Leidenschaft für die AWO

Peggy Zipfel ist Geschäftsführerin im Kreisverband

Geschäftsführerin Peggy Zipfel: Die AWO ist ein Stück meiner Heimat geworden. Foto: Klemt

Frankfurt (Oder).
Sie gehört zwar nicht zu den AWO-Frauen der ersten Stunde in Frankfurt. Aber sie übernahm Verantwortung an der Seite des damaligen Geschäftsführers, Jens-Marcel Ullrich, als das Unternehmen in finanzielle Nöte geriet und viele Probleme auch interner Natur zu lösen waren. Oft wurde bis in die Nacht gearbeitet, um alte Strukturen aufzubrechen und die Belegschaft auf einen neuen Weg zu bringen. Bei knapp 20 Prozent Krankenstand und dem Lieblingssatz „Das haben wir schon immer so gemacht“ lernte sie gleich von Beginn an, dass das Personal eines Unternehmens seinen Erfolg oder seinen Untergang bedeuten kann. „Da ist etwas gewachsen“, meint Peggy Zipfel rückschauend auf die vergangenen zwölf Jahre. „Die AWO ist so etwas wie Familie für mich geworden.“ 

Wie alle Wohlfahrtsverbände vereint auch die AWO einige Widersprüche unter ihrem Dach. Sich auf die Geschichte und Kultur eines sozialpolitisch und bürgerlich engagierten Traditionsverbandes stützend, hat es sich den zwingenden Anforderungen eines modernen Dienstleistungsunternehmens gestellt. „Dabei die Balance zu halten zwischen sozialem und wirtschaftlichem Handeln, zwischen gesetzlichen Vorgaben und unbürokratischer Hilfe, zwischen unternehmerischer Härte und persönlicher, menschlicher Zuwendung ist wohl die schwerste Aufgabe, die meine  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich bei der Arbeit täglich zu erfüllen haben.“ 

Die Umbruchzeiten hat die AWO weit hinter sich gelassen, aber sie setzt auf persönliche Nähe nicht nur zwischen den Mitarbeitern, sondern auch zwischen Leitung und Team. „Das macht die AWO aus“, erklärt Peggy Zipfel. „Wir sind inzwischen 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das 25-jährige Bestehen des Kreisverbandes feiern können. Und mir ist es wichtig, auch heute die Namen von fast allen, die sich bei uns engagieren, zu kennen.“

Aus Thüringen heimgekehrt

Dabei war die Frankfurterin schon fast in Thüringen heimisch geworden. Als gelernte Bankkauffrau und Betriebswirtin mit jahrelanger Berufserfahrung bei der Staatsbank der DDR, hatte sie bei der Sparkasse Apolda gute Perspektiven. Doch nach fünf Jahren zog es sie an die Oder zurück. Sie arbeitete im Haushaltsdezernat der Europa-Universität Viadrina und war beim Integrationsfachdienst der Stadt beschäftigt, absolvierte berufsbegleitend Qualifikationen im Büromanagement sowie zur Integrationsberaterin und nahm schließlich das Angebot von Jens-Marcel Ullrich an, sehr viel, sehr hart und meist unbeliebt an seiner Seite zu arbeiten.

„Von ihm habe ich unglaublich viel gelernt. Er war ein guter Coach. Als andere Aufgaben nach ihm verlangten, wollte ich das erworbene Wissen auch anwenden.“ So bewarb Peggy Zipfel sich auf die ausgeschriebene Stelle und bekam den Zuschlag. „Als Assistentin des Geschäftsführers war ich überall eingesprungen, wo es gerade gebrannt hatte. Das kam mir zugute. Ich kannte unseren Kreisverband von der Pieke auf.“

Als Geschäftsführerin fühlt sich Peggy Zipfel gleichermaßen in der Verantwortung für ihre Kunden und ihre Mannschaft. „Da kommt auch viel zurück. Wir lösen unsere Probleme möglichst gemeinsam und auf Augenhöhe. Außerdem bin ich leidenschaftliche Frankfurterin. So ist die auch die AWO ein Stück Heimat für mich geworden.“ 

Sogar ein Gedicht hat sie der Stadt gewidmet, verrät Peggy Zipfel im BlickPunkt-Gespräch. 
„Diese Stadt hat etwas an sich, wie ich es auch an mir habe. Ich erkenne mich selbst in Frankfurt und seinem Charakter wieder, ich verstehe, wie die Leute hier ticken.“

Hier kann ich meine Stärken ausleben

Heute steht der Kreisverband auf finanziell sicheren Beinen und ist ein in der Stadt gut vernetztes Unternehmen. „Wir haben eine tolle Mannschaft in unseren Einrichtungen. Es gibt noch so etwas wie einen Ehrenkodex, der nicht den persönlichen Vorteil in den Vordergrund stellt, sondern das Gemeinwohl. So kann sich die AWO und auch Frankfurt weiter entwickeln.“

Dass Peggy Zipfel daran nicht mehr als Stadtverordnete beteiligt ist, bereut sie nicht. „Da ich meine Aufgaben gern mit ganzer Kraft leisten will, musste ich Prioritäten setzen. Bei der AWO mach ich Basisarbeit, hier kann ich alle meine Stärken ausleben, kreativ, menschlich, professionell. Hier kann ich etwas bewegen und gestalten und das alles mehr als vorher irgendwo anders.“ Klemt

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Störung an der Erdgastankstelle
Frankfurt (Oder)

Störung an der Erdgastankstelle

An der Erdgastankstelle ist eine Störung des Tankautomaten aufgetreten. Derzeit kann nicht mit EC-Karte getankt werden. Die Stadtwerke arbeiten an der Behebung der Störung. Die Tankkarten der...

Zeig dein Talent
Frankfurt (Oder)

Zeig dein Talent

Zum zweiten Mal bringt das Kleist Forum musikalische Talente auf die große Bühne. Künstler aus Frankfurt und der Welt gestalten einen unterhaltsamen Abend mit vielfältigen Performances. Mit dabei sind...

Autodieb aus Osteuropa gefasst
Frankfurt (Oder)

Autodieb aus Osteuropa gefasst

Am 19. Januar gegen 23.30 Uhr wollten Polizisten in der Frankfurter Innenstadt einen Mercedes-Kleintransporter kontrollieren. Der Fahrer folgte den Anhalteaufforderungen nicht, sondern suchte sein...

Alte Schmiede geschlossen
Frankfurt (Oder)

Alte Schmiede geschlossen

In den vergangenen Tagen hat Marika Jahn Kisten gepackt und Regale auseinander geschraubt. Ein Umzug steht an, einer, der wehtut. In der Alten Schmiede sollte sich 2013 ein Traum erfüllen: die eigene...

Keine Argumente für Einkreisung
Frankfurt (Oder)

Keine Argumente für Einkreisung

Nach dem Gespräch, zu dem die Oberbürgermeister von Cottbus, Brandenburg und Frankfurt nach Potsdam zu Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke reisten, zeigt sich Dr. Martin Wilke enttäuscht.  Weder habe...

Gestohlene Kompletträder sichergestellt
Frankfurt (Oder)

Gestohlene Kompletträder sichergestellt

Bundespolizisten stellten am 19. Januar zwei neuwertige Alu-Komplettradsätze in einem Kleintransporter auf der Bundesautobahn 12 sicher. Gegen 1.20 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen in...

Spitzensportler geehrt
Frankfurt (Oder)

Spitzensportler geehrt

81 Sportler und Trainer wurden für herausragende Leistungen bei nationalen und internationalen Wettkämpfen bei der Sportlerehrung 2017 am 18. Januar im Marie Juchacz Haus ausgezeichnet. Der...

Ferien-Werkstatt zu Bewerbungen
Frankfurt (Oder)

Ferien-Werkstatt zu Bewerbungen

Ob Lebenslauf, Telefon-Interview oder Vorstellungsgespräch – wer eine Ausbildung oder ein duales Studium aufnehmen möchte, muss sich bewerben. Wie man gut vorbereitet ist und typische Stolperfallen...

Frankfurt (Oder)

Verdienstkreuz für Viadrina-Professor

Professor Hans-Georg Wieck, Botschafter a. D. und Honorarprofessor an der Europa-Universität Viadrina, wurde mit dem Großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Der ehemalige...

Spende für Anger-Spielplatz
Frankfurt (Oder)

Spende für Anger-Spielplatz

Traditionell am ersten Adventswochenende lädt die Wichern Diakonie Frankfurt zum Markt Advent bei Wichern ein. Mehr als 3.000 Gäste besuchen jährlich den beliebten Adventsmarkt. Am Eingang werden sie...

Frankfurt (Oder)

Deutschlehrer für Flüchtlinge

Zwei- bis dreimal in der Woche unterrichten Ehrenamtliche des Vereins Vielfalt statt Einfalt in den Frankfurter Flüchtlingsunterkünften und bringen Geflüchteten die wichtigsten Vokabeln für den Alltag...

Diebe schlitzen LKW-Plane auf
Frankfurt (Oder)

Diebe schlitzen LKW-Plane auf

Der Fahrer eines Sattlaufliegers fuhr am 17. Januar gegen 16.30 Uhr auf den Parkplatz Briesenluch an der BAB12 in Richtung Berlin. Am 18. Januar, gegen 0.30 Uhr, bemerkte er, dass Unbekannte die Plane...

Diensthund Ivo stellt Autoknacker aus Osteuropa
Frankfurt (Oder)

Diensthund Ivo stellt Autoknacker aus Osteuropa

Am 18. Januar gegen 0.45 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Anwohner in der Lindenstraße einen ihm verdächtig vorkommenden Mann, der um geparkte Autos schlich. Der Zeuge benachrichtigte sofort die Polizei....

Bundespolizei verhaftet Sprayer
Frankfurt (Oder)

Bundespolizei verhaftet Sprayer

Bundespolizisten nahmen einen mit Untersuchungshaftbefehl gesuchten Sprayer am Frankfurter Bahnhof fest. Kurz vor seiner Verhaftung hatte er noch einen Tunnel im Bahnhofsgebäude besprüht. Am 17....

Gestohlene Autos auf LKW entdeckt
Frankfurt (Oder)

Gestohlene Autos auf LKW entdeckt

Am 18. Januar stellten Bundespolizisten zwei in Deutschland gestohlene Pkw auf einem litauischen Sattelzug sicher. Den litauischen Fahrer nahmen die Beamten vorläufig fest. Eine Bundespolizeistreife ...

Sterntaler für den Lennépark
Frankfurt (Oder)

Sterntaler für den Lennépark

Vor historischem Hintergrund startet die Bürgerinitiative mit der Unterzeichnung der Vereinbarung der Partner der Gemeinschaftsaktion von Deutscher Bank, Stadt Frankfurt und SonnenHofReisen „Gesunde...

Gestohlene Autoteile und Drogen entdeckt
Frankfurt (Oder)

Gestohlene Autoteile und Drogen entdeckt

Bundespolizisten stellten am 16. Januar mehrere hochwertige Autoteile und Drogen auf der Bundesautobahn 12 fest. Zwei Männer aus Litauen nahmen die Beamten vorläufig fest. Gegen 22 Uhr kontrollierte...

Frankfurt (Oder)

Kreisreform soll gestoppt werden

Der Verein zur Volksinitiative Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen hat 82 Mitglieder aus Brandenburg aufgenommen und beschlossen, dass bis zum 8. Februar Unterschriften gegen die unsinnige...

Nach Diebstahl ein Schläfchen in der Zelle
Frankfurt (Oder)

Nach Diebstahl ein Schläfchen in der Zelle

Mitarbeiter eines Discounters in der Bergstraße fiel am 16. Januar gegen 12.30 Uhr ein Mann auf, der alkoholische Getränke aus dem Regal entnahm und einsteckte. Dabei stieß er andere Flaschen um, die...

Verjüngung für den Oderturm
Frankfurt (Oder)

Verjüngung für den Oderturm

Nachdem sich das Management des Oderturms im vergangenen Dezember mit seinen Partnern vor allem in die Gestaltung der Vorweihnachtszeit eingebracht hat und die Gäste der Innenstadt unter anderem mit...

Call for Members stärkt Vereine
Frankfurt (Oder)

Call for Members stärkt Vereine

Zu einem Wettbewerb der Vereine unter dem Motto: Call for Members hat die Kulturstiftung des Bundes eingeladen. Sie will damit Kunst- und Kulturvereine in den östlichen Bundesländern stärken, den...

Große Bühne für kleine Künstler
Frankfurt (Oder)

Große Bühne für kleine Künstler

Was am 27. und 28. April in der Konzerthalle stattfinden wird, gab es in der Stadt bisher noch nicht. Im Rahmen des Projekts Kultur macht  stark wird die Erste Kinderrevue vorbereitet, für die sich...

Mit Fanfaren und Posaunen in die Schlacht
Frankfurt (Oder)

Mit Fanfaren und Posaunen in die Schlacht

Wenn beim 3. Wiener Klassik Konzert am 29. Januarunter dem Motto: Helden und Schlachten unter anderem Ludwig van Beethovens „Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria“ erklingt, dann erlebt auch...