Rückschlag für Hoffmann-Villa

Rückschlag für Hoffmann-Villa

Vororttermin auf dem 3.900 Quadratmeter großen Grundstück vor fünf Jahren. Seit dem ist die Villa noch mehr zerfallen. Foto: D. Fink

HVD hat sich von seinen ehrgeizigen Ambitionen verabschiedet

Fredersdorf-Vogelsdorf.

So richtig Vertrauen konnte der Humanistische Verband Deutschland (HVD) Berlin-Brandenburg noch nie erwecken mit seinem ehrgeizigen Vorhaben, das einstige Sommerhaus „Waldesfrieden“ des Sozial- und Bildungspolitikers Adolph Hoffmann (1858 - 1930) in Vogelsdorf zu einem kulturellen Zentrum für Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene zu machen. Bereits 2008 hatte der HVD erste Konzepte erarbeitet.  Das Grundstück wurde sogar schon mal von Unrat und Wildwuchs befreit.

Doch viel brachte das alles nicht, auch nicht ein Vororttermin für die Medien mit der SPD-Landtagsabgeordneten Jutta Lieske auf dem immerhin 3.900 Quadratmeter großen Eckgrundstück in der Fröbelstraße vor fünf Jahren.

Die Ambitionen des HVD hatten einen griffigen Hintergrund. Der Verband, Nachfolger des Freidenkerverbandes, betrachtet den einstigen preußischen Kultusminister und Agitator der SPD gegen die Kirchen als Bruder im Geiste. Zudem hatte seinerzeit Hoffmann verfügt, dass seine ehemalige Sommerresidenz nach seinem Tode einem öffentlichen Zweck zugänglich gemacht werden sollte. Zu DDR-Zeiten diente das Haus als Kindergarten und Jugendklub. 

Allerdings: Wie die knapp eine halbe Million Euro für die umfangreiche Sanierung und Erweiterung der Villa zur Jugend- und Kulturstätte aufgetrieben werden könnten, war von Anfang an unklar. Die Rede war von Mitteln aus dem Denkmalfonds oder der Städtebauförderung. Das Konzept war etwas schwammig, ebenso die Varianten bezüglich der Trägerschaft.

Damals hatte der Verband gewarnt, dass das Haus in ein, zwei Jahren zusammenfalle, wenn nicht endlich etwas geschieht. Mittlerweile gingen fünf Jahre ins Land, und der HVD hat sich nun endgültig von seinem Vorhaben verabschiedet.  

Der Verband verkündete, dass die Sanierung deutlich mehr kosten würde als geplant, dass keine Fördergelder aufgetrieben werden konnten und der nun teurer kalkulierte jährliche Betrieb maßgeblich von der Gemeinde mitgestützt werden müsse. Jetzt hat die Gemeinde die denkmalgeschützte Villa und das Vermächtnis von Adolph Hoffmann wieder alleine an der Backe. fi

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Märkisch-Oderland

Frankfurt (Oder)

Arbeitsagentur warnt vor gefälschten E-Mails

Internet-Nutzer können gefälschte E-Mails mit schädlichen Anlagen oder Links erhalten. Diese E-Mails können mit vertrauenswürdig erscheinender Absender-E-Mailadresse (zum Beispiel der Bundesagentur...

Strausberg

Weihnachtsbahn ist unterwegs

An den Advents-Sonntagen ist die Weihnachtsbahn der Strausberger Eisenbahn GmbH im Einsatz. Sie startet jeweils um 13.26 Uhr am Lustgarten und fährt dann im 40-Minuten-Takt die Strecke ab. Die letzte...

Russische Revue und Schlagergala
Neuenhagen

Russische Revue und Schlagergala

Das Bürgerhaus lässt es kurz vor Weihnachten noch einmal krachen. Am 19. Dezember (Montag) ist um 19 Uhr das Ensemble Ivushka mit einer russischen Weihnachtsrevue im Saal in der Hauptstraße 2 zu Gast....

Fredersdorf-Vogelsdorf

Krippenspiel und Vesper

Die evangelische Kirchengemeinde Muehlenfließ hat für den Heiligabend ein Programm vorbereitet. Los geht es mit einem Krippenspiel um 14.30 Uhr in der Kirche Vogelsdorf. Gleichzeitig finden...

Annalena Baerbock tritt wieder an
Frankfurt (Oder)

Annalena Baerbock tritt wieder an

Die Brandenburger Bündnisgrünen wählten auf ihrem Landesparteitag Die 35jährige Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik der grünen Bundestagsfraktion, als Sptzenkandidatin für die...

Mit Stolz und Augenzwinkern
Frankfurt (Oder)

Mit Stolz und Augenzwinkern

Das ist so eine Sache mit dem Lebenswerk - es gibt Berufsgruppen, die schauen zurück und können  sagen, was sie wie oft und in welcher Art getan haben, wie viele Brote sie gebacken, wie viele Herzen...

Weihnachtsmarkt  in Wulkow
Wulkow

Weihnachtsmarkt in Wulkow

Einer der wohl letzten Weihnachtsmärkte in der Region findet in Wulkow bei Booßen am 18. Dezember von 11 bis 17 Uhr statt. Wer noch Geschenke sucht, kann in der entspannten Atmosphäre des alten...

Lebendiger Adventskalender
Strausberg

Lebendiger Adventskalender

Der lebendige Adventskalender ist schon eine kleine Tradition in der Stadt Strausberg. Gemeinsam sorgen die evangelische Kirchengemeinde, das Strausberger Bündnis für und mit Familien sowie Bürger...

Strausberg

Sperrung wegen Markt

Für die Durchführung des Weihnachtsmarktes in der Strausberger Altstadt ist bis zum 12. Dezember, 15 Uhr, die Straße am Markt und der Straßenbereich vor dem historischen Stadthaus für den...

Vertrag ist unterzeichnet
Seelow/Strausberg

Vertrag ist unterzeichnet

Einen neuen Verkehrsvertrag mit der mobus Märkisch-Oderland Bus GmbH haben Landrat Gernot Schmidt und der zuständige Beigeordnete Rainer Schinke am 25. November unterzeichnet. Damit ist die Erbringung...

Frankfurt/Strausberg

Jobs to go

Am 15. Dezember von 14 bis 18 Uhr bieten die Arbeitsagenturen in Märkisch-Oderland, in Frankfurt (Oder) sowie im Landkreis Oder-Spree wieder Arbeitsstellen und Ausbildungsplätze „zum Mitnehmen“ an....

Speisesaal und Gasthaus
Strausberg

Speisesaal und Gasthaus

Die Stadt ist um ein gastronomisches Angebot reicher. Das Seniorenzentrum „Am Mühlenberg“ hat vor Ort die „Gaststube Lieselotte“ eröffnet. Die Besonderheit: Die Lokalität dient den Bewohnern des...

Strausberg

Den Baum selbst schlagen

Selbst ist der Mann – und die Frau! Der Strausberger Stadtforst lädt in Vorbereitung auf das Weihnachtsfest wieder Interessierte dazu ein, ihren Weihnachtsbaum selbst zu schlagen. Am Samstag, dem 17....

Rüdersdorf

Ave Maria

Das Kammerorchester „Capella Amadeus“ spielt sein diesjähriges Weihnachtskonzert im großen Saal des Kulturhauses Rüdersdorf. Erst vor kurzem konnten die Musiker in Altlandsberg über 500 Zuschauer...

Tourismus legt zu
Frankfurt (Oder)

Tourismus legt zu

Deutschland bleibt das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Davon profitiert auch Ostbrandenburg: Die Übernachtungszahlen sind in den Monaten Januar bis September 2016 erneut um 4,3 Prozent zum...

Über dem Durchschnitt
Frankfurt (Oder)

Über dem Durchschnitt

Die durchschnittlich geleistete Arbeitszeit eines Erwerbstätigen betrug im Jahr 2015 in Berlin 1.391 Stunden und in Brandenburg 1.440 Stunden. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt,...

Jobs to go
Frankfurt (Oder)

Jobs to go

Am 5. Dezember von 14 bis 18 Uhr bieten die Arbeitsagenturen in Frankfurt, Märkisch-Oderland und Oder-Spree wieder Arbeitsstellen und Ausbildungsplätze „zum Mitnehmen“ an. Ohne vorherige...

Frankfurt (Oder)

Kolumbianer sind ab April zu Gast

Austauschschüler von der Andenschule Bogota (Kolumbien) wollen einmal den Verlauf von Jahreszeiten erleben. Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die offen sind, einen südamerikanischen...