Straßenbahn ist kein Auslaufmodell

Straßenbahn ist kein Auslaufmodell

Landesregierung verweigert sich ihrer Verantwortung für ÖPNV

Frankfurt (Oder).
Von 26 Tatra-Straßenbahnen der Stadtverkehrsgesellschaft sind 18 mittlerweile 29 Jahre alt und bedürfen einer Generalüberholung oder müssen ersetzt werden, wenn - wie vom Gesetzgeber gefordert - der öffentliche Personennahverkehr ab 1. Januar 2022 komplett barrierefrei gestaltet werden soll. 13 neue Bahnen werden gebraucht - oder man hält die alten teuer am Fahren. 

Nun hat die Stadtverordnetenversammlung Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke damit beauftragt, vier Varianten für die Fahrzeugbeschaffung und -erneuerung und deren Auswirkungen auf den städtischen Zuschuss für den ÖPNV an die Frankfurter Dienstleistungsholding untersuchen zu lassen. 

Variante 1 wäre die Beschaffung von 13 neuen Straßenbahnen in den Jahren in den Jahren 2017 bis 2021.

Variante 2 sieht die Beschaffung von sechs Straßenbahnen im Jahr 2021 und Beschaffung von sieben weiteren in den Jahren 2027 vor 2029. Bis zur Neubeschaffung würden Instandhaltungen für eine Lebensdauerverlängerung der erforderlichen vorhandenen Straßenbahnen durchgeführt werden.

Variante 3 wäre die Beschaffung von sechs Straßenbahnen in den Jahren 2022 und 2024 und die Beschaffung von sieben weiteren von 2027 bis 2029. Auch hier würde die Lebensdauer der vorhandenen Straßenbahnen durch Instandhaltungen bis zur Neubeschaffung verlängert werden. 

Für diese drei Varianten wäre der aufzunehmende Kredit bis 2038 zurückzuzahlen.

Die Grundinstandsetzung für eine Lebensdauerverlängerung von weiteren 16 bis 19 Jahren von vorhandenen Straßenbahnen KT4D und die Beschaffung von 13 neuen Straßenbahnen in den Jahren 2034 bis 2037 ist Variante 4, brächte aber Probleme bei der Kredittilgung mit sich. 

Alle Varianten werden nun die Stadtverkehrsgesellschaft und die FDH geprüft und entsprechende Gutachten erstellt. Die Ergebnisse werden der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt und am 23. Juni besprochen und entschieden.

Die 2015 beschlossene Wirtschaftsplanung der Stadtverkehrsgesellschaft sah die Neubeschaffung von 15 Straßenbahnen vor. Deshalb wurde ein Ausschreibungsverfahren für 13 plus optional zwei Straßenbahnen durchgeführt. 

Bislang ist nicht davon auszugehen, dass die Beschaffung neuer Straßenbahnen vom Land gefördert wird. Damit gehört Brandenburg zu einer Minderheit von Bundesländern, deren Regierung sich der Verantwortung in diesem Bereich entzieht. Die neuen Straßenbahnen müssten ausschließlich über Kredite beschafft werden. Der städtische Zuschuss für den ÖPNV würde mit Beginn der Kredittilgung stark ansteigen.

„Stadt, Stadtverkehrsgesellschaft und Stadtverordnetenversammlung sind sich einig, dass die Straßenbahn kein Auslaufmodell,  sondern auch in den nächsten Jahrzehnten das Rückgrat des städtischen Verkehrs bleiben soll“, so Dr. Martin Wilke.

SVF-Chef Wolfgang Worf erklärt: „Frankfurt hat einen leistungsstarken Nahverkehr, den es schrittweise zu modernisieren und auszubauen gilt.“ Wer heute in Straßenbahnen investiere, der investiere in die Zukunft und vermindere Umweltprobleme von morgen. Die Frankfurter Straßenbahn bedeute Elektromobilität seit 118 Jahren, so der Geschäftsführer. red

Kommentare

  1. User
    Josef Lenden 15232 Frankfurt (Oder), Mi, 16.03.2016 05:44

    Bis zur letzten Minute hat Oberbürgermeister Wilke ein Gutachten durchdrücken wollen, was eindeutig den Auftrag gehabt hätte die Straßenbahn zu reduzieren und der Stadtkasse 60.000 Euro gekostet hätte. Nur mein Antrag und das bei Seite stehen vom Ausschussvorsitzenden René Wilke und danach auch von Ulrich Junghans verhinderte die Absurdität noch ein Gutachten von Dreien zu beauftragen. Zusätzlich habe ich darauf hingewiesen, dass das Land und der Bund in der Inclusionsangelegenheit bei Kostenentstehung nicht auf einmal einen Rückzieher nach Förderzusage machen darf. Eine Unverschämtheit auch die Handlung der Landesregierungen, erst einmal festzulegen welche Stufe die Stufe für eine Inclusion ist. Bei den Tatrabahnen komme ich an manchen Tagen auch sehr schlecht die Stufen hoch, weil meine Knochen auch nicht mehr so wollen. Leute mit Rollatoren und Rollstühlen, mit Gehhilfen etc. müssen draußen bleiben und auf eine Niederflurbahn zu warten. Untragbar in der heutigen Zeit, wo Inclusion ein Menschenrecht geworden ist. Hat einmal jemand berechnet, was der Rückbau von Gleisanlagen und Leitungen kosten würde? Der OB sicherlich nicht. Eine Reduzierung der Strecken für die Bahn würde die Wirtschaftlichkeit in Frage stellen. Qou vadis Herr OB? War das vielleicht das Ziel?

  2. User
    Michel LEipzig, Fr, 18.03.2016 00:37

    Ich hoffe es mal das die Frankfurter Verkehrsgesellschaft ein NGT6 Holen von Bombandier so wie in Halle, Plauen und Essen... Aber schade für die guten alten Tatra aus unser DDR Geschichte. :(

  3. User
    Janine Künstler, Fr, 18.03.2016 09:37

    Jetzt wird schon die Diskussion um Technikschrott genutzt, um der Diktatur-Vergangenheit hinterher zu weinen. Einige werden es nie lernen. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Generation bald ausstirbt.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Türen in die Zukunft öffnen
Frankfurt (Oder)

Türen in die Zukunft öffnen

Xusein Yusuf Guled hat ein stilisiertes Brandenburger Tor im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in Frankfurt gemauert. Eingefügt hat er eine Tafel, die die Landesfahnen von...

Botschafter für die Region
Eisenhüttenstadt

Botschafter für die Region

Bei der Firma Heckmann in Eisenhüttenstadt trafen sich die Botschafer für den Regionalen Wachstumskern Frankfurt (Oder)-Eisenhüttenstadt: Unernehmer, Vertreter aus Sport, Kultur und Politik. Gut zwei...

Preis für Patrick Langer
Seelow

Preis für Patrick Langer

Patrick Langer, Schüler des Gymnasiums auf den Seelower Höhen in Seelow, hat ein spezielles Gerät entwickelt, das elektrische Impulse des Körpers in Anweisungen an den Computer umwandeln kann. Dafür...

Philharmonie in Zieloa Gora feiert
Frankfurt (Oder)

Philharmonie in Zieloa Gora feiert

Die Filharmonia Zielonogórska hat mit einem Festakt den 60. Jahrestag ihres Bestehens gefeiert. Unter den Gästen war auch der Frankfurter Beigeordnete für Kultur, Markus Derling, der im Namen der...

Zaches und der Felix spielen auf
Wulkow

Zaches und der Felix spielen auf

Im Ökospeicher Wulkow wird schon am 29. Mai Kindertag gefeiert. Er beginnt um 11 Uhr mit einem besonderen Konzert zweier vielfach preisgekrönter Musiker: Zaches und der Felix spielen Kinderlieder von...

Frankfurt (Oder)

Ausbildungsmesse am Westkreuz

Am 7. und 8. Juni findet auf dem Messegelände die 10. vocatium Oderregion, eine deutsch-polnische Fachmesse für Ausbildung und Studium, statt.  Im Zentrum der Messe stehen vorab terminierte, gut...

Asylbewerber im Stadtzentrum angegriffen
Frankfurt (Oder)

Asylbewerber im Stadtzentrum angegriffen

Am 23. Mai gegen 21.10 Uhr befanden sich vier Asylbewerber aus Syrien, Somalia und Ägypten an der Straßenbahnhaltestelle Heilbronner Straße, als sie von mehreren Männern angesprochen wurden. Diese...

Frankfurter bei Jugend musiziert erfolgreich
Frankfurt (Oder)

Frankfurter bei Jugend musiziert erfolgreich

Ortsmarke. Beim 53. Bundeswettbewerb Jugend musiziert durften sich 16 Brandenburger über einen Ersten Preis freuen. Insgesamt starteten in Kassel 131 Teilnehmer aus Brandenburg. Dazu mussten sie sich...

Wasserfest im Mittelweg
Frankfurt (Oder)

Wasserfest im Mittelweg

Das diesjährige AbWasserfest der FWA findet am 4. Juni von 10 bis 14.30 Uhr auf dem Kläranlagen-Gelände im Mittelweg statt. Die Kläranlage wird 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass macht das Unternehmen...

Umweltwoche der Stadtwerke
Frankfurt (Oder)

Umweltwoche der Stadtwerke

Am 5. Juni ist Tag der Umwelt. Er soll an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt 1972 in Stockholm erinnern. Für die Frankfurter Stadtwerke ist das ein guter Anlass,...

Raub in Frankfurt
Frankfurt (Oder)

Raub in Frankfurt

Die Polizei ermittelt seit dem 21. Mai zu einer Raubstraftat. Nach bisherigen Erkenntnissen waren drei Männer im Alter von 26, 27, 31 Jahren in der Großen Oderstraße aus noch unbekannten Gründen von...

Deutsch-polnische Streife stellt Motorrad sicher
Frankfurt (Oder)

Deutsch-polnische Streife stellt Motorrad sicher

Eine in Berlin gestohlene Motocross-Maschine stellten Bundespolizisten und polnische Grenzschützer am Montagmorgen in einem Kleintransporter sicher. Fahrer und Beifahrer des Transporters nahmen die...

Familientag in Brieskow-Finkenheerd
Brieskow-Finkenheerd

Familientag in Brieskow-Finkenheerd

Am 28. Mai rasen tollkühne Piloten jedes Alters in selbstgebauten Karossen durch die Karl-Marx-Straße in Brieskow-Finkenheerd. Fahrer im Alter ab fünf Jahren treten zum Wettkampf an. Erstmals wird es...

Tag des Hundes
Lebus

Tag des Hundes

Am 4. Juni feiert der Hundesportverein Oderland`98 in der Kietzer Chaussee in Lebus erstmals den Tag des Hundes. Bundesweit werden an diesem Tag vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und...

Kinder lernen spielend
Frankfurt (Oder)

Kinder lernen spielend

In der vergangenen Woche fand im Mehrgenerationenhaus Mikado mit Kindern und Eltern ein Literaturwettbewerb Theater-Miniaturen vom Verein Sonnenschein in russischer und ukrainischer Sprache statt....

Einbrecher in der Stadtförsterei
Frankfurt (Oder)

Einbrecher in der Stadtförsterei

Unbekannte Täter haben sich am Wochenende gewaltsam Zutritt zum Gelände der Stadtförsterei verschafft. Anschließend drangen sie in das Gebäude der Försterei ein und durchwühlten alle Räume. Aus einem,...

Frankfurt (Oder)

Verkehrsführung geändert

Die Kreuzung Goepelstraße / Oderhang hat sich in den zurückliegenden drei Jahren zu einem Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallquellen war in allen Fällen identisch: aus dem Oderhang kommende...

Frankfurter wurde geschlagen und getreten
Frankfurt (Oder)

Frankfurter wurde geschlagen und getreten

Am 19. Mai gegen 22 Uhr wurde die Polizei in die Karl-Marx-Straße gerufen. Dort versorgten Rettungskräfte zu diesem Zeitpunkt einen verletzten Mann. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 32-Jährige...

Autos in Frankfurt gestohlen
Frankfurt (Oder)

Autos in Frankfurt gestohlen

In den Nachtstunden zum 20. Mai entwendeten unbekannte Täter in Frankfurt zwei PKW. Von einem Parkplatz am Aurorahügel verschwand ein Honda Jazz im Wert von etwa 10.000 Euro und in der Bergstraße ein...

Bundespolizei nimmt Autodiebe fest
Frankfurt (Oder)

Bundespolizei nimmt Autodiebe fest

Am 19. Mai nahmen Bundespolizisten auf der Bundesautobahn 12 zwei Autodiebe fest. Das Duo war mit einem gestohlenen Mercedes Sprinter auf dem Weg nach Polen. Eine Streife kontrollierte gegen 23.30 Uhr...

Korruptionsverdacht bei Brandenburger Polizei
Potsdam

Korruptionsverdacht bei Brandenburger Polizei

Das Innenministerium hat eine Meldung des Nachrichtenmagazins Der Spiegel bestätigt, wonach ein Polizeihauptkommissar der Hubschrauberstaffel Brandenburg im Verdacht der Bestechlichkeit steht....

Beton wird zur Idylle
Frankfurt (Oder)

Beton wird zur Idylle

Für die Passanten im Stadtzentrum ist Uwe Schönefeldt in diesen Tagen der Maler auf der Leiter geworden. Stück für Stück verwandelt er rund um den Oderturm Betonwände mit Pinsel und Acrylfarben in...

Kita-Elternbeirat gegründet
Frankfurt (Oder)

Kita-Elternbeirat gegründet

Von interessierten Eltern wurde in Frankfurt ein Kita-Elternbeirat gegründet, der mit den Trägern der Einrichtungen und der Stadtverwaltung zusammenarbeiten will. Die Initiative dazu ging vom Amt für...

Gemeinsam geht viel mehr
Frankfurt (Oder)

Gemeinsam geht viel mehr

Zum 25. Mal jährt sich am 17. Juni die Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages zwischen Polen und Deutschland. „Vieles, was seitdem geschehen ist, hätten wir uns früher nicht vorstellen können“, so...

Perspektivwechsel für Nachbarn
Frankfurt (Oder)

Perspektivwechsel für Nachbarn

Vor 25 Jahren wurde der Nachbarschaftsvertrag zwischen Polen und Deutschland geschlossen. Auch in den Jahrzehnten davor, war die Zusammenarbeit erfolgreich, doch nun hatte sie ein verlässliches...