Arena das 12. Kinderfest veranstaltet. Von 14 bis 17 Uhr können sich die kleinen und großen Besucher an verschiedenen Stationen aktiv ausprobieren. Die Stationen bestehen...

Potsdam

Aktionsbündnis bleibt skeptisch

Das Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg begrüßt die erfolgte Berufung des Landestierschutzbeauftragten für das Land Brandenburg. Gleichzeitig mahnen die Initiatoren des Volksbegehrens...

100 Mädchen und Jungen aus dem ganzen Land feiern Kindertag mit Woidke
Potsdam

100 Mädchen und Jungen aus dem ganzen Land feiern Kindertag mit Woidke

100 Mädchen und Jungen aus Brandenburg an der Havel, Crinitz im Landkreis Elbe-Elster, Eberswalde, Lindow (Mark), Spremberg und Wildenbruch bei Potsdam feiern am 31. Mai das traditionelle...