Wirtschaftsbeirat in Frankfurt gebildet

Wirtschaftsbeirat in Frankfurt gebildet

Der Oberbürgermeister und sein neuer Wirtschaftsbeirat im Frankfurter Rathaus. Foto: Stadtverwaltung

Mehr Unternehmerfreundlichkeit und optimierte Standortbedingungen

Frankfurt (Oder).
Der Wirtschaftsbeirat des Oberbürgermeisters hat sich vergangene Woche konstituiert.  konstituiert. Damit soll die Wirtschaftsförderung in der Stadt verbessert werden. Dem Beirat gehören Jochem Freuer, Uwe Hoppe, Professor Stefan Kudert, Stefan Kunigam, Gundolf Schülke, Professor Bernd Tillack und René Wilke an. Sie sollen Oberbürgermeister und Verwaltung beraten und die Zusammenarbeit zwischen den Institutionen, Kammern und der Stadtverwaltung stärken.

Zu den konkreten Aufgaben des Beirats gehört es, Projekte und Initiativen anzuregen und zu unterstützen. So soll jedes Beiratsmitglied die Standortvermarktung über seine beruflichen Netzwerke fördern. Ferner soll die wirtschaftliche Entwicklung und Situation auf dem Arbeitsmarkt bewertet werden. Die Unternehmerfreundlichkeit soll wachsen, die Standortbedingungen und Verwaltungsabläufe optimiert werden.

„Unser Ziel ist es, gemeinsam wirtschaftsfreundliche Bedingungen für alle Unternehmen am Standort zu schaffen. Wir verstehen uns als leistungsfähiger Ansiedlungsstandort mit einer starken Infrastruktur, an dem intensive Kontakte und Netzwerke nach Polen und Osteuropa geknüpft werden können. Die Herausforderungen sind komplex, aber zu meistern, wenn wir unsere Potenziale gezielt nutzen.“, so Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke.

Die Mitglieder des Beirates zeigten sich einig, dass die wirtschaftliche Entwicklung die Grundlage ist für die Stadt- und Regionalentwicklung. Als eines der ersten Arbeitsthemen soll die Digitalisierung in den Fokus gerückt werden und mit ihr die Fragen der Breitbandversorgung für Bestandsunternehmen und Start ups sowie die Einrichtung eines öffentliches W-LAN-Netzes. Weitere Themen wird der Beirat in regelmäßigen Treffen behandeln. 

Das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner liegt in Ostdeutschland auch 26 Jahre nach dem Beitritt weit unter dem Bundesdurchschnitt. Frankfurt (Oder) erreicht nicht einmal den Brandenburgischen Landesdurchschnitt. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Obdach für 280 Menschen
Frankfurt (Oder)

Obdach für 280 Menschen

Mehr als einhundert Frankfurter nutzten den Tag der offenen Tür im neuen Flüchtlingsheim im Ortsteil Markendorf zu einem Rundgang durch das Haus und einer Bürgerstunde mit Brandenburgs Innenminister...

Fest der Nachbarn im Mai
Frankfurt (Oder)

Fest der Nachbarn im Mai

In Vorbereitung des Festes der Nachbarn lädt das Quartiersmanagement am 7. März um 16 Uhr Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Initiativen ins MehrGenerationenHaus Mikado zu einem...

Automatisiertes Fahren
Frankfurt (Oder)

Automatisiertes Fahren

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik ist Teil des Forschungsprojekts Emphase, das sich in den nächsten drei Jahren mit der Verbesserung der Zuverlässigkeit beim automatisierten...

Gestohlenes Auto sichergestellt
Frankfurt (Oder)

Gestohlenes Auto sichergestellt

Bundespolizisten entdeckten am 22. Februar einen in Nordrhein-Westfalen gestohlenen Pkw auf der Bundesautobahn 12. Zwei Männer aus Polen wurden vorläufig festgenommen. Gegen acht Uhr kontrollierte die...

Spende für die Tafel
Frankfurt (Oder)

Spende für die Tafel

Auch in diesem Jahr setzt der Frankfurter Kreisverband der Partei die Linke seine Spendentradition fort und unterstützt soziale Projekte in Frankfurt. Kreisvorsitzende Sandra Seifert, Fraktionschef...

Frankfurt (Oder)

Werkstatt vor der Bundestagswahl

Am 27. Februar um 18 Uhr lädt der Kreisverband Partei Die Linke zu einem ersten Werkstatt-Gespräch zum Entwurf des Linken Programms zur Bundestagswahl 2017 ein. Die Werkstatt-Gespräche verstehen sich...

Sprechstunde unter freiem Himmel
Frankfurt (Oder)

Sprechstunde unter freiem Himmel

Am 25. Februar ist der Kreisverband der Partei Die Linke von 10 bis 12 Uhr vor den Lenné-Passagen mit einem Infostand vertreten. Neben einer offenen Bürgersprechstunde mit Mitgliedern des Vorstandes,...

Haushaltsfiasko verteidigt
Frankfurt (Oder)

Haushaltsfiasko verteidigt

Aufgrund veränderter finanzieller Rahmenbedingungen von Seiten des Landes habe die Stadt in den zurückliegenden Wochen ihren Haushaltsplan überarbeitet und dem Finanzausschuss vorgestellt, erklärt die...

Diesel aus polnischem LKW abgezapft
Frankfurt (Oder)

Diesel aus polnischem LKW abgezapft

Unbekannte Täter nutzten die Ruhezeit des Fahrers eines polnischen Sattelzuges auf dem Parkplatz Urstromtal in Fahrtrichtung Berlin aus, um 450 Liter Diesel aus der Zugmaschine zu stehlen. Der Fahrer...

Autodiebstahl in der Güldendorfer Straße
Frankfurt (Oder)

Autodiebstahl in der Güldendorfer Straße

Der Eigentümer eines roten PKW Honda Civic mit den amtlichen Kennzeichen FF – MA 75 musste am 23. Februar um 6.50 Uhr feststellen, dass sein Fahrzeug vom Gemeinschaftsparkplatz in der Güldendorfer...

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs
Frankfurt (Oder)

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs

Bei der Kontrolle eines polnischen PKW am 22. Februar um 11.08 Uhr in der Karl-Marx-Straße stellte die Polizei fest, dass der Fahrer keinen Fahrerlaubnis hat. Da der 31-Jährige Fahrzeugführer bereits...

Fäuste flogen in den Passagen
Frankfurt (Oder)

Fäuste flogen in den Passagen

Man saß im Souterrain oder stand auf den Galerien, diskutierte Punktrichter-Entscheidungen oder sah einfach nur zu: Am 23. Februar flogen in den Lenné Passagen die Fäuste. Bei einem Dutzend Kämpfen...

300. Waldorf-Schülerin begrüßt
Frankfurt (Oder)

300. Waldorf-Schülerin begrüßt

Erstmals lernen 300 Schülerinnen und Schüler an der Freien Waldorfschule am Weinbergweg. Nach dem Tag der offenen Tür im Januar meldeten viele Eltern ihre Kinder für einen Quereinstieg an. Die 300....