Straßenbahn ist kein Auslaufmodell

Straßenbahn ist kein Auslaufmodell

Landesregierung verweigert sich ihrer Verantwortung für ÖPNV

Frankfurt (Oder).
Von 26 Tatra-Straßenbahnen der Stadtverkehrsgesellschaft sind 18 mittlerweile 29 Jahre alt und bedürfen einer Generalüberholung oder müssen ersetzt werden, wenn - wie vom Gesetzgeber gefordert - der öffentliche Personennahverkehr ab 1. Januar 2022 komplett barrierefrei gestaltet werden soll. 13 neue Bahnen werden gebraucht - oder man hält die alten teuer am Fahren. 

Nun hat die Stadtverordnetenversammlung Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke damit beauftragt, vier Varianten für die Fahrzeugbeschaffung und -erneuerung und deren Auswirkungen auf den städtischen Zuschuss für den ÖPNV an die Frankfurter Dienstleistungsholding untersuchen zu lassen. 

Variante 1 wäre die Beschaffung von 13 neuen Straßenbahnen in den Jahren in den Jahren 2017 bis 2021.

Variante 2 sieht die Beschaffung von sechs Straßenbahnen im Jahr 2021 und Beschaffung von sieben weiteren in den Jahren 2027 vor 2029. Bis zur Neubeschaffung würden Instandhaltungen für eine Lebensdauerverlängerung der erforderlichen vorhandenen Straßenbahnen durchgeführt werden.

Variante 3 wäre die Beschaffung von sechs Straßenbahnen in den Jahren 2022 und 2024 und die Beschaffung von sieben weiteren von 2027 bis 2029. Auch hier würde die Lebensdauer der vorhandenen Straßenbahnen durch Instandhaltungen bis zur Neubeschaffung verlängert werden. 

Für diese drei Varianten wäre der aufzunehmende Kredit bis 2038 zurückzuzahlen.

Die Grundinstandsetzung für eine Lebensdauerverlängerung von weiteren 16 bis 19 Jahren von vorhandenen Straßenbahnen KT4D und die Beschaffung von 13 neuen Straßenbahnen in den Jahren 2034 bis 2037 ist Variante 4, brächte aber Probleme bei der Kredittilgung mit sich. 

Alle Varianten werden nun die Stadtverkehrsgesellschaft und die FDH geprüft und entsprechende Gutachten erstellt. Die Ergebnisse werden der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt und am 23. Juni besprochen und entschieden.

Die 2015 beschlossene Wirtschaftsplanung der Stadtverkehrsgesellschaft sah die Neubeschaffung von 15 Straßenbahnen vor. Deshalb wurde ein Ausschreibungsverfahren für 13 plus optional zwei Straßenbahnen durchgeführt. 

Bislang ist nicht davon auszugehen, dass die Beschaffung neuer Straßenbahnen vom Land gefördert wird. Damit gehört Brandenburg zu einer Minderheit von Bundesländern, deren Regierung sich der Verantwortung in diesem Bereich entzieht. Die neuen Straßenbahnen müssten ausschließlich über Kredite beschafft werden. Der städtische Zuschuss für den ÖPNV würde mit Beginn der Kredittilgung stark ansteigen.

„Stadt, Stadtverkehrsgesellschaft und Stadtverordnetenversammlung sind sich einig, dass die Straßenbahn kein Auslaufmodell,  sondern auch in den nächsten Jahrzehnten das Rückgrat des städtischen Verkehrs bleiben soll“, so Dr. Martin Wilke.

SVF-Chef Wolfgang Worf erklärt: „Frankfurt hat einen leistungsstarken Nahverkehr, den es schrittweise zu modernisieren und auszubauen gilt.“ Wer heute in Straßenbahnen investiere, der investiere in die Zukunft und vermindere Umweltprobleme von morgen. Die Frankfurter Straßenbahn bedeute Elektromobilität seit 118 Jahren, so der Geschäftsführer. red

Kommentare

  1. User
    Josef Lenden 15232 Frankfurt (Oder), Mi, 16.03.2016 05:44

    Bis zur letzten Minute hat Oberbürgermeister Wilke ein Gutachten durchdrücken wollen, was eindeutig den Auftrag gehabt hätte die Straßenbahn zu reduzieren und der Stadtkasse 60.000 Euro gekostet hätte. Nur mein Antrag und das bei Seite stehen vom Ausschussvorsitzenden René Wilke und danach auch von Ulrich Junghans verhinderte die Absurdität noch ein Gutachten von Dreien zu beauftragen. Zusätzlich habe ich darauf hingewiesen, dass das Land und der Bund in der Inclusionsangelegenheit bei Kostenentstehung nicht auf einmal einen Rückzieher nach Förderzusage machen darf. Eine Unverschämtheit auch die Handlung der Landesregierungen, erst einmal festzulegen welche Stufe die Stufe für eine Inclusion ist. Bei den Tatrabahnen komme ich an manchen Tagen auch sehr schlecht die Stufen hoch, weil meine Knochen auch nicht mehr so wollen. Leute mit Rollatoren und Rollstühlen, mit Gehhilfen etc. müssen draußen bleiben und auf eine Niederflurbahn zu warten. Untragbar in der heutigen Zeit, wo Inclusion ein Menschenrecht geworden ist. Hat einmal jemand berechnet, was der Rückbau von Gleisanlagen und Leitungen kosten würde? Der OB sicherlich nicht. Eine Reduzierung der Strecken für die Bahn würde die Wirtschaftlichkeit in Frage stellen. Qou vadis Herr OB? War das vielleicht das Ziel?

  2. User
    Michel LEipzig, Fr, 18.03.2016 00:37

    Ich hoffe es mal das die Frankfurter Verkehrsgesellschaft ein NGT6 Holen von Bombandier so wie in Halle, Plauen und Essen... Aber schade für die guten alten Tatra aus unser DDR Geschichte. :(

  3. User
    Janine Künstler, Fr, 18.03.2016 09:37

    Jetzt wird schon die Diskussion um Technikschrott genutzt, um der Diktatur-Vergangenheit hinterher zu weinen. Einige werden es nie lernen. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Generation bald ausstirbt.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Neuer Kanzler an der Europa-Universität
Frankfurt (Oder)

Neuer Kanzler an der Europa-Universität

Niels Helle-Meyer wird neuer Kanzler der Europa-Universität. Der Jurist und Hochschulmanager tritt sein Amt zum 1. Dezember an. Derzeit ist er an der Naturwissenschaftlich-Technischen Akademie in Isny...

Suffpilot auf der Müllroser Chaussee
Frankfurt (Oder)

Suffpilot auf der Müllroser Chaussee

Am 16. Oktober gegen 14.30 Uh, zogen Polizisten auf der Müllroser Chaussee einen Nissan Micra aus dem Verkehr. Das Auto war ihnen zuvor aufgefallen, als es in Schlangenlinien die Straße entlang fuhr....

Ein Bäumchen für den Lennépark
Frankfurt (Oder)

Ein Bäumchen für den Lennépark

Von der gemütlichen Diebels-Terrasse haben die Gäste des Hauses bei Speis und Trank einen entspannten Blick auf Frankfurts Grüne Lunge und deren Symbolfigur, dem Betenden Knaben. Gastronom in den...

Betrunkener rammt Polizeiwagen
Frankfurt (Oder)

Betrunkener rammt Polizeiwagen

Ein 45-Jähriger befuhr mit seinem VW Caddy am 14. Oktober morgens gegen 4 Uhr die Nuhnenstraße ohne Licht. Daraufhin sollte er einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer missachtete allerdings die...

Ein idealer Lebensort
Frankfurt (Oder)

Ein idealer Lebensort

Die CDU lud im Rahmen der Veranstaltungsreihe Lebenswege zu einer Diskussion mit Markus Derling ein. Moderiert vom CDU-Kreisvorsitzenden Michael Möckel blickte Markus Derling auf 27 Jahre Deutsche...

Tabellenplatz Zwei verteidigt
Frankfurt (Oder)

Tabellenplatz Zwei verteidigt

Beim Finale  der Judo-Landesliga in Ludwigsfelde traten fast durchweg einander ebenbürtige  Teams gegeneinander an. Gegen Bad Belzig gelang dem Frankfurter PSV erst im letzten Kampf ein knappes 3:2....

Pflegesituation hat sich verschärft
Frankfurt (Oder)

Pflegesituation hat sich verschärft

Brandenburgweit werde seit Jahren über Engpässe in der Pflege und über neue Ansätze diskutiert, um die Situation zu gestalten, erklärt Wolfgang Mücke, Vorsitzender des Kreisverbandes der FDP.  „Im...

Weihnachten im Schuhkarton
Frankfurt (Oder)

Weihnachten im Schuhkarton

Für Kinder in sozial schwachem Umfeld zum Beispiel in Bulgarien, der Mongolei, Polen, der Slowakei, der Republik Moldau, Rumänien, der Ukraine oder Weißrussland ist es mehr als ein Glücksmoment, zu...

Bandendiebstahl von Motorrädern
Frankfurt (Oder)

Bandendiebstahl von Motorrädern

Durch die Bundespolizei wurde am 14. Oktober gegen 5 Uhr auf der BAB 12 ein Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen und drei polnischen Insassen kontrolliert. Im Transporter befanden drei noch...

Radfahrer fährt 63-Jährige um
Frankfurt (Oder)

Radfahrer fährt 63-Jährige um

Ein 42-jähriger Radfahrer befuhr in den Nachmittagsstunden des 15. Oktobers den Poetensteig  auf dem gemeinsamen Rad- und Gehweg. Dort stieß er aus bisher ungeklärter Ursache mit einer Fußgängerin...

PKW kollidiert mit Straßenbahn
Frankfurt (Oder)

PKW kollidiert mit Straßenbahn

Am 15. Oktober gegen 13.20 Uhr überquerte der 66-jährige Fahrer mit seinem PKW Citroen in der Birkenallee die Straßenbahnschienen. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte er hier mit einer...

Einbruch am Winterhafen
Frankfurt (Oder)

Einbruch am Winterhafen

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum 15. Oktober gewaltsam Zugang zu einem Betriebsgelände Am Winterhafen. Sie drangen gewaltsam in ein Nebengelass ein und durchsuchten das Inventar. Über...

Sparkasse hilft Schuldnerberatung
Frankfurt (Oder)

Sparkasse hilft Schuldnerberatung

Harald Schmidt, Vorstandsmitglied der Sparkasse Oder-Spree, überbrachte den beiden Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen der Stadt eine Spende in Höhe von jeweils 10.000 Euro. Träger der...

Parteitag unterstützt Wilke
Frankfurt (Oder)

Parteitag unterstützt Wilke

Der Kreisparteitag der Partei Die Linke gab René Wilke einstimmig Rückenwind für seine Kanidatur für das Amt des Oberbürgermeisters. Die gemeinsame Nominierungsveranstaltung mit Bündnis 90 / Die...

Zuspruch in Brüssel
Frankfurt (Oder)

Zuspruch in Brüssel

Die Städte Frankfurt und Słubice haben ihre grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rahmen der Europäischen Woche der Regionen der Städte in Brüssel präsentiert. Gemeinsam mit Grenzstädten aus...

Pizza ist gut für junge Löwen
Frankfurt (Oder)

Pizza ist gut für junge Löwen

Für jeden, der in der Woche vom 16. bis 22. Oktober eine Pizza  bei dominos.de in Frankfurt bestellt, spendet Domino´s automatisch einen Euro pro Pizza an die LöwenKinder. Das Team vonDomino´s Pizza...

Weinbergweg wird fahrradfreundlich
Frankfurt (Oder)

Weinbergweg wird fahrradfreundlich

Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes wird der Weinbergweg zwischen Traubenweg und Leipziger Straße fahrradfreundlicher. Radfahrende werden nun mittels Schutzstreifen bis zur Haltlinie vor der...

Einkommen in Brandenburg wachsen
Frankfurt (Oder)

Einkommen in Brandenburg wachsen

In Brandenburg betrug das verfügbare Einkommen 2015 durchschnittlich 18.908 Euro je Einwohner. Es wuchs gegenüber dem Vorjahr landesweit um 2,6 Prozent und mit 2,8 Prozent in den kreisfreien Städten...

Rentnerin von Betrüger bestohlen
Eisenhüttenstadt

Rentnerin von Betrüger bestohlen

Am 12. Oktober zwischen 15.45 Uhr und 16 Uhr klingelte ein angeblicher Mitarbeiter der Telekom an der Wohnungstür einer Rentnerin im Inselblick. Er gab vor, ihr Fernsehgerät überprüfen zu müssen und...

Räuber bedrohte Apotheker
Frankfurt (Oder)

Räuber bedrohte Apotheker

Am 6. Oktober von 16.30 bis 17.00 Uhr betrat ein unbekannter Mann mehrfach die Europa-Apotheke in der Heilbronner Straße und bedrohte die Angestellten mit einem pistolenähnlichen Gegenstand. Nachdem...

Mit Haushaltsentwurf abgeblitzt
Frankfurt (Oder)

Mit Haushaltsentwurf abgeblitzt

Die Stadt ist mit ihrem Haushaltsentwurf in Potsdam abgeblitzt.  Das Innenministerium vermisst einen klaren Willen zur Konsolidierung, einen konsequenten Schuldenabbau und die Erstellung des immer...

Jobcenter eingeschränkt erreichbar
Frankfurt (Oder)

Jobcenter eingeschränkt erreichbar

Wegen einer internen Weiterbildungsveranstaltung ist das Jobcenter Frankfurt (Oder) am 18. und 19. Oktober nur eingeschränkt erreichbar. Termine behalten jedoch ihre Gültigkeit. Für dringende...

Löwenkinder an der See
Frankfurt (Oder)

Löwenkinder an der See

Unter dem Motto: Ich will einmal nur das Meer sehen… wirbt der Verein LöwenKinder mit seiner Internet-Spendenseite Kinderwünsche seit mehreren Monaten um finanzielle Unterstützung. „Viele tolle...