Brennpunkt Lennépark

Brennpunkt Lennépark

Wem soll der Lennépark gehören? Foto: Klemt

Diskussion zum Alkoholverbot im Stadtteilforum Mitte neu belebt

Frankfurt (Oder).
Von 2.100 Polizeieinsätzen, die es im vergangenen Jahr in der Frankfurter Innenstadt gab, entfielen allein 100 auf den Lennépark und seine unmittelbare Umgebung. Alkohol habe dabei fast immer eine Rolle gespielt, so die Polizei.  Raub, Diebstahl, sexuelle Belästigung, Körperverletzung, Drogenhandel - inzwischen genießt der Park längst nicht mehr nur das Ansehen als eine liebevoll gepflegte und wiederhergestellte Landschaftsgärtnerische Anlage,  sondern auch als überregionales Beispiel für Brennpunkte und Problemzonen, die entstehen, wenn sich niemand um die wachsende Zahl der Ordnungswidrigkeiten kümmert. 

Sonja Gudlowski, bekannt als Initiatorin und gute Seele der Bürgeraktion Gesunde Umwelt für meine Stadt - Der Lennépark, hat dafür beim jüngsten Stadtteilforum Mitte mahnende Worte gefunden. 
Immerhin hat die Gemeinschaftsinitiative Lennépark bereits mehr als 70.000 Euro Spenden zur Verschönerung des Parks gesammelt. Seitens der Stadt sind seit 1999 rund drei Millionen Euro in die Entwicklung des Landschaftsdenkmals geflossen. 

Gleichzeitig mussten allein von 2006 bis 2013 rund 42.000 Euro aufgebracht werden, um Vandalismus-Schäden zu beheben - Und dies, obwohl viele Schäden - Vom Kunst-Diebstahl bis zur Schmiererei mit Hilfe engagierter Unternehmen beseitigt wurden. Trauriger Höhepunkt der Nichtachtung des gemeinsamen Kleinods waren die Brandstiftungen an der Schmeißereiche, die dem Feuer endgültig zum Opfer fiel. Es wird gesoffen und demoliert, dass die Schwarte kracht, aber gegen die Verhängung eines Alkoholverbots im Park - ähnlich wie in Slubice - das dann auch durchgesetzt werden müsste, gab es bislang heftigen Widerstand. Ein Argument: die Probleme würden damit nur an andere Orte verdrängt, aber keineswegs gelöst. Tatsächlich gibt es schon eine Wanderungsbewegung: Trinker aus Slubice fühlen sich jetzt in Frankfurt wohler.

Gleichzeitig verlieren zunehmend Bürger die Motivation, sich finanziell zu engagieren, wenn die Spenden durch mutwillige Zerstörung aufgezehrt werden. Und wie will man die Jugendlichen begeistern, die jedes Frühjahr an der Reinigung des Parks mitwirken, wenn  die Stadt so wenig tut, um diese Unterstützung auch praktisch zu würdigen. Das Geld in er Klassenkasse ist das eine - die eigene Arbeit zunichte gemacht sehen zu müssen, schmerzt dennoch.  

Die Kleine Parknacht, dieses Jahr unter dem Motto: Weg des Lichts, soll auch für das Licht am Ende des Tunnels stehen, wünscht sich Sonja Gudlowski. In den Sommermonaten seien acht zusätzliche Einsatzkräfte sowie Fahrradstreifen im und am Park unterwegs gewesen, so die Polizei. Dadurch habe es keine Belästigungen mehr gegeben. Bis Mitte Februar gab es dieses Jahr 23 Einsätze. 

Um ein Alkoholverbot  umzusetzen und ein entsprechendes Eingreifen des Ordnungsamtes zu ermöglichen, müsse jedoch die Stadtordnung entsprechend geändert werden, heißt es aus der Verwaltung. Die Stadtverordneten sind am Zuge.  red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Obdach für 280 Menschen
Frankfurt (Oder)

Obdach für 280 Menschen

Mehr als einhundert Frankfurter nutzten den Tag der offenen Tür im neuen Flüchtlingsheim im Ortsteil Markendorf zu einem Rundgang durch das Haus und einer Bürgerstunde mit Brandenburgs Innenminister...

Fest der Nachbarn im Mai
Frankfurt (Oder)

Fest der Nachbarn im Mai

In Vorbereitung des Festes der Nachbarn lädt das Quartiersmanagement am 7. März um 16 Uhr Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Initiativen ins MehrGenerationenHaus Mikado zu einem...

Automatisiertes Fahren
Frankfurt (Oder)

Automatisiertes Fahren

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik ist Teil des Forschungsprojekts Emphase, das sich in den nächsten drei Jahren mit der Verbesserung der Zuverlässigkeit beim automatisierten...

Gestohlenes Auto sichergestellt
Frankfurt (Oder)

Gestohlenes Auto sichergestellt

Bundespolizisten entdeckten am 22. Februar einen in Nordrhein-Westfalen gestohlenen Pkw auf der Bundesautobahn 12. Zwei Männer aus Polen wurden vorläufig festgenommen. Gegen acht Uhr kontrollierte die...

Spende für die Tafel
Frankfurt (Oder)

Spende für die Tafel

Auch in diesem Jahr setzt der Frankfurter Kreisverband der Partei die Linke seine Spendentradition fort und unterstützt soziale Projekte in Frankfurt. Kreisvorsitzende Sandra Seifert, Fraktionschef...

Frankfurt (Oder)

Werkstatt vor der Bundestagswahl

Am 27. Februar um 18 Uhr lädt der Kreisverband Partei Die Linke zu einem ersten Werkstatt-Gespräch zum Entwurf des Linken Programms zur Bundestagswahl 2017 ein. Die Werkstatt-Gespräche verstehen sich...

Sprechstunde unter freiem Himmel
Frankfurt (Oder)

Sprechstunde unter freiem Himmel

Am 25. Februar ist der Kreisverband der Partei Die Linke von 10 bis 12 Uhr vor den Lenné-Passagen mit einem Infostand vertreten. Neben einer offenen Bürgersprechstunde mit Mitgliedern des Vorstandes,...

Haushaltsfiasko verteidigt
Frankfurt (Oder)

Haushaltsfiasko verteidigt

Aufgrund veränderter finanzieller Rahmenbedingungen von Seiten des Landes habe die Stadt in den zurückliegenden Wochen ihren Haushaltsplan überarbeitet und dem Finanzausschuss vorgestellt, erklärt die...

Diesel aus polnischem LKW abgezapft
Frankfurt (Oder)

Diesel aus polnischem LKW abgezapft

Unbekannte Täter nutzten die Ruhezeit des Fahrers eines polnischen Sattelzuges auf dem Parkplatz Urstromtal in Fahrtrichtung Berlin aus, um 450 Liter Diesel aus der Zugmaschine zu stehlen. Der Fahrer...

Autodiebstahl in der Güldendorfer Straße
Frankfurt (Oder)

Autodiebstahl in der Güldendorfer Straße

Der Eigentümer eines roten PKW Honda Civic mit den amtlichen Kennzeichen FF – MA 75 musste am 23. Februar um 6.50 Uhr feststellen, dass sein Fahrzeug vom Gemeinschaftsparkplatz in der Güldendorfer...

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs
Frankfurt (Oder)

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs

Bei der Kontrolle eines polnischen PKW am 22. Februar um 11.08 Uhr in der Karl-Marx-Straße stellte die Polizei fest, dass der Fahrer keinen Fahrerlaubnis hat. Da der 31-Jährige Fahrzeugführer bereits...

Fäuste flogen in den Passagen
Frankfurt (Oder)

Fäuste flogen in den Passagen

Man saß im Souterrain oder stand auf den Galerien, diskutierte Punktrichter-Entscheidungen oder sah einfach nur zu: Am 23. Februar flogen in den Lenné Passagen die Fäuste. Bei einem Dutzend Kämpfen...

300. Waldorf-Schülerin begrüßt
Frankfurt (Oder)

300. Waldorf-Schülerin begrüßt

Erstmals lernen 300 Schülerinnen und Schüler an der Freien Waldorfschule am Weinbergweg. Nach dem Tag der offenen Tür im Januar meldeten viele Eltern ihre Kinder für einen Quereinstieg an. Die 300....