Asylbewerber im Stadtzentrum angegriffen

Asylbewerber im Stadtzentrum angegriffen

Passanten spenden Schlägern Beifall

Frankfurt (Oder).

Am 23. Mai gegen 21.10 Uhr befanden sich vier Asylbewerber aus Syrien, Somalia und Ägypten an der Straßenbahnhaltestelle Heilbronner Straße, als sie von mehreren Männern angesprochen wurden. Diese beleidigten die Asylsuchenden im Alter von 17 bis 35 Jahren. Ein 17-jähriger Syrer erhielt einen Schlag ins Gesicht.
Daraufhin suchten die Angegriffenen ihr Heil in der Flucht. Zwei rannten in Richtung des Eingangs eines Kaufmarktes davon, wurden jedoch von einer dreiköpfigen Gruppe verfolgt und geschlagen. Dabei fielen wiederum beleidigende und ausländerfeindliche Worte.
Verbale Unterstützung erhielten die Verfolger dann noch von einigen Personen, die sich im Umfeld des Geschehens aufgehalten hatten und ebenfalls ausländerfeindliche Parolen skandierten.
Die Geschädigten erlitten keine sichtbaren Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig.   Durch Hilfe von Zeugen konnte die Polizei in der Folge bei der Nahbereichsfahndung schnell einen der Täter greifen. Mit einem Atemalkoholwert von 3,70 Promille kam der 32-Jährige, welchem der Schlag gegen den 17 Jahre alten Syrer vorgeworfen wird, in Gewahrsam. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Direktion Ost wegen gefährlicher Körperverletzung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. 

Der Landtagsabgeordnete der Linken, René Wilke, verurteilte den Überfall als "abscheulich" und "menschenverachtend". Er erklärte: "Frankfurt (Oder) steht als deutsch-polnische, europäische Doppelstadt mit der Europauniversität Viadrina und einer bundesweit gelobten dezentralen Unterbringung von Geflüchteten in Wohnungen, für Weltoffenheit, Toleranz und Mitmenschlichkeit. Das hat eine große Mehrheit der Frankfurtern bei Gegendemonstrationen zu rassistischen Kundgebungen immer wieder unter Beweis gestellt. Die Täter gehören bestraft und stehen in keinster Weise für das Klima in unserer Stadt."

Für das bürgerschaftliche Bündnis Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder) erklärte Jan Augustyniak: Wir verurteilen den rassistischen übergriff auf das Schärfste und solidarisieren uns mit den Betroffen. Wir sollten mit Offenheit und einer Willkommenskultur auf die neuen Bürger unserer Stadt zugehen, anstatt ihr mit Hetze und Gewalt zu begegnen. Dafür sollte eine demokratische Zivilgesellschaft einstehen.“ red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Mit mehr als drei Promille aufgefahren
Frankfurt (Oder)

Mit mehr als drei Promille aufgefahren

Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr am 19. Februar gegen 13.50 Uhr der Fahrer eines PKW Citroen auf einem PKW BMW auf. Dieser stand verkehrsbedingt an einer Ampel in der Kieler Straße. Bei dem...

Autodieb verletzt Polizisten
Frankfurt (Oder)

Autodieb verletzt Polizisten

Polizeibeamte stoppten im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 19. Februar auf der BAB 12 Richtung Frankfurt (Oder), kurz vor Fürstenwalde einen Ford Transit. Eine Überprüfung des Fahrzeuges ergab, dass...

Bahntunnel werden voll gesperrt
Frankfurt (Oder)

Bahntunnel werden voll gesperrt

Vom 26. bis 28. Februar ist die Zufahrt in die Weinberge durch den Tunnel der Deutschen Bahn-AG voll gesperrt. Grund dafür sind Baumfällungen und Rodungsarbeiten zur Vorbereitung der...

Stadt will Altberesinchen unterstützen
Frankfurt (Oder)

Stadt will Altberesinchen unterstützen

Nach der Absage des diesjährigen Altstadtfestes hat Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke sich mit dem Interessenverband Altberesinchen getroffen. Zwar könne die gewünschte Förderung mit 15.000 Euro...

Jagdscheine werden verlängert
Frankfurt (Oder)

Jagdscheine werden verlängert

Der Kreisjagdverband Frankfurt (Oder) führt in der unteren Jagdbehörde am 1. und 13. März jeweils von 15.30 bis 18 Uhr die jährliche Kassierung durch und gibt die zur Jagdscheinverlängerung...

Ich lese was, was du nicht liest
Wulkow

Ich lese was, was du nicht liest

Bereits zum achten Mal trafen sich im Ökospeicher Wulkow gut zwei Dutzend Bücherwürmer aus der Umgebung, um darüber zu erzählen, was ihnen wohlbekommen ist, auch wenn es auf keiner Bestseller-Liste...

Tagespflege im Ärztehaus eröffnet
Frankfurt (Oder)

Tagespflege im Ärztehaus eröffnet

Mit rund 15 Pflegegästen hatten Die Gemeinnützige - Pflege und Betreuungsgesellschaft und die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) gerechnet. Nach den erste knapp drei Wochen schöpfen sie die Kapazität...

Mit Drachenbooten in die Zukunft
Frankfurt (Oder)

Mit Drachenbooten in die Zukunft

Die Städte des Regionalen Wachtumskerns (RWK) Frankfurt / Eisenhüttenstadt beschreiten gemeinsam mit der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) / Ostbrandenburg neue Wege in der Berufsorientierung. Die...

Heldenmacher ausgezeichnet
Frankfurt (Oder)

Heldenmacher ausgezeichnet

„Heldenmacher“ Philipp Humbsch aus Frankfurt wird in diesem Jahr vom Deutschen Hochschulverband (DHV) und Deutschen Studentenwerk (DSW) als Student des Jahres ausgezeichnet. Der Student der...

Gesuchte Frau in Trinkerrunde verhaftet
Frankfurt (Oder)

Gesuchte Frau in Trinkerrunde verhaftet

Eine Gruppe von mehreren Personen wurde am 17. Februar gegen 20 Uhr im Bereich des Hortenvorplatzes in festgestellt, die dort Alkohol tranken, obwohl für diesen Bereich ein Verbot des Alkoholkonsums...

Logistik-Zentrum in Frankfurt
Frankfurt (Oder)

Logistik-Zentrum in Frankfurt

Das polnische Unternehmen M.B.B. Logistics will ein Kundenservice- und Retourencenter in Frankfurt bauen. Der Dienstleister mit chinesischen Wurzeln ist seit einigen Jahren in der Grenzregion aktiv....

Einladung nach Berlin
Frankfurt (Oder)

Einladung nach Berlin

In Kooperation mit dem Bundespresseamt lädt der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Frankfurt (Oder) – Oder-Spree, Martin Patzelt, am 12. April nach Berlin ein. Neben dem Besuch im Deutschen...

Einbrecher legten Feuer
Frankfurt (Oder)

Einbrecher legten Feuer

Die Polizei erhielt am 17. Februar Kenntnis von einem Einbruch und einem Brand in der Potsdamer Straße. In der Zeit vom 10. bis 17. Februar drangen Unbekannte gewaltsam in die Büroräume einer Firma...

Im Regionalexpress verhaftet
Frankfurt (Oder)

Im Regionalexpress verhaftet

Bundespolizisten nahmen am 17. Februar einen gesuchten Mann im Regionalexpress fest. Gegen 22 Uhr kontrollierten die Beamten den 62-jährigen Polen im Regionalexpress von Magdeburg nach Frankfurt...

Maskottchen für Wir im Quartier
Frankfurt (Oder)

Maskottchen für Wir im Quartier

Wir im Quartier (kurz WiQ) ist eine Zeitschrift, die von Bürgern für Bürger geschrieben und gestaltet wird. Im Jahr 2017 führte WiQ die Umfrage: WiQ sucht den WiQinger durch. Wer wollte, konnte seine...